+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Rücklicht und Bremslicht funktionieren nicht mehr


  1. #1
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard Rücklicht und Bremslicht funktionieren nicht mehr

    Hallo ans Nest!
    Ich hab folgendes Problem: Meine S51 hat KEINE Tagfahrschaltungen, sprich entweder jegliche Beleuchtung aus oder Frontscheinwerfer und Rücklicht gleichzeitig in Betrieb. Nun geht zwar der Frontscheinwerfer nur bei Brems- und Rücklicht tut sich nichts mehr - Standlicht funktioniert noch, was einen Defekt des Rücklichts (Lampe) ausschließt. Kann es sein, das eine Spule durchgebrannt ist? Die Kontakte am Züli sind alle i.O....Wenn es die Spule sein sollte: Wodurch kann das auftreten?

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Die Spule wird eher nicht durchgebrannt sein, wahrscheinlicher könnte sein, dass die Lötstelle vom Kabelbaum durch vibriert ist.

    Und die Schlussfolgerung, dass die Lampe i.O. sein muss, weil das Standlicht funktioniert ist leicht daneben.

    Lies und versteh mal meine Elek-Tricks unter Simson auf meiner Homepage.

    Peter

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Vielleicht hat sich auch nur eine Schraube auf der Grundplatte gelockert.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Also ich hab grad alles durchgemessen, fast alles. Lichtspule arbeitet. Wieviel Volt Wechselspannung sollten da anliegen?
    Durchgang: Die beiden Kontakte des Rücklichts haben (ohne Lampe) Durchgang, nicht so beim Bremslicht (ebenfalls ohne Lampe). Eigentlich müsste doch Durchgang bei beiden bestehen (beim Bremslicht bei getretener Bremse) oder irre ich mich da?
    Dann hab ich die Spannung im Standgas gemessen: Beim Rücklich 0,5 Volt und beim Bremslicht sogar nur 0,2V. Definitiv zu wenig. Kann es sein, das Spule zu wenig Spannung induziert oder kann was mit der Drossel nicht stimmen. Ich würds überprüfen, weiß aber nicht mit welchen "Strom/Spannungswerten" diese Bauteile arbeiten...

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Übrigens wie gehabt: Beide Lichter Rück und Bremslicht funktionieren gleichzeitig nicht. Lampen sind aber in Ordnung...

    Edit: Sprich ich weiß nicht, aus wieviel Volt Wechselspannung 6 Volt gleichstrom entstehen sollen

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Welche Kontakte haben Durchgang am Rücklicht?

    Plus und Masse und das ohne Lampe?

    Spannungen sollten so um die 6V sein.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Richtig, Plus und der Masseanschluss - ohne Lampe. Also 6 Volt kommen da nicht an, nur um 0,5 Volt. Kann es sein das da irgendwo ein Kurzer drin ist, der die Spannung so stark abfallen lässt?

    MfG
    Tuelle

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Da ist auf Jeden Fall ein Kurzer drin! Irgendwo scheint die Plusleitung des RL direkt auf Masse zu kommen.
    Ist bestimmt durchgescheuert.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  9. #9
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Also ich hab den Kurzschluss jetzt mal umgangen, in dem die schadehafte Leitung abgezogen habe, sodass kein kurzer zwischen Masse und Plus war, trotzdem ging das Bremslicht nicht?! Funktioniert das Bremslicht nur mit einem intakten Rücklicht?

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Tuelle91 Beitrag anzeigen
    Sprich ich weiß nicht, aus wieviel Volt Wechselspannung 6 Volt gleichstrom entstehen sollen
    Gar nicht, und da liegt wahrscheinlich auch die Erklärung für die niedrigen gemessenen Spannungen - du hast Gleichspannung gemessen, stimmt's?

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Falls du den Schaltplan noch nicht kennst, hier: http://www.akf-shop.de/moser/s50b1.pdf

    Fehleranalyse:
    Ich geh davon aus, dass ein gemeinsames Problem für den Ausfall beider Glühlampen führt. Das bedeutet, dass auch die Tachobeleuchtung nicht gehen dürfte. Wenn dem so ist, müsste allerdings das Rücklicht und die Tachobeleuchtung funktionieren, wenn du denn Zündschalter auf Stufe 3 stellst (Standlicht), insofern die Batterie in Ordnung ist.

