+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Schwalbe geht im Standgas aus


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    Hallo,

    Selbst auf die Gefahr, dass ich der X-te bin mit diesem Problem, würde ich keinen neuen Thread beginnen, wenn ich nicht schon alles (?) vorher gepostete probiert hätte:
    Zum Problem:
    Schwalbe KR 51/2E (Vergaser sauber und mit unterschiedlichen Einstellungen probiert**, Zündung perfekt eingestellt, Kraftstoff 1:50 vorhanden (!) und sauber) springt kalt einwandfrei an und läuft ruhig und sauber ca. 5km. Bei einem der nächsten Stopps nach dieser Strecke geht sie bereits beim Ziehen der Kupplung oder erst im Stand aus und die nächten ca. 10min nicht wieder an. Danach fährt sie wieder mit voller Leistung, aber auch wieder nur ein paar Kilometer (vielleicht etwas weniger als zuvor).
    Habe im ausgegangenen Zustand Zündkerze rausgedreht und Zündfunken kontrolliert: -> vorhanden !!(d.h. Kondensator, Spule etc = OK ?)
    Gummi im Startvergaser = OK
    Füllstand im Vergaser eingestellt = OK
    **Einstellung ist problematisch, da sie ja in warmen Zustand im Standgas aus geht**

    Kann jemand helfen ??
    Danke

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    moin,
    ich würde mal
    auf die Simmeringe Tippen oder, dein vergaser ist nicht richtig sauber !
    es kann auch sein, dass der Kondensator kaputt ist, gibt es auch bei neuteilen !

    MFG Bastian

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Guten Abend!

    Tja, für den Kondensator hat sich 's dann wohl erledigt.

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Zieh mal während der Fahrt den Choke, wenn sie ausgehen will. Wenn sie dann weiterläuft ist der Simmerring auf der Zündungsseite kaputt. Kannst auch mal gucken, ob Du ne Spritpfütze unter der Zündung hast, wenn ja, ist es definitiv der Simmerring!!!

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    Original von domdey:
    Guten Abend!

    Tja, für den Kondensator hat sich 's dann wohl erledigt.
    Was meinst du damit ? Sollte der Kondensator doch 'ne Macke haben, obwohl ein Zündfunke kommt ?

    @Ramirez
    Kann mir nicht vorstellen, wie der Zusammenhang zwischen dem Ausgehen der Schwalbe und den Simmeringen ist ?! Kann mir da mal jemand auf die Sprünge helfen. Ich denke, wenn die irgenwie festsitzen, dürfte sie doch wohl gar nicht mehr laufen...

    Danke soweit...

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Die Simmerringe dichten die Kurbelwellenlager und damit den Vorverdichtungsraum unter dem Kolben ab. Wenn diese undicht sind, entweicht das vorverdichtete Kraftstoff-Luft-Gemisch durch den Simmerring und das Gemisch im Zylinder wird zu mager zum Zünden. Dann geht die Maschine aus. Durch ziehen des Choke fettest Du das Gemisch wieder an, so dass normalerweise genug zum Weiterlaufen des Motors vorhanden ist.

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    Also bei defektem Simmering kommt bei steigender Wärme also bei längerer Fahrt auch ein Leistungsverlust dazu.

    Du hast es jetzt nicht speziell geschrieben aber hast du die Zündkerze schon gewechselt? Und auch das die Scheibe drauf ist. Wenn nicht könnte das auch ein Problem sein. Ohne die scheibe hängt die Kerze zu tief und wird zu warm.

    mfg

    Doc

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Das mit der Zündkerze glaube ich eher nicht, dann würde sie wahrscheinlich auch kalt nicht laufen, wenn sie´s überhaupt tun würde (wg. Abdichtung).

    Der Leistungsverlust resultiert ja aus dem zu mageren Kraftstoff-Luft-Gemisch!

  9. #9
    Tankentroster Avatar von hanswurstbiken
    Registriert seit
    05.04.2005
    Beiträge
    136

    Standard

    Ein ähnliches Problem hatte ich auch.
    Bei mir war es das Schwimmernadelventil, was je nach Lust und Laune geöffnet und geschlossen hat.
    Einfach mal Vergaser abbauen und durch den Benzineinlaß pusten.
    Vorr. du hast den Vergaser geöffnet so das, dass Ventil auch geöffnet sein sollte.

