+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Nochmal Getriebeölfrage an "Prof"(i) und natürlich auch alle


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Hallo,
    danke zunächst für die Antworten von unten, doch jetzt will ichs nochmal genau wissen:
    Ist es tatsächlich so, dass zuviel eingefülltes Öl über einen Überlauf entweichen kann (ähnlich wie Kurbegehäuseentlüftung-Auto-Motoröl ?) und daher das eigentlich nicht als "Ölverlust" zu bezeichnen ist ???
    Außerdem gibt es ähnlich wie beim Auto (natürlich hier der Motor und nicht das Getriebe) eine Toleranz in der Füllmenge, so dass eine gute Schmierung überall gewährleistet bleibt ? (Motor M 53)
    Konkret: Unter wieviel ml wirds kritisch ?



    Danke, Martin

    P. S. DAs mit den 450 ml als maximale Füllmenge habe ich auch noch nirgends gelesen....

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    moin moin

    Nun, zuviel eingefuelltes Oel laeuft beim S50 Motor zb durch den Dichtungsring der Kickstarterwelle ( gibs da ueberhaupt einen? )
    wieder raus. ( Seitenstaender ).

    Wenn Du den Deckel zum Kupplungseinstellen aufmachst, muss der Oelspiegel
    drunter liegen. Ich glaub einen cm.

    Wenn es da rausschwappt, ist eindeutig zu viel drin.

    450 ml ist mir auch neu, habes aber auch gelesen.
    In den alten waren immer 500 ml drin.
    450 schadet aber auch nicht unbedingt.

    (b)vonnullaufsechzigviermalschalten(b)

    42

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    500 ml gehört in die alten Motoren und nein es gibt keinen Überlauf im eigentlichen Sinne

    (Genau wie bein Auto auch denn die KWGehäuseentlüftung ist eine Entlüftung und wie der Name sagt für Luft....)

    @ endurofahrerIe alten Motörchen haben keine Oring zw Kicker und Hohlschaltwelle weswegen da auch vom Seitenständer abzuraten ist.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    ..ja das mit den 500ml liest man überall, auf die Idee brachte mich "Willundkannnicht"...
    und es ist ja wirklich seltsam, dass das Getriebe ÖL verliert nur bis die Füllmenge ca. 450 ml beträgt..

    habe heute im Buch "Simson Vogelserie" entdeckt, dass der Motor eine
    "Getriebeghäuseentlüftung durch Kupplungshebellagerung" hat über diese könnte ja auch Öl entweichen, zumal ich festgestellt habe, dass das ÖL auf dem Motor bzw. Getriebe steht...

    insofern schon möglicherweise eine Parallele zum Auto oder nicht ???

    (natürlich ist beim Auto die KUrbe´lgehäuseentlüftung für Luft, aber zuviel eingefülltes Öl kann beim Auto auch hier entweichen...)

    Also nochmal die Frage: Könnte das Öl hier über die Getriebegehäuseentlüftung enwichen sein ????
    Habe heute übrigens beim Ablassen vom Öl festgestellt, dass immerhin noch 470 ml drin waren

    Danke, Martin

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nein das Öl kann nicht durch die Gehäuseentlüftung des Getriebes entweichen. Das ist nicht möglich, da Öl nicht nach oben fließen kann.
    Zuviel Öl bei der Schwalbe (KR51/1), Star, Habicht, Sperber, Spatz und S50 läuft, wie beschrieben, zwischen der Kickstarterwelle und der Hohlwelle von Schalthebel raus. Oft läuft es auch am Kettenritzel raus, wird über die Kette nach hinten befördert, tropft dann am Kettenkasten raus und saut das Hinterrad und den Reifen ein.

    Ich kenn mich aus!

