+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: S51 Gabelbrücke demontieren wegen Bohrungen.


  1. #1

    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5

    Icon Mrgreen S51 Gabelbrücke demontieren wegen Bohrungen.

    Hey Leute,

    mir ist so in den Sinn gekommen meine kleine Simme optisch aufzuwerten und das schlimmste sind momentan die Kotflügel. Verbogen und ranzig. Die originalen finde ich langweilig und habe über einen Enduro Kotflügel nachgemacht. Ich finde den persönlich einfach geil So nun habe ich mich mal wieder durch das ganze Internet gelesen und so einige Information sammeln können von wegen Stabilität etc. Mein Plan sähe jetzt so aus.
    Die untere Gabelbrücke ausbauen um die zwei Löcher für den Flügelhalter zu bohren. Dann den Kotflügel drann und den hier noch montieren http://www.akf-shop.de/gabelquerjoch-fuer-kotfluegel-s53/a-440/. Nun ist die Frage wie ich die Gabelbrücke da rausbekomme. Ich habe keine vollständige Anleitung gefunden ob ich nun die ganze Gabel mit Rad und allem abbauen muss oder ob es einfach geht. Vielleicht könnt ihr mir da nochmal helfen?
    Vielen Dank,
    Max!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Max,
    ist die Frage ernst gemeint ?
    Mit ein bisschen logischem Denken kannst Du Dir das selbst beantworten.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3

    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5

    Standard

    Okay es war ja auch schon spät.. Andere Frage
    Hat jemand eine Anleitung um die Gabel zu zerlegen? Finde keine bei Google Und rechts sifft es aus diesem Gummi. Gibts da einen Ring den ich wechseln kann? Wann und wo kommt mir das Öl entgegen? Welches und wieviel Füll ich wieder ein? Also ich will die zwei Löcher Bohren, Ringe tauschen wenns geht und wie und neues Öl rein und wieder zsamme bauen. Also ich hab jetzt schon meine ganze Simme auseinander genommen aber die Gabel ist das einzige Teil wo ich noch keine Ahnung von habe. Deswegen verzeiht dumme Fragen wenn sie doch so ersichtlich erscheinen.

    Liebe Grüße,
    Max

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich empfehle dir mal stellvertretend DAS BUCH, welches es auch für die S50/51 gibt, sowie eine Reparaturanleitung, die du mit etwas Suche mit Tante Google z.b. bei Mutschy finden kannst. In der Bucht gibt es die auch immer mal wieder als blaue Bücher im Original.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5

    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5

    Standard

    Nja ok so schwer kann das nun nicht sein. Ich bau das Rad ab, zerlege die Gabel, alte Simmerringe raus, neue rein, und ist es denn nun so das ich die zwei Holme aus den beiden Gabelbrücken oben nach unten rausziehe? Das heißt das diese zwei Brücken da noch am Rahmen rumhängen und ich die dann auch noch auseinander bauen kann um die Löcher zu bohren? Das wär jetzt meine einzige Frage weil ansonsten is ja alles klar Sorry aber ich will einfach nen Plan haben und das wenn ich jetzt bestelle das ich alles hab

    Liebe Grüße
    Max

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Im Großen und Ganzen -> ja.
    Bei der Demontage kommen dir die Lenkkopflager entgegen und manchmal fallen die einfach auseinander. Neue wären nicht schlecht und bei der Gelegenheit kannst du auch gleich die Laufflächen näher ansehen und bei Einlaufspuren neue verbauen.

    In wie weit es zulässig ist, an der Gabelbrücke Löcher zu bohren, kann ich dir nicht sagen. Im Zweifel eher nicht, da es im Falle eines Falles Ärger geben könnte. Für so einen Umbau gab es zu diesem Zweck passende Teile ab Werk.

    Spätestens beim Zusammenbau solltest du die Reparaturanleitung lesen, damit hinterher wieder alles passt und richtig eingestellt ist.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #7

    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5

    Standard

    Jo ok. Also ich werd mich da morgen einfach mal rannwagen. Wird schon alles. Wenn ich alles genauso wie ich es auseinander gebaut habe wieder zusammenbau wird es wohl funktionieren oder? ^^ Und ist es denn so das ich die Holme rausziehe und der Lenkkopf mit den beiden Brücken dann noch am Rahmen sitzen und ich die danach zerlege? Und um die Holme nach unten rauszuziehen muss ich auch die beiden kleinen Muttern links und rechts von der großen flachen Mutter ganz oben beim Lenker lösen?

    Liebe Grüße
    Max

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Die beiden Schrauben in der Gabelbrücke müssen auch gelöst werden
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9

    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5

    Standard

    Also ich habe mir jetzt eine neue Gabelbrücke mit bereits vorhandenen Löchern bestellt und auch alles andere was man so braucht. Jetzt versteh ich nur nicht ganz was die in der Reparaturanleitung damit meinen:" Durch Verdrehen der Gleitrohre in Fahrtrichtung rechts, ist eine geringfügige Vorspannung der Tragfeder herzustellen." Die Gleitrohre sind doch die beiden oberen Rohre die in die dickeren immer rein und raus gleiten oder? und die werden doch bei der Montage wenn man Gleit und Tragrohr verbindet zusammen gedreht. Aber die Gleitrohre sind ja oben fest befestigt. Ich blick das grad nicht

    Liebe Grüße
    Max

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Gleitrohre sind die unteren, dort wo das Rad dranbammelt. Oben ist das Stand oder Tragrohr.

    mfg gert

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Aber eine Vorspannung einstellen? Das glaube ich kaum.
    Eh das kann man besser mit dem RZT-Gabelkit Nr: 37001.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nee, das ist schon richtig. Man dreht die unteren Rohre quasi ein kleines Stück wie ein Gewinde auf die Federn. Hab´s auch erst einmal gemacht, ohne Rep-Anleitung, weiß auch nichts genaues mehr, aber irgendwie so ging´s.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Das ist doch gar nicht so schwierig. Bevor man die Gleitrohre durch das Festziehen der Schrauben an der Gabelbrücke fixiert, baut man das Rad ein. Dann dreht man die Gleitrohre 90° nach rechts, hält das Gleitrohr fest und zieht dann die Schraube an.
    Man kann das auch im ausgebauten Zustand testen, dass die Spannung der Feder sich erhöht, wenn man das Tragrohr festhält, das Gleitrohr nach rechts verdreht und gleichzeitig das Gleitrohr in das Tragrohr drückt.
    ( schwerer zu beschreiben, als zu machen )

    Grüße
    Gerhard
    Geändert von Wessischrauber (10.01.2013 um 08:03 Uhr) Grund: Bezeichnung Gleit- und Tragrohr verwechselt
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Gut, nun wissen wir, warum die Federn bei manchen immer so schnell brechen
    Ist vom wessischrauber aber gut erklärt. Muss sagen, habe das noch nie so beachtet.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Position der Bohrungen im Herzkasten
    Von kenwood1988 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 12:07
  2. Unterschiede Gabelbrücke
    Von totoking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 13:22
  3. am Vergaser Bohrungen verschlossen??
    Von pfanne666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 20:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.