+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Schwalbe KR51/1K bekommt neues Nest


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard Schwalbe KR51/1K bekommt neues Nest

    Hallo Schwalbenfreunde

    gerade habe ich mich im Small Talk Bereich vorgestellt und schon einige Fragen zu meinem Neuerwerb:

    Es ist eine gebrauchte Schwalbe K50/1K Bj. 1976, die ich wieder so original wie möglich herrichten möchte. Auf den ersten Blick ist es eine atlasweiße Schwalbe, bei der die Blinker, der Gasgriff, Zündkerze und der Deckel des Vergasers nebst Schieber und Nadel fehlen. (Ich vermute dass diese nun an der Hauptschwalbe (KR51/2) des Besitzers sich wiederfinden.)

    Die Schwalbe lief vor dem Zerlegen noch und sprang laut Vorbesitzer besser als seine KR51/2 an. jedoch sollen ab ca. 30 km/h vom vorderrad Schlingerbewegungen kommen, deren Ursache noch nicht bekannt ist. Ich bin schon gespannt was hier die Ursache sein wird.

    Da ich im ersten Schritt die Schwalbe zum Laufen Bringen möchte werde ich (nach Reinigung der wichtigsten Teile) ein paar Teile benötigen:


    1) Vergaser KR51/1K

    - Vergasergehäusekappe - Braucht man den mit oder ohne Gewinde?

    - Nadelhalter 16BN1 - Ist Standard und einheitlich denke ich, oder?

    - Gasschieber 16N1 - Wird vermutlich auch Standard sein, oder?.

    - Teillastnadel - Was brauche ich hier? es gibt 16N1-10, 16N1-08....?

    - Flanschdichtung Simson Abil 0,5 mm - Alternativen?


    2) Blinker

    Gibt es hier Empfehlungen? Ich habe irgendwo gelesen dass ein Nachbau Blinker jedoch aber ein Original Glas verwendet werden soll, da die Nachbau Gläser keine Prüfziffer haben? wie sind Euere Erfahrungen?


    3) Gasgriff

    Was für einen Gasgriff brauche ich für die KR51/1

    Was für Griffgummis sind Original?

    Ich vermute auch dass ich den Abstandshalter zur Bremse und den zum Blinker Neu brauche

    Die Lenker Innereien für die Schnecke des Gasgriffs brauche ich auch. Welche Teile könnt Ihr empfehlen? Die Passgenauigkeit soll hier wohl nicht immer optimal sein...?


    4) Zündkerze

    Wer hier einen Tipp für mich hat - immer und gerne! Ich hatte hier zugegebenermaßen die Suche noch nicht bemüht


    5) Reifen

    Welche Reifen kommen den Original KR51/1K Reifen am nächsten?

    Was für Schläuche nimmt man?


    6) Schlingern am Vorderrad bei 30 km/h

    Hier gibt es ja einige Trreads im Forum. Wie gehe ich bei der Fehlersuche am sinnvollsten vor? Ich denke es macht nicht Sinn alle Gummiteile pauschal auszutauschen?


    7) Lack atlasweiß

    Ich habe schon viel im Forum und über Google gestöbert aber sich richtig habe ich den Farbton Atlasweiß bisher nicht gefunden. Hat hier noch wer eine Atlasweiße Schwalbe und kann mir von seinen Erfahrungen beim Wiederherstellen der Original Farbe berichten? Das was unter Pastellweiß angeboten wird kann man vermutlich nicht verwenden, oder?

    So das war es was mir auf's Erste eingefallen ist. Bitte entschuldigt wenn meine Fragen vielleicht noch nicht genau genug gestellt sind. Ich bin wie gesagt neu im Umgang mit der Schwalbe und muss noch eine Menge dazulernen.

    Wenn ich herausfinde wie man Bilder einstellt werde ich auch die ersten Bilder online stellen.

    Beste Grüße und Danke vorab! ich werde ich über den weiteren Verlauf hier im Forum auf dem laufenden halten. Evtl. starte ich im Winter auch einen Komplettneuaufbau...

