+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: richtige Kleidung. eine Glaubensfrage?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Biblis
    Beiträge
    99

    Standard richtige Kleidung. eine Glaubensfrage?

    Hallo,

    da ich hoffe meine Schwalbe bis ende Februar fertig zu haben fange ich so langsam an mir Gedanken um Klamotten zu machen. (evtl. was gebrauchtes... das braucht ja alles seine Zeit)

    Momentan habe ich einen zu kleinen Helm und eine nicht so schöne aber durchaus praktische Louis (cycle spirit oder so) Jacke. Stammt beides Aus der Zeit (vor 3-4 Jahren) als miene Kumpels alle den 125er Schein gemacht haben und ich des öfteren Sozius spielen musste (ich hasse es hinten auf ner "Rennmaschiene")

    Helm wird in jedem Fall ein neuer gekauft und auch was gutes.
    Werde auf jeden Fall ein Klapphelm kaufen, da ich mich mit einem Integralhelm einfach am sichersten fühle und die Klappfunktion für eine Brillenschlange mich und auch sonst einfach praktisch ist.

    jetzt also zu den Klamotten.
    Am liebsten würde ich ja mit Jeans und Parker fahren (we are we are we are the mods - ist auch sonst genau mein Stiel) aber ich weis aus eigener Erfahrung, das Protektoren ... durchaus sinnvoll sind.

    Am oberaffengeilsten und bestimmt auch sichersten ist natürlich eine Lederkombi, aber 1. glaube ich sind die auf der Schwalbe verdammt unbequem wegen der aufrechten Sitzhaltung und zweitens sieht es doch sehr ... mhhhm ich weis ja nicht aus ...

    Diese normalen Tourenjacken wie ich auch ein Habe (allerdings (noch) ohne Protektoren) finde ich persönlich einfach pott-hässlich die sind so alla 50jähriges Pärchen auf Burgmann Sofaroller. (bitte fühle sich niemand auf den Schlips getreten!!!! es geht nur ums verdeutlichen ;-) )

    Ein Aspekt neben der Sicherheit ist aber auch der Komfort und die Praxistauglichkeit.

    In der Lederkombi in der Uni sitzen muss nicht sein.

    Ich bin durchaus bereit für Jacke Hose und Helm 400€ zu bezahlen, das muss dann aber schon genau das sein was ich will und genau das weis ich eben noch nicht.

    Hatte eigentlich mal vor, aber aus liebe zum Möp wieder abgeblasen aus der Schwalbe eine Polizeischwalbe (Silber Blau) zu machen, dann wäre eine Blaue Kombi geil gewesen...

    Ich bitte euch um Anregung, Erfahrungen und Ratschläge
    Bitte aber diejenigen, die sagen bei 60km/h ist das alles unnötig sich aus der Diskussion rauszuhalten, ich bin als Sozius gestürzt, hatte glücklicherweise ne Mpedjacke und robuste Hosen an. Der Fahrer war in Kurzen hosen und Shirt und sah übel aus... und das bei 40km/h innerorts.
    Ich bin auch schon oft genug mit dem Fahrrad gestürzt bei 25-35km/h und bin der Mienung das ich ordentlich geschützt sein will.

    liebe Grüße

    goerdy (nennt mich ruhig pussy, aber liebe heile pussy als tote pussy)

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Ich hab ne Jeans mit Knieprotektoren und Aramidverstärkung an den Schenkeln. Is n guter Kompromiss wie ich finde. Dann noch ne Ledermotorradjacke und schon siehste schick aus ;-).

  3. #3
    simson-76
    Gast

    Standard

    es heißt Parka... mit selbigem fahre ich oft und mit jeans...bis null grad ist die jeans auch noch warm genug !

    Zum Helm sag ich nur mal so..WH...mit Fliegerbrille

    oft fahre ich auch in einer 30er Jahre Kradkleidung, da kommst du mit 400Ocken aber nicht hin!

    Aber das muss natürlich jeder selber wissen !

