+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Wer regeneriert mir meinen M53 Motor


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Schwalle
    Registriert seit
    20.09.2006
    Ort
    Schildow
    Beiträge
    308

    Standard Wer regeneriert mir meinen M53 Motor

    Hallo!

    So, die Restauration meiner 69er Schwalbe geht mit riesigen Schritten voran. Nachdem ich sie komplett zerlegt hatte und die Teile zum pulvern gebracht habe, geht es jetzt an den Motor.
    Ich brauche Tipps, wer mir den 3-Gang-Gebläsemotor regeneriert. Es sollen alle Dichtungen und Lager erneuert werden. Auch sollen neue Kupplungsscheiben eingesetzt werden. Der Kolben und Zylinder und die Elektrik braucht nicht überarbeitet werden. Ich habe einen neuen Kolben / Zylinder. Wenn dann alles fertig ist, werde ich eine Vape einbauen.
    Also, wer kann mir da jemand nennen, der sein Handwerk versteht und gute Arbeit leistet.
    Ich bin Anfänger in Sachen Schwalbe und trau mich daher nicht den Motor zu spalten. Auch fehlt sicherlich das "Spezialwerkzeug" und die Erfahrungswerte.
    In der Bucht wird so eine "Regeneration" inklusive aller Materialien, für 50 Euro angeboten.
    Notfalls muss ich dann suf dieses Angebot zurückgreifen. Leider sind die Bewertungen in der Bucht, kein vertrauenswürdiger Hinweis auf profizionelle Arbeit.
    Gruß!

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    also es gäbe mehrere Möglichkeiten:

    du kannst Simsonsucht anschreiben, der hat allet an Werkzeug und das nötige Wissen, Haken an der Sache du musst nach Pankow und das unter Anleitung selber machen

    du kannst Rekord_B anschreiben ob in unserem Vereinslager noch 'n Austauschmotor rumfliegt

    du kannst dich an den Schwarzen auf Rügen wenden, der macht das sehr gut und professionell, da kommst du nur mit 50€ nicht weit: http://www.zweirad-steinberg.de

    die 50€ Nummer halt ich auch nicht für besonders seriös, da die Verbrauchsteile (Lager, Simmerringe und Dichtungen) schon über 30€ kosten und ich glaub für 20€ wird da nicht allzuviel passieren

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Malte91
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.043

    Standard Re: Wer regeneriert mir meinen M53 Motor

    Hey...das kannste doch selber machen?! 8) gibt doch genügend bücher wo das beschrieben ist! kaufste dir einfach nen satz Lager + dichtungen kriegste für 30€und dann gehts los! am besten nimmste C3 Lager!...werkzeug kannste dir besimmt irgendwo ausleihen... mfg malte

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Hallo, das mit dem Selbermachen ist nicht ganz so einfach, wenn man es noch nie an einem z. B. Schrottmotor geübt hat - man macht leicht etwas kaputt dabei. Ohne eine Trennvorrichtung würde ich es schon gar nicht probieren. (Ich weiss - einige machen es auch ohne)
    Das mit den 50€ ist wirklich unglaublich günstig. Wenn wir den Gleichen meinen, dann hat der doch keine schlechten Bewertungen - im Gegenteil eher Gute, die sich direkt auf eine Regeneration beziehen! Ich persönlich würde es ausprobieren - kaputter als vorher wird er nicht sein. Falls du dich dazu entschliessen kannst berichte von deinen Erfahrungen... Klar sollte dir dabei sein, dass natürlich Extras, wie z. B. neue Kolbenringe oder der Tausch etwa der Kickstarterwelle bzw deiner Kupplung nicht enthalten sind- so etwas würde ich vorher abklären.
    Gruss, Martin