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Dann nehmen wir den Beitrag mal der Reihe nach auseinander...
    Zitat Zitat von hobbit66 Beitrag anzeigen
    Es ist eine gebrauchte Schwalbe K50/1K Bj. 1976, die ich wieder so original wie möglich herrichten möchte.
    Gibt's nicht. Du meinst eine KR 51/1 K
    1) Vergaser KR51/1K

    - Vergasergehäusekappe - Braucht man den mit oder ohne Gewinde?

    - Nadelhalter 16BN1 - Ist Standard und einheitlich denke ich, oder?

    - Gasschieber 16N1 - Wird vermutlich auch Standard sein, oder?.

    - Teillastnadel - Was brauche ich hier? es gibt 16N1-10, 16N1-08....?

    - Flanschdichtung Simson Abil 0,5 mm - Alternativen?
    Dein korrekter Vergaser heisst 16N1-5. Bei der Schwalbe ist die Kappe schon aus Platzgründen immer ohne Gewinde, dafür hast du eine Stellschraube im Bowdenzug. Wie dein Vergaser bestückt ist, kannst du den einschlägigen Tabellen hier im Nest und auf zig anderen Internetseiten entnehmen. Kolbenschieber und das Halteplättchen für die Nadel sind tatsächlich einheitlich. Du könntest auch über die Anschaffung eines ganzen Vergaserregenerierungssets nachdenken, statt die Teile einzeln zusammenzustückeln.
    Gibt es hier Empfehlungen? Ich habe irgendwo gelesen dass ein Nachbau Blinker jedoch aber ein Original Glas verwendet werden soll, da die Nachbau Gläser keine Prüfziffer haben? wie sind Euere Erfahrungen?
    So ist es. Ein paar Händler (gerüchteweise z.B. Oldtimerdienst Engisch) sollen noch Restbestände der Origininal-Kappen haben.
    Zündkerze

    Wer hier einen Tipp für mich hat - immer und gerne! Ich hatte hier zugegebenermaßen die Suche noch nicht bemüht
    Ja, merkt man. Isolator Spezial 260.
    Welche Reifen kommen den Original KR51/1K Reifen am nächsten?

    Was für Schläuche nimmt man?
    Das älteste, noch neu erhältliche Profil sollte das K30 sein. Schläuche nimmt man natürlich die zu den Reifendimensionen passenden.
    6) Schlingern am Vorderrad bei 30 km/h

    Hier gibt es ja einige Trreads im Forum. Wie gehe ich bei der Fehlersuche am sinnvollsten vor?
    Hier machst du dich nochmal übers Lenkerpendeln schlau und gehst der Reihe nach vor. Zuerst das Lenkkopflager, dann der Rest.
    7) Lack atlasweiß

    Ich habe schon viel im Forum und über Google gestöbert aber sich richtig habe ich den Farbton Atlasweiß bisher nicht gefunden. Hat hier noch wer eine Atlasweiße Schwalbe und kann mir von seinen Erfahrungen beim Wiederherstellen der Original Farbe berichten? Das was unter Pastellweiß angeboten wird kann man vermutlich nicht verwenden, oder?
    Unser User doccolor hat die Rezepte für fast alle Originalfarben parat.

    Und nochmal grundsätzlich: Die Suchfunktion ist dein Freund. Hier wurde so gut wie jedes Thema schon durchgekaut, so dass man sich grundsätzlich gut einlesen kann. Häufige Themen werden auch in FAQ, Wiki und Best of the Nest abgehandelt.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von paul_8180
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    westlich von Schwerin
    Beiträge
    46

    Standard

    Schlingern am Vorderrad bei 30 km/h
    Hatte ich vor Jahren mal. Da war die Ursache ein ganz feiner Riss in der vorderen Schwinge, den man nur nach dem Ausbau selbiger sehen konnte. Die Schwinge musste ich damals austauschen.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Ralf und paul

    Danke erst einmal für die Hinweise und Tipps. Wenn man die richtigen Begriffe kennt dann kommt man auch mit der Suche weiter. Hier tut sich meinerseits noch Anfangs etwas schwer.