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von goerdy Beitrag anzeigen
    (nennt mich ruhig pussy, aber liebe heile pussy als tote pussy)
    Reaktorgeschädigt bist Du aber nicht ? Den Strahlen ist das mit der Kleidung dann wohl auch egal ...
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Jeans kannst du schon machen, dann sollte es aber eine vernünftige sein! Die bleibt bei einem Sturz mit 60 auch noch "ganz", also deine Pelle an den Beinen wirst du behalten. Mit vernünftig meine ich sowas wie ne 501 oder so in der Richtung. Halt schwerer Jeansstoff.

    Als Jacke habe ich ein klassisches Model von Polo. Leder, schräger Reisverschluss, schwarz um die 100€. Hat Optionen an den Armen und Rücken Protektoren einzuschieben. Fahre allerdings ohne extra Protektoren. Wichtig ist mir, das die eigene Haut dran bleibt. Brüche lassen sich durch Protektoren auch nicht unbedingt verhindern.

    Handschuhe simples Model. Schwarz, Leder ca. 15€ von polo. Auch im Sommer angenehm zu tragen.

    Der Helm wechselt je nach Risikofreude und Anlass der Fahrt. Für alltägliche Fahrten trage ich ausschlieslich einen Integralhelm, denn da bin ich zügig unterwegs und will ankommen. Risiko eine Sturzes also eher höher. Welche Marke du da wählst musst du durch anprobieren heraus finden. Die Hersteller haben alle unterschiedliche Grundformen auf die sie die Helme anpassen. Bei mir hat sich z.B. Shoei und Uvex bewährt, während Nolan garnicht auf meine Birne geht. Ab 100€ bekommst du da vernünftiges. Auch mal nach Vorjahresmodellen gucken.
    Für Fahrten mit "verlängertem" Reiseweg nehme ich, besonders im Sommer ne Halbschale, die aber auch Nacken und Ohren schützt! Da bin ich allerdings auch immer entspannt und besonders vorsichtig unterwegs.

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    Zum Helm sag ich nur mal so..WH...mit Fliegerbrille
    fliegerbrille habe ich eine. brauche für kommende saisson aber noch einen neuen helm...

    simson-76, was meinst du mit WH? aber nicht einen wehrmachtshelm, oder?!

    was haltet ihr eigentlich von richtigen halbschalenhelme? mir auch bekannt als genickbrecher...

    grüße,
    Schwalbenchris

  7. #7
    simson-76
    Gast

    Standard

    ...ja von der wehrmacht, aber als ziviler GFK Nachbau ohne irgendwelche embleme oder so...

    halbschalen sind gerade nicht die Genickbrecher, sondern Stahlhelme, weil einem da die stahlkante wie ein Messer das genick zerschnitzelt...

    eine ordentliche halbschale alla Perfekt oder Wilde ist natürlich was!

  8. #8
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenchris Beitrag anzeigen

    was haltet ihr eigentlich von richtigen halbschalenhelme? mir auch bekannt als genickbrecher...
    Ist halt die Gefahr das man sich das Kinn wegballert. Ohne Unterkiefer isst es sich so schlecht. Sonst finde ich die aber super geeignet, weil der restliche Kopf dennoch gut geschützt ist. Wie bereits gesagt, fahre auch damit wenn es heiß ist und ich ne unbestimmte Spaßrunde drehe. Dann aber lieber etwas langsamer durch die Kurve, etwas mehr Abstand zum Vordermann usw.
    Genickbrecher ist Quatsch. Die sitzen im Nacken doch genau wie ein Integralhelm.

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    ohren und nacken sind ja bei den halbschalen dann mit einem lederbezug geschützt. hatte mal einen nachbau mit kunstleder, da haben einem von fahrtwind ganz schön die ohren geschlackert... weiss jemand, ob das auch mit den originalen halbschalen mit echtleder so ist?

  10. #10
    simson-76
    Gast

    Standard

    wenn die richtig passen nicht !

  11. #11
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    danke für die info! dann weiss ich schon, welcher helm es wohl nächste saisson sein wird.