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Das leuchtet schon ein, ich wundere mich nur, wie Öl (definitiv kein Benzin !) da oben stehen kann !
    Danke dennoch für die Antwort. Vielleicht hier nochmal die Frage: Wie gering kann die Ölmenge sein, dass Schmierung gewährleistet bleibt?
    Danke, Martin

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das Öl oben auf dem Motorgehäuse stammt sicher aus dem Vergaser. Entweder ist der undicht oder der Schwimmerstand ist zu hoch und es suppt zum Vergaserüberlauf raus.

    Wegen Ölstand solltest du keine Experimente machen. Allerspätestens bei 300 ml solltest du wieder was nachfüllen.

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Danke für die prompte Antwort. Es ist zwar ganz sicher Öl und kein Sprit, aber ich werde das weiter beobachten...
    Nur 300ml, das klingt beruhigend- da wäre ich ja dann weit von entfernt- aber mit 300ml statt 500 noch überall Schmierung, da wirds dann wahrscheinlich wirklich kritisch.
    Schönen Abend noch
    Martin

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Original von schwalbenstar:
    Es ist zwar ganz sicher Öl und kein Sprit,
    na, aber in deinem sprit ist doch (hoffentlich) auch öl mit bei.
    läuft der vergaser nun über, sammelt sich erst der sprit auf dem motor, und verdunstet dann.
    ->zurück bleibt das mischöl!

    mfg
    lebowski

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das Benzin verdunstet, das Öl bleibt auf dem Gehäuse zurück.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    klingt sehr, sehr, sehr einleuchtend
    Danke allen
    Martin

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    moin moin alle
    @ dummschwaetzer

    Oel kann bekanntlich nach oben fliessen
    aber nur bei einem Spalt von weniger als 1mm, dann ist naemlich die Adhaesion grosser als die Kohaesion.

    von null auf sechzig viermal schalten.

    42

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    isch werd wahnsinnig...also doch Öl oder was durch die Gehäuseentlüftung ?!?!
    Jetzt aber schnell zur Tagesschau-schaue..
    Martin

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    nun

    rein teoretisch waere es moeglich das durch die Kupplungsbetaetigung oben
    Oel austritt.
    einfach mal austesten
    saubermachen, kurz laufen lassen und dann gucken.

    ich hatte dieses Prob aber bei meinen alten Motoren eigentlich nie
    und wenn, dacht ich auch immer, es kaeme aus dem Gaser.

    Ob es sich lohnt dort was abzudichten?
    Abwarten was die anderen dazu sagen

    von null auf sechzig viermal schalten.

    42

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das ist doch Unsinn, da kann oben kein Öl rausfließen.
    Auch nicht theoretisch, es sei denn, das Moped ist umgekippt. Dann fließt es sogar praktisch da raus.

    Überhaupt wüßte ich nicht, wie Öl entgegen der Schwerkraft nach oben fließen soll. Das ginge allenfalls durch osmotische Drücke, die sich jedoch in diesem offenen System jedoch nicht aufbauen können.

    Falls du die Kriechfähigkeit von Öl meinst, das hat zwar was mit Adhäsion (nicht mit Kohäsion) und Bewegung zu tun, man kann hier aber sicher nicht von nach oben fließendem Öl reden.

    Meine ich jedenfalls.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    schon klar


    bei fliesendem Oel waere das Getriebe auch nach 10 min leer.

    nur so wie es beschrieben ist, hoert sich das nach einem schleichendem Vorgang an.

    leider habsch keinen Ex Plan von nem altem Motor da, geschweige einen Motor, wo ich die Theorie ueberpruefen koennte.

    logisch waer die Variante von dem Oel aus dem Gaser, also belassen wir es dabei.

    von null auf sechzig viermal schalten.

    42

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Nochmal ein Aufruf an alle Vögel
    Von Schwalbenfreund85 im Forum Simson Freunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 22:07
  2. jetzt mag er natürlich gar nicht mehr...
    Von vespisto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 21:36
  3. so gehts natürlich auch ;-)
    Von Prof im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 19:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.