    Uuups....Natürlich war eine KR51/1 K gemeint.

    Zur Nadel habe ich gefunden dass ich wohl für den 16N1-5 eine 08er brauche
    welche teillastnadel für 16N1-5 vergaser?

    An ein Reparatuset habe ich schon nachgedacht. Es hatte bisher an der passenden Nadelbezeichnung gehapert.

    Wegen Blinkergläsern werde ich mich umsehen und den Vorbesitzer fragen ob er die alten Gläser vielleicht doch noch irgendwo rumliegen hat.

    Danke auch wegen des Kerzentyps!

    K30 Reifen und passende Schläuche werde ich dann am Besten gleich mitbestellen

    Nach Lenkerpendeln suche ich mich durchs Forum. Wenn es ein Haarriss sein sollte dann Gute Nacht...

    Der Tipp mit der Farbe ist genial. Danke! Da bin ich trotz Suche bisher noch nicht darauf gekommen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich die Patina erhalten will oder wirklich einen Neuaufbau mache. Beides hat seinen Reiz. die Patina erzählt auch viel von der Geschichte. Wenn die Schwalbe "neu gelackt" ist, ist das schnell Vergangenheit.

    Am Wochenende wird erst einmal die Schwalbe gereinigt und der Status für eine Teilebestellung festgestellt. Dann wird bestellt und dann geht es weiter

    Beste Grüße
    Christian

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo beisammen

    nachdem ich leider immer noch nicht weiß wie ich hier Bilder reinstelle (Wohin uploaden und wie einbinden?) gibt es wieder ein kleines Update von mir.

    Mitterweile ist der Panzer weg und die ganze Schwalbe außen mit Aceton "gewaschen". Der weiße 1-Komponentenlack aus der Spraydoes ist weg so daß man endlich sehen kann wie Altlasweiß wirklich einmal ausgesehen hat. Interessante Farbe! Und ich denke das wird auch so bleiben.

    Die Fußrasten sind mitterweile abgeschraubt.

    Der Panzer ist mitterweile auch abgeschraubt und es ist interessant dass da noch alte Aluminiumbänder zum Vorschein kommen, mit denen die Kabel an der Hinterradschwinge z.B. befestigt sind.

    Gibt es diese Bänder eigentlich noch Original oder als Nachbau??

    Mit der Anhängerkupplung scheint sich irgendwer mal übernommen zu haben. Das Ding ist grob verbogen und nun weiß ich auch von welcher Aktion die eingedrückten Stellen rund um die Befestigungslöcher des Gepäckträgers kommen.

    Interessanterweis ist aber keine Steckdose an der Schwalbe vorhanden...?

    Der Gpäckträger hat natürlich Rost aber das soll bei Neuteilen wohl auch schnell gehen habe ich gehört.

    Nun zu meinem eigentlichen Problem:

    Wie bringe ich das Rücklicht vom Panzer. Die schrauben Innen sind doch etwas verrostet und scheinen sich leicht durchzudrehen. Ich habe mal das Glas weggeschraubt aber da kommt man innen durch die kleine Löcher scheinbar nicht ran. Wie bringe ich das Teil runter? Hat jemand einen Tipp für mich?

    Zu den fehlenden Teilen:

    2 Originale neue Blinker habe ich in der Bucht neulich mit einen Original Rücklichtglas ersteigert.

    Die Kabelzu den Blinkern scheinen mir etwas kurz zu sein- mal sehen was ich da machen kann...