    Falls auch in Stufe 3 weder Tachobeleuchtung noch Rücklicht funktionieren, das Standlicht vorn jedoch, dann prüfe bitte die grün-graue Verbindung zwischen Kl. 57a und 57. Miss direkt erst an 57, dann an 58 ob Gleichspannung 6 Volt ankommen (gegen Masse). Kommt auf 57 Spannung, aber 58 nicht, ist der Zündschalter defekt. Würde auch erklären dass bei laufendem Motor nix geht.

    Ist jedoch bei Stufe 3 alles i.O., und nur auf Stufe 2 bei laufendem Motor leuchtet weder Brems- noch Rücklicht, solltest du mit einer Prüflampe prüfen, ob Spannung zwischen dem grau-rotem Kabel von Grundplatte und Masse anliegt (Prüflampe, da Wechselspannung). Ist das in Ordnung, prüfst du das selbe nochmal zwischen dem schwarz-rotem (zum Bremslicht gehend) und Masse. Vielleicht liegts am Dreifach - Verteiler am Zündschloss.
    Ist hingegen kein Licht aus der Prüflampe rauszuholen, liegts vermutlich an der Spule auf der Grundplatte. Da könntest du jetzt z.B. den Widerstand zwischen dem abgesteckten (!) grau-roten und Masse messen. Dieser sollte recht niedrig sein. Ist er unendlich, liegt eine Unterbrechung in der Spule vor.

    Soweit die grobe Vorgehensweise um den Fehler einzuzingeln ;-)

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Prüf als Erstes mit einer Prüflampe (21Watt) bei laufendem Motor am Dreifachverteiler hinten auf dem ZüLiScha, ob dort guter Birnensaft vorhanden ist.
    Wenn Du da nichts messen kannst, dann liegt der Fehler in Richtung Grundplatte.

    Peter

  13. #13
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Habe jetzt mit einem Universalmessgerät (Wechselspannung) die Spannung von der Spule ausgehend gemessen: Standgas: 3 Volt bis zu 6-7 Volt.
    Standlicht funktioniert einwandfrei. Auf Stufe 2 jedoch gar nichts. Weder Tacho, Bremslicht noch Rücklicht gehen...Ich messe gleich mal am Dreifachverteiler an Masse, geht das?

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ja, den Verteiler mal nachmessen.

    Im Prinzip könntest du auch Durchgang zwischen der rot-schwarze Leitung an der Bremsleuchte und der von der Spule kommenden Leitung messen bzw. Spannung zwischen rot/schwarz und Masse. Dort sollte die selbe Spannung ankommen. Die Leitung ist nämlich direkt mit der von der Spule kommenden Verbunden. Falls OK, einfach mal die Leitung von der Bremsleuchte zum Bremslichtschalter auf Masse legen - und die Bremse sollte schonmal aufleuchten...
    Falls bei angesteckter Leitung von der Spule die Spannung auf einmal abfällt (also Spannung zwischen Dreifachverteiler und Masse), hast du irgendwo einen Kurzschluss.
    Vielleicht ist die Schlusslichtdrossel schuld (mal abstecken), oder die Rot/Schwarze (auch testweise abstecken) und am Dreifachverteiler Spannung erneut messen. Ist die Spannung nach abstecken einer dieser Leitungen plötzlich wieder oben, bist du auf dem richtigen Weg.

  15. #15
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Also an der 3er Verbindung liegen 8 Volt an (gegen Masse gemessen). Allerdings liegt an dieser 3er Klemme ein weißes Kabel an, was wieder zur Grundplatte führt: Also 2 von der Grundplatte und 1 zum Stopplicht. Es funktioniert, auch nach abklemmen noch nicht... Eigentlich müsste doch eins zur Drosel verlaufen oder?! Aber ich hab nichts umgesteckt und es hat ja vorher funktioniert...

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Von der Grundplatte kommt nur eins an den Dreifachverteiler des Zündschalters. Die anderen beiden gehen - wie von dir schon festgestellt - zum Bremslicht und zur Drosselspule. Wenn da mehrere von der Grundplatte kommen, stimmt irgend etwas nicht. Ich empfehle, die komplette Verkabelung nach Plan zu überprüfen, denn bei Individuallösungen ohne richtigen Schaltplan wird dir keiner (auch zukünftig) weiterhelfen können

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rücklicht und Bremslicht funktionieren nicht
    Von saphier im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 00:20
  2. KR51/1 - Blinker und Bremslicht funktionieren nicht.
    Von tocopherole im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 22:06
  3. Brems- & Rücklicht funktionieren nicht mehr!
    Von Hanno im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 23:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.