+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Scheinwerferlicht 35W statt 25W


  1. #1
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard Scheinwerferlicht 35W statt 25W

    Hallo,

    in meiner KR51/2N ist ja eine 25 Watt Lichtspule eingebaut. Ich überlege gerade, ob ich sie durch eine 35 Watt Spule tauschen soll, um mehr Licht zu bekommen.
    Hat das schon jemand gemacht und kann mir sagen, ob sich der Akt auszahlt, was die Helligkeit des Lichts anbelangt?

    Grüße,
    Schwalbenchris

  2. #2
    Tankentroster Avatar von German737
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    140

    Standard

    Also normalerweise sollte das nicht gehen, wenn du keine E Zündung hast. Ich glaube die normale schafft nicht mehr.
    Offizieller Handytester bei mobi-test.de

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    180

    Standard

    Hi Schwalbenchri,
    also deine N hat ja 12Volt, Bilux 25/25Watt, Ladeanlage 8871.6/1, Zündspule 8352.1/2 12V, Rücklicht/Bremse und Blinker 5/21/18 Watt.

    Wenn du die Lichtspule bei der Zündung SLPZ 8307.8 wechselst, dann bekommst du 6Volt. Die Ladeeinheit kann bleiben (ist gleich zur L) aber du benötigst nun eine Zündspule EMZA 8351.1/13 6V. Aber so wie ich die Sache sehe, gibt es heute auch käufliche Zündspulen die 6 aber auch 12Volt können, es ist die 8352.1/2; also die die du hast. Nur weis ich nicht, ob dies schon so ein Neuteil ist, das beide Spannungen kann?

    Würde mal eine Fachwerkstatt anfragen oder einen großen Teile-Händler für Schwalbenteile!!!!!!!!!!!!

    Grundsätzlich läßt sich eine andere Lichtspule einlöten. Beim Licht hat man nun Bilux 35/35 und Rück/Brems/Blinker bleiben bei 5/21/18.

    Nur wenn es so einfach wäre, dann hätten die Techniker damals (1980) ja auch diesen Trick anwenden können. Leider habe ich von ET nicht soviel Ahnung um dies abzusichern!!!!

    Viele Grüße
    suum cuique - Jedem das Seine - Vorgelserie, S51 C, S53 E, Awo Sport

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Zitat Zitat von carlos100 Beitrag anzeigen
    also deine N hat ja 12Volt, Bilux 25/25Watt,
    6 Volt!

    Zitat Zitat von carlos100 Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich läßt sich eine andere Lichtspule einlöten. Beim Licht hat man nun Bilux 35/35 und Rück/Brems/Blinker bleiben bei 5/21/18.
    Und kann mir jemand sagen, ob sich die 35 W bezahlt machen?

    Grüße,
    Schwalbenchris

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Nein, das geht nicht. Vergiss mal den Text von carlos100, der redet viel und weiß nicht die Hälfte.

    Die Lichtspule alleine macht nicht mehr Leistung, das Polrad muss das erstmal bringen - und das 8307.8 in der KR51/2 bringt das NICHT. Wer schon die neuere 8307.10 hat, der kann 12V 35W in den Scheinwerfer bringen. Das Polrad 8307.10 ist auch bei der U-Zündung mit 12V-Lichtanlage der späten SR-Baujahre verwendet worden, man borgt sich dann die Scheinwerferspule von dort. Weil im SR das Rücklicht aber mit auf dieser Spule läuft, muss man das umverkabeln und (!) den Leistungsüberschuss in einem Spannungsregler verschwinden lassen. Das ermöglicht dann auch eine Halogenlampe - und ganz nebenbei läuft auch die Batterieladung besser, weil das Rücklicht nicht mehr davon wegfrisst.

    Aufwand:

    Lichtspule 8307.12-120 vom SR50/1
    Irgendein 12V Wechselspannungsregler
    Glühlampe 12V 35/35W BA20d Halogen (Louis, 9 Euro, mit E-Zulassung)

    Und ja, von 25W Bilux auf 35W Halogen, das merkst du.

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Danke, Peter!

    D.h., ich ersetze die jetzige Lichtspule auf der Grundplatte mit der von einer SR50, hänge einen Wechselspannungsregler dran und benötige noch das 8307.10 Polrad?

    Grüße,
    Schwalbenchris

    PS: ich dacht das Polrad 8307.8 schafft das noch...