    Ansonsten wächst meine Teileliste stetig wie Ihr seht:

    VERGASER
    Teillastnadel 16N1-08 Best.Nr.:82342-00S
    Nadelhalter 16N1 Best.Nr.:10572-00S
    Feder für Gasschieber Best.Nr.:11521-00S
    Vergasergehäusekappe 16N1 mit Gewinde Best.Nr.:10303-A-S
    Gasschieber 16N1-Best.Nr.:10567-00S
    Flanschdichtung Simson Abil 0,5 mm Best.Nr.:10263-00S
    Vergaserdeckeldichtung Papier BVF Best.Nr.:F4479
    MOTUL Vergaserreiniger 400 ml Best.Nr.:MO10119
    Zündkerzen Isolator 260 10er Pack Best.Nr.:10278-10

    REIFEN
    Reifensatz 2,75 x 16 K30 Best.Nr.:6041
    2x Felgenband 16 Zoll Best.Nr.:61050002
    2x Schlauch Continental 2,25 - 3,00 x 16 im 2er Pack Best.Nr.:C0282045-S
    2x Schlauch Heidenau universal 2,50 - 3,50 x 16 Best.Nr.:61020316

    LENKER
    Dichtring Tachometer Schwalbe Best.Nr.:25238
    Lenkerabdeckung 2 Stück M5x8 Senkkopf-Schlitzschrauben.
    Chromkappe für Abblendschalter Schwalbe Best.Nr.:50082
    Chromkappe für Blinkerschalter Schwalbe Best.Nr.:50081
    Abblendschalter Schwalbe Plast original Best.Nr.:10432-00S
    Gasdrehgriff Schwalbe ohne Gummi Best.Nr.:F1478
    Schieber Gasgriff Schwalbe Best.Nr.:10659
    Widerlager Gasgriff Schwalbe Best.Nr.:12107-00S
    Distanzstücke für Blinker Schwalbe links und rechts im Satz, Best.Nr.:H10417
    Distanzstück Blinker Schwalbe links Best.Nr.:F1785
    Griffgummi Schwalbe links Best.Nr.:1828
    Griffgummi Schwalbe rechts Best.Nr.:1827

    SONSTIGES
    Sitzbezug S51, KR51 schwarz glatt Best.Nr.:10207
    Schloßsatz Schwalbe KR51/1 Bj. 64-71 Best.Nr.:H10636S
    Zündschlüssel 5er Pack Best.Nr.:100064
    Werkzeugtasche gepackt (im original Look!) Best.Nr.:100049

    Batterie 6 V 11 Ah Sotex mit Säure Best.Nr.:11841S
    ODER
    Batterie Gel - Akku 6 V 4,5 Ah Best.Nr.:F7253

    Beste Grüße
    Christian

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Wie bringe ich das Rücklicht vom Panzer. Die schrauben Innen sind doch etwas verrostet und scheinen sich leicht durchzudrehen. Ich habe mal das Glas weggeschraubt aber da kommt man innen durch die kleine Löcher scheinbar nicht ran. Wie bringe ich das Teil runter? Hat jemand einen Tipp für mich?
    Das hatten wir erst vor Kurzem.

    Schau 'mal hier:
    Fragen zur Star (SR4-2/1 von 1970)

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Gerhard

    Danke Dir. Ich habe den Thread fortgesetzt. Mutternsprenger wäre noch eine Möglichkeit...

    Beste Grüße

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    So, mittlerweile sind die Trittbretter abgebaut, neu ausgerichtet und auch gereinigt.

    Bei mir geht das Zerlegen zwar langsam voran, jedoch prüfe ich alle Teile gleich auf Verwendbarkeit und fülle parallel meine Liste an benötigten Ersatzteilen auf.

    Wegwerfen will ich nur wirklich nicht mehr verwendbare Teile. Wenn jedoch Original Ost-Schrauben noch gut sind und die richtige Schraube an der richtigen Stelle sitzt - warum diese nicht wieder weiterverwenden?

    Eine Frage zur Farbe:
    Welche Farbe hatte das gebogende L-Profil "Blechband was die beiden Trittbretter unter dem Rahmen vor dem Motor miteinander verbindet? War das in der selben Farbe wie der Rahmen lackiert? Oder was das in Panzerfarbe, also Atlasweiß?

    Gestern Nacht hat meine Schwalbe dann das Beinkleid verloren. Einige wenige Dellen sind drin, die man fast mit der Hand herausreiben kann aber sonst noch sehr brauchbar.

    Auch der beigefarbene Kedergummi zum Lampengehäuse hin ist nach Acetonreinigung wieder wie neu.

    Doch darunter kam dann der Kabelwirrwarr der Elektrik zum Vorschein:
    Keine Batterie mehr eingebaut und seltsamerweise auch keine Anschlußkabel für die Batterie zu finden. Seltsam...? Bekomme ich das alles sauber ausgebaut und jemals wieder da rein...?

    Das Lampengehäuse ist noch an der Schwalbe samt Zündschloß und eingebauten Tacho.

    Leider weiß ich noch nicht wie ich hier beim zerlegen am Besten vorgehe, so dass ich möglichst viel von der Elektrik erst einmal zusammen lasse um später noch zu wissen was wo war. Evtl. kommt ein neuer Kabelbaum rein, aber auch hier muss ich wissen wie ich den nachher wieder reinfriemele so dass alles Platz hat...

    Wie gehe ich denn am besten vor um den Rahmen möglichst schnell von Elektrik und allem übrigen Kram zu befreien?

    Kann man irgendwie ganze Baugruppen entfernen, z.B. Motor, Vergaser Luftberuhigungseinheit oder muss ich alles einzeln abbauen?

    Wann macht es Sinn die Räder auszubauen?


    Ich würde am liebsten Rahmen und Karosserie möglichst schnell zum Strahlen und Lackieren geben, so dass ich mich parallel um die Reinigung und Aufarbeitung der anderen Teile zu Hause kümmern kann.

    Heute Abend gibt es dann endlich Bilder, da ich nun weiß wie ich ein Album fülle. Wie eine KR51 / 1K aussieht weiß ja ohnehin jeder

    Beste Grüße

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Guten Morgen,
    Nimm Dir am besten den Schaltplan vom net-harry für die KR 51/1 K und kontrolliere an Hand der Endpunkte der Kabel, ob die Kabelfarben noch original ( wie im Plan ) sind. Wenn nicht, mach da entsprechende Fähnchen aus Gewebeisolierband dran und schreib die Originalfarbe drauf und wo ( an welchem Punkt )es aufgesteckt war.
    ...und mach beim Auseinanderbauen ganz viele Detailbilder mit der Digicam, damit Du später noch weißt, wie's 'mal war.

    Hier der Weg zum Plan:
    http://www.akf-shop.de/moser/kr51-1.pdf

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Gerhard

    Danke für den Tipp mit dem Plan. Die Farben werde ich heute vergleichen.

    Schön dass man das Zünschloß aus dem Lampengehäuse so unproblematisch ausbauen kann. Einzig die Blechlaschen von der Alu Abdeckung abzufriemeln fordert etwas Geduld.

    Aber wenn das Lampengehäuse weg ist kann man immerhin sich in Ruhe alles ansehen.

    Ich habe gestern nacht schon angefangen mit Waschbenzin und Verdünnng die Kabel zu reinigen. Da ist ja doch nicht alles ganz grau und es kommen Farben zum Vorschein.

    Ich habe mit Kabelbindern die Kabel zu den jeweiligen Teilen (Licht und Hupe) zusammengebunden und zusätzlich mit einem beschrifteten gelochten Plastikstreifen verbunden. Ich denke das hilft auf jeden Fall späer beim Zusammenbau.

    Die Digicam liegt stets an der Seite und alles wird im Bild festgehalten.

    Beste Grüße

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    So. Wieder zurück aus der Garage. Die Farben habe ich alle mit dem Plan verglichen. Sieht recht gut aus.

    Alles erst einmal mit Kontaktreiniger au dem Elektronikhandel gereinigt und dann nach der physischen Konstanz der Messingstecker geschaut.

    Zwei Stecker sind nicht mehr zu verwenden. Ich habe noch von Bürklin passende Messingstecker, denen sieht man den Unterschied zum Originalnicht an. Nur werde ich diese crimpen und verlöten.

    Batterie habe ich leider derzeit keine, so dass ich nicht sagen kann ob die Ladeanlage noch was taugt.

    Der Blinkgeber ist auch recht korrodiert. Auch hier denke ich über einen Ersatz nach.

    Den Zündschalter werde ich wohl leider ersetzen müssen. Mit Schrauenzieher lässt sich der keinen Deut drehen.

    Frage:
    Gibt es den noch irgendwo in weiß? Ducke hat scheinbar nur die Nachbauten mit dem schwarzen Korpus


    Frage:
    Warum sind am Zündschalter die Klemmenbezeichnungen/ -nummern laut Plan nicht zu finden. Das würde das spätere Verkabeln enorm vereinfachen


    P.S:
    In meinem Album sind mitterweile endlich auch ein paar Bilder zu finden

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    192

    Standard

    find ich wirklich gut, daß du sie wieder in altem Glanz erstrahlen lassen willst, schaut arg mitgenommen aus die Gute!

    so wie es scheint gab es auch original Zündschlößer in schwarz, habe neulich eins von 1986 für die 1er Schwalbe in der Hand gehabt, war noch ein Restbestand von der Oase des Ostens
    _-Gruß Patrick-_

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Patrick

    Danke für den Tipp. Dann werde ich mich mal schlau machen wo ich noch in Originales Zündschloss herbekomme.

    Mir ist klar dass da einiges an Arbeit drin steckt. Aber für einen Träger Tegenseer Spezial kann man glaube ich nicht mehr Schwalbe verlangen

    Stress habe ich mit der guten Schwalbe keinen, da ich ja notfalls noch meine Vespe zum Fahren habe.

    Aber in der nächsten Saison soll sie dann schon wieder laufen.

    Schön dass ich hier was gefunden habe, wie ich den Motor ausbauen kann.
    motorausbau schwalbe

    Beste Grüße

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    192

    Standard

    kleiner tip, erstelle dir beutelchen, in die du dann die teile baugruppenweise mit den dazugehörigen schrauben verpackst und beschriftest, glaub mir das macht weniger arbeit wenns dann an den zusammenbau geht, in spezl hat vor seinem eimer schrauben gesessen und ist bald verzweifelt vorallem die sucherei nach den richtigen war grausam
    _-Gruß Patrick-_

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Morsche,

    Zündlichtschalter in schwarz und ohne Beschriftung ? Kenn' ich noch gar nicht.
    Und das mit den Schrauben im Beutelchen ist optimal. Zusätzlich gibt es komplette Schraubenlisten, wenn man dann doch noch nach einer sucht.
    Baureihe KR51, KR51/1 und KR51/2

    Ansauggeräuschdämpfer:
    2 x M6x10
    Schlauchschelle 35mm
    2 x Mutter M6
    4 x Unterlegscheibe

    Luftansaugschlauch:
    KR51/1: 2 x M4x21 Schlitzschraube
    KR51/2: 1 x M4x21 Schlitzschraube

    Tank:
    2 x M6x25
    4x Gummischeibe
    2x Distanzrohr
    4x Unterlegscheibe
    2 x Mutter

    Schutzblech hinten (innen):
    2 x M6x12
    4x Unterlegscheibe M6
    2x Mutter M6

    Hinterradbremshebel:
    KR51/1: 1 x M8x45
    4 x Unterlegscheibe
    2 x Mutter
    KR51/2: 1 x M8x110

    Lenkerbefestigung:
    1 x M8x40 +
    2 Muttern M8
    4 Unterlegscheibe M8

    Motorhalter:
    KR51/1: 1 x M8x100 und 1 x M8x65
    4 x Unterlegscheibe M8
    2 x Mutter M8
    KR51/2: 1 x M8x100 oben & 1 x M8x90 unten

    Federbeinbefestigung hinten:
    4 x M8x34
    4 x Mutter M8
    8 x Unterlegscheibe M8

    Federbein- und Schutzblechbefestigung vorn oben:
    2 x M8x45
    2x Mutter M8
    4 x Unterlegscheibe M8
    2 x Gummischeibe M8


    Federbeinbefestigung vorn unten:
    2 x M8x34
    4 x Unterlegscheibe M8
    4 x Mutter M8
    2 x Gummischeibe M8


    Schwinglagerbolzen vorn & hinten:
    2 x Muttern M10x1,5 + Bolzen ???