    Gruß aus

    Dresden

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    vielen Dank bis hierher!
    habe den rechten Motordeckel abgeschraubt, aber keine kleine Benzinfütze finden können. Aber die schwarze Farbe vom Schwungrad löst sich an einigen Stellen ab! Vieleicht eine Folge des Inberührungskommens mit dem Benzingemisch???
    Seit gestern habe ich auch einen Leistungsverlust beim Fahren!
    Ich meine damit sie quält sich langsam aus dem Stand los und bringt nur noch so um die 50kmh, nach längerer Fahrt sogar nur 40. Wenn ich losfahre ist kurzezeit noch alles gut.
    An der Stelle wo der Krümmer aus dem Zylinder kommt, kommt meines erachtens nach ziemlich viel dunkle Brühe raus; zumindest mehr als es bei meiner alten Schwalbe der Fall war.
    Wegen des Leistungsverlustes dachte ich zuerst an den Auspuff, da ich da noch garnicht dran war!

    freue mich über weitere ratschläge...

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66

    Standard

    Hallo Leute,
    Habe nun den Simmering (und den Kondensator ebenfalls) gewechselt - leider ohne Erfolg, was das Ausgehen an der Ampel bzw. im Leerlauf anbelangt.X(
    Bin mit meinem Latein am Ende - oder hat noch jemand einen Tip, um was für ein Problem es sich handeln könnte ??
    Danke

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Vielleicht kannst du ja mal deinem Vogel ein wenig(!) Spätzündung verpassen - dann ist das zwar nicht mehr die perfekte Zündungseinstellung, aber wenn du dafür, dass er anbleibt, in kauf nimmst,, dass am Ende so ca. 2-3km/h fehlen KÖNNTEN, dann solltest du das mal probieren. Oder hast du eine Elektronikzündung? Ich meine in ´ne /2E kann ja auch eine nicht orichinole Zündung sein: Dann liegt es an der Einsatzdrehzahl des Steuerteil, die du über das Poti am Steuerteil ändern kannst (in deinem Fall könntest du den Poti GAAANZ VORSICHTIG und nicht zu weit gegen den Uhrzeigersinn drehen, das hat aber theoretisch die selben Folgen, wie wenn du auf leichte Spätzündung gehst - etwas Vmax-Verlust.

    Haut mich, wenn ich was falsches geschrieben habe, aber ich hatte ja auch mal ´ne /2L mit E-Zündung und da hatte ich mit dem Steuerteil probleme, die mit diesem Kunstgriff fast behoben wurden.

    Viel Erfolg...

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Erst mal: 'ne KR51/2E hat Schwunglicht-Primärzündung; also mit
    Verbr.. , ich meine Unterbrecher.
    Wenn aus dem Auspuffkrümmer-Anschluss schwarze Brühe kommt, liegt es
    einmal daran, dass der Dichtring (28X34), der den Krümmer zum Vergaser abdichtet, am Ende ist. Ausserdem muss die Überwurfmutter,
    die den Krümmer am Zylinder hält, kräftig nach- oder angezogen werden. Wenn der Motor läuft; hat er am Auspuffende starke Druckwel-
    len ? Oder püfft es nur sachte aus dem Püff ? ?(

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Pardon!! Was schrieb ich da mit dem Krümmer zum Vergaser???
    Bitte gnädigst um Verzeihung. Ich meinte den Dichtring, der den
    Auspuffkrümmer zum Motorzylinder abdichtet.
    Da überkam mich wohl der Alters-Schwachsinn!!!

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    @domdey: Ich weiß doch, dass ´ne /2E eine SLPZ hat, aber(wie ich ober schon schrieb:) es kann doch mal auf E-Zündung umgerüstet worden sein...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe läuft kurz im standgas und geht dann aus
    Von Malte91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 17:02
  2. schwalbe + standgas, das geht?
    Von Simson-Fan-Leo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 13:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.