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn du auf der 8307.8 das stärker magnetisierte Polrad 8307.10 hernimmst, musst du auch die anderen beiden Spulen tauschen - es sei denn, du tauscht gern täglich die Rücklichtbirnchen.

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Okay, mir dämmerts noch nicht richtig...

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Wer schon die neuere 8307.10 hat, der kann 12V 35W in den Scheinwerfer bringen. Das Polrad 8307.10 ist auch bei der U-Zündung mit 12V-Lichtanlage der späten SR-Baujahre verwendet worden, (...)
    Wen meinst du damit? Wer hatte diese SLPZ mit dem 8307.10 Polrad schon vor der SR50, dass diejenigen sich eine Spule der SR50 borgen können?*

    Bei meiner KR51/2N sieht es dann wohl so aus, als ob es ein größerer Umbau werden würde.

    Grüße,
    Schwalbenchris


    EDIT: *Gilt dann für S51 B 1-3, S51 B 1-4, S51 N und S51 E4.
    Geändert von Schwalbenchris (31.03.2012 um 18:21 Uhr)

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    ob sich der aufwand auf dauer mit den kosten deckt? wieso keine vape für 200 und ruhe ist.

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Wenn es genügt hätte die Lichtspule auszutauschen, wäre das kein Thema gewesen. Aber bei einem/dem größeren Umbauaufwand und Kostenaufwand, würde sich eine VAPE wohl mehr lohnen.

    Grüße,
    Schwalbenchris

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    klar mit nur einer spule sicher.
    aber der aufwand mit regler etc.
    der vorteil bei 12 volt kannst du dir auch eine alarmanlage,zigarettenanzünder und was man halt sonst nicht so zwingend am mopet benötigt verbaun :-)
    wartungsfrei sind diese auch.
    hätte ich das früher gewusst hätte ich mir auch ne vape in die 2e verbaut.
    da ich aber hupe,lampen,kontakte,etc. schon neu liegen hatte ist es halt beim alten geblieben läuft ja zur zeit mehr als gut.dank dem unterbrecherfett was ich vorher nicht kannte und nach 30 km der kontakt abgenutzt war.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenchris Beitrag anzeigen
    Wen meinst du damit? Wer hatte diese SLPZ mit dem 8307.10 Polrad schon vor der SR50, dass diejenigen sich eine Spule der SR50 borgen können?*
    Die Zündung 8307.10 kam wohl 1986 - mit stärkeren Magneten und im Gegenzug kleineren Spulen, und damit wieder identischer Ausgangsleistung für die 6V-Fahrzeuge. Das Polrad 8307.10 wurde dann auch auf der Zündung 8307.12 verwendet, eben mit leistungsstarkem 12V-Halogenlicht.

    In einer KR51/2 wird man die .10 also eher nicht einfach so vorfinden, wohl aber in einem späteren S51 und in SR50 sowieso.

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Okay, danke für die Rückmeldung!

    Grüße,
    Schwalbenchris

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo,

    ich möchte das Thema mal wieder aufleben lassen: An meiner Kr51/2 BJ1982 ist leider zündungseitig nicht alles original vom Vorbesitzer: Grundplatte ist die 8307.12, was allerdings für Spule verbaut sind kann ich nicht sagen. Polrad ist das 8307.10. Das einzige das ich weiß ist, dass das Licht deutlich zu dunkel ist. Ich sehe gerade so, dass eine weisse Wand in 2m Entfernung ist.

    Eingebaut ist die 25W Bilux Birne, wäre also die richtige, wenn denn die Spule die passende wäre. Da momentan die Schwalbe zerlegt ist, kann ich nich einfach so die Spannung messen. Deshalb meine Fragen:

    1. Erkennt man wenigstens optisch, ob es sich um eine 12v oder 6v Spule handelt?
    2. Da ich offensichtlich die Konfiguration habe die "schwarzer_peter" anspricht: Online wird die 8307.10 Spule in 35W und 42W angeboten. Sollte ich mir die 35W kaufen, könnte ich mir das Umklemmen des Rücklichts und den Spannungsregler dann sparen?

    Besten Dank!

    Edith sagt: Letztes Jahr bin ich mit der 6V 25W Birne gefahren. Hätte ich nun wirklich eine 12V Lichtspule, wäre Sie dann nicht durchgebrannt?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. scheinwerferlicht leuchtet schwach
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 10:01
  2. Scheinwerferlicht ist zu schwach
    Von Sprudelfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 20:17
  3. sehr schwaches scheinwerferlicht
    Von komischer_vogel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 07:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.