    Vorder-und Hinterradachsen:
    1 x Steckachse Vorderrad M12x1,5
    1 x Steckachse Hinterrad M12x1,5
    2 x Mutter M12
    4 x Unterlegscheibe M12

    Panzer/Haube:
    2 x M6x18
    1 x M8x16
    2 x Mutter M6
    1 x Mutter M8
    2 x Unterlegscheibe M6
    2 x Gummischeibe M6
    1 x Gummischeibe M8

    Fußrasten Sozius:
    2 x M8x20
    2 x Unterlegscheibe M8

    Tunnel:
    Sterngriffmutter M6

    Trittbretter:
    6 x M6x13 Senkkopf-Schlitzschraube
    6 x Rosette
    6x Unterlegscheibe M6
    6xMutter M6

    Gepäckträger:
    4 x M6x60 Schlitzschraube
    4 x Mutter M6
    8 x Unterlegscheibe M6

    Auspuffhalterung:
    1 x M6x45 Klemmschelle Krümmer (vorne)
    1 x M6x14 Panzerhalterung (mitte)
    1 x M6x16 Spannschelle (hinten)
    3 x Mutter M6
    6 x Unterlegscheibe ????


    Ladeanlage, Blinkgeber, Sicherungshalter:
    KR51/1: 1 x M6x16 Schlitzschraube (Sicheungshalter)
    KR51/2: 2 x M6x12 Schlitzschrauben
    KR51/1: 1 x M6x12 Schlitzschraube (Blinkgeber)
    KR51/2: 1 x Spaxschraube

    Batteriedeckel:
    1 x M5x12
    1 x Gummischeibe M5
    1 x Unterlegscheibe M5

    Sitzbank:
    2 x M6x16 an Sitzbank
    2 x M6x12 an Rahmen

    Lenkerblinker:
    2 x M5x8 Senkkopf-Schlitzschraube
    4 x Spaxschrauben

    Parkleuchte:
    2 x M3x16
    4 x Unterlegscheibe M3
    2x Mutter M3

    Lenkerabdeckung:
    2 x M5x8 Linsenkopf groß
    2 x Unterlegscheibe groß
    2 x Unterlegscheibe klein


    Aluabdeckblech Beinschild:
    2 x M4x8 Oben Drehknauf ohne Werkzeug öffenbar
    2 x Unterlegscheibe M4

    Lampenring:
    2 x M4x30

    Lichtwinkelregulierungsschraube:
    1 x M6x20 Wo sitzt die was ist das mit Mutter ?

    Frontschild:
    2 x M8x14 Schlitzschraube großer Kopf oben Serie
    2 x M6x10 Schlitzschraube mittlerer Kopf
    4x Unterlegscheibe M8
    4x Unterlegscheibe M6
    2x Mutter M8
    2x Mutter M6
    4 x Gummischeibe M8
    4 x Gummischeibe M6



    Armaturenträger:
    1 x M6x18 Schlitzschraube Was sind Armaturenträger ???
    1 x M6x30 Schlitzschraube

    Blink- & Abblendschalter:
    1 x M4x30 Schlitzschraube
    1 x M4x35 Schlitzschraube
    2 x Unterlegscheibe

    Rückstrahler:
    KR51/1: 2 x M5x16 und 1 x M4x50 Schlitzschraube
    KR51/2: 4 x M6x12 und 3 x Spaxschrauben

    Zündspulenhalter KR51/2:
    1 x M6x16

    Grüße

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/2E 4 Gang sitzt in 10115 Berlin krank im Nest
    Von Oggy im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 11:26
  2. Neues Vögelchen im Nest
    Von Schwalbe73 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 18:27
  3. neues nest
    Von Pittiplatsch im Forum