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    "Selbermachen" ist in diesem Falle besser nur was für erfahrene Schrauber und Profis. Andernfalls wird der Motor oft Schrott oder läuft hinterher schlechter als vorher oder ist undicht, scheppert, kracht und schleift ... Das ist dann wie bei Goethes Zauberlehrling => "die ich rief die Geister, werd ich nun nicht los ...". Also nur machen, wenn man wirklich Ahnung hat von dem was man tut und einem das ganze Ding nicht über den Kopf wächst. Nicht umsonst ist KFZ- oder Motorenschlosser ein Lehrberuf mit mind. 3 Jahren Lehrzeit.
    Such dir also besser jemand, der das kann. In welcher Gegend wohnst du denn.
    Da wird's doch sicher wen geben, der sich damit auskennt..

    Oder meine ich das nur? :)

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    ick hatte in 'nem anderen Thread gelesen, dass er aus Berlin kommt, deswegen ja auch das Angebot mit Simsonsucht, der hat alles an Werkzeug und reichlich Ahnung :wink:

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.08.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    21

    Standard

    Kann ich bedingungslos empfehlen...
    http://www.zweirad-steinberg.de/home.htm

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    und täglich grüßt das Murmeltier, auch den Link hatte ich schon gepostet

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Schwalle
    Registriert seit
    20.09.2006
    Ort
    Schildow
    Beiträge
    308

    Standard

    Herzlichen Dank schon mal!!!!!

    Wiklich super! Schnelle Antworten!

    Also, ich hab jetzt erst mal ne' Menge zu Lesen und abzuwägen. Für welchen "Simson-Doktor " ich mich entscheide, weis ich noch nicht. Auf jeden Fall werde ich es nicht selber machen. Auch nicht unter Anleitung. Es bringt nicht's. Ich kann dabei zwar etwas lernen, jedoch wird es wohl sehr lange dauern, bis ich das nächste mal einen Motor selber repariere. Ob ich dann noch alles richtig mache bezweifle ich. Ist schon richtig: "Übung macht den Meister".

    Mir wurde übrigens angeboten, dass ich bei der "Regeneration" eine Sperber Kurbelwelle einbauen lassen kann. Diese würde dann "verkorkt" werden.
    Dazu habe ich dann etwas "gegoogelt" (was für ein Wort).
    Die Meinungen dazu sind ja sehr geteilt und reichen von "BLÖDSINN" bis "GENIALE VERBESSERUNG".

    Ich glaube aber ich bleibe beim Original. Nur wenn es wirklich eine "erhebliche Verbesserung" wäre, würde ich diese KW einbauen lassen. Na mal sehen!

    Was haltet ihr davon. Schade dass es hier keine "Abstimmungs-Rubrik" gibt. Da hätte ich dann die verkorkte Sperber-KW im M53 Motor / JA oder NEIN zur Abstimmung gebracht.

    Allzeit gute Fahrt, schöne Feiertage und ein knitterfreies 2007 wünsche ich euch allen!

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Bringt nichts...

    Es wird gemacht um die Vorverdichtung zu erhöhen und ändert damit das Resonanzverhalten des Motors.

    Aber eine Änderung im Sinne von besserem stabilenrem Lauf gibts nicht. ganz im Gegenteil.

    Lockern sich die Stopfen ists essig mit dem Motorlauf

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Schwalle
    Registriert seit
    20.09.2006
    Ort
    Schildow
    Beiträge
    308

    Standard

    Aha!!!!!

    Danke Shadowrun!

    Mir wurde gesagt, dass die Sperber-KW mit den Korkstopfen, den Spritverbrauch herabsetzt. Das würde ja dann den Geldbeutel und die Umwelt schonen. Natürlich funzt das nur bei ruhiger Fahrweise.

    Gruß!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor Ferig regeneriert und nun wieder zusammen....
    Von Mellops im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 17:23
  2. S51 B1-4 springt nicht an, Motor frisch regeneriert....
    Von Puschl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 23:18
  3. ab welcher kmStand sollte Motor regeneriert werden?
    Von mcconnor im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 14:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.