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Für den Winter/Mieses Wetter:

    2 Teilige Regenkombi von Louis (29,95 im Angebot). Ist Winddicht und leicht. Die über die normalen Klamotten drüber gezogen und schon ist Ruhe mit Kalt... Unter die Jeans je nach Jahreszeit halt lange Unterbuchse oder Pyjamahose und ein zweites Paar Socken plus warme Halbstiefel im Winter. Im Sommer halt Jeans und feste Turnschuhe/Mopedhalbstiefeletten (no Risk no Fun). Was die Nierchen angeht: IMMER einen Nierengurt. Und was die Sicherheit obenrum angeht: Highway 1 99 Euro Lederjoppelchen mit allen Protektoren drin und Mopedhandschuhe (Sommer- und Wintermodell). Die Winteredition aus GoreTex - Winddicht und WARM. Gegen Extremkälte noch ein Paar Stoffhandschuhe zum drunterziehen.

    Von MZA hab ich mir die blaue Pilotenjacke in ganz groß bestellt. Für trockene kurze Winterfahrten: Schal, Lederjacke und drüber die MZA-Simsonjacke. Reicht für 30 Minuten Kalt-Fahrt. Für längere Touren dann da noch die Regenkombijacke drüber.

    Für die Sicherheit im Dunklen: Die Leuchtschärpe von Louis für ca. 15 Euro (mal mehr oder weniger). Schaut zwar aus wie ein britischer/französischer Motorradrennleiter ist mir aber egal... Ersatzweise eine gelbe Warnweste (2,60 neulich bei ALDI)...

    Musst halt selbst wissen was und wieviel Sicherheit Du haben willst. Klar kannst Du auch mit dünner Jeans und t-shirt/Sommerjacke/Jeansjacke fahren. Wenn Du aber mal (wie ich) vom Moped gedübelt wirst hat das Zeugs aber kaum Schutzwirkung... Ich hatte als mich 2007 rum ein Opa an einer roten Ampel ungebremst anschubste auch nur Jeans und dünne Lederjacke (Modell MacGyver) an. 8 Meter später schlug ich dann unsanft auf dem Asphalt auf und rutschte noch ein paar Meter. Lederjacke und Jeans waren an einigen stellen DURCH = Diverse Prellungen, Rippenbruch, Bizepssehnenabriss. OP und 1/2 Jahr Auszeit (Reha). Von den Schrammen von Oben bis Unten mal ganz zu schweigen...

    Daher ist die 99Euro Protektoren Lederjacke von Louis definitiv eine bessere Lösung. Die fängt einiges mehr ab als 08/15...

    Was das Fahrgestell angeht: So eine Lederjeans ist dann auch nicht verkehrt. Stabiler als eine Stoffjeans allemal. Diese groß genug zum überziehen bzw als Textilhose mit Verstärkungen zum überziehen. Oder man zieht sich halt einfach kurz um.

    Wie ich aber oben schon schrieb: Das musst DU wissen was Du willst. Kannst aber auch mit Badelatschen und Badehose (oder nackig) fahren. Hat halt zur Folge dass die Polizei bei letzterem kurz Hallo sagt... Hauptsache HELM taugt was und steckt viel ein. Hier bloß nicht zu billig kaufen auch wenn es weh tut !!!

    Die ollen DDR-Halbschalen schützen halt nicht Dein Genick und auch nicht Dein Kinn/Gesicht. Kommst Du Gesicht voran auf dem Boden auf freut sich Dein Zahnarzt und Dein Schönheitschirurg... Beides ist ja seit einiger Zeit keine Kassenleistung mehr. Kommt also auf Dein Kontostand an ob Du das Risiko eingehen willst oder nicht. Ich stell mir aber den verdrahteten Kiefer mit püriertem Schnitzel durch den Strohhalm recht unangenehm vor...

    Gruß Olaf

    P.S.: Siehe in dem Thread 1. Treffen Simsonfreunde Altmühltal 30.7.-1.8.2010... das vorletzte Bild an. Die MZA-Jacke als Weste (Ärmel ab) über der Lederjacke. War zwar affig heiß beim stehen aber im Fahrtwind war es erträglich....
    =/\= ...see us out there... =/\=

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ist eine Schwalbe das richtige für mich?
    Von Golondrina88 im Forum Smalltalk
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 20:46
  2. Ist eine Schwalbe das richtige für mich?
    Von Timo* im Forum Smalltalk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 00:28
  3. Welche Kleidung für ein Moped
    Von Reiseschwalbe im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 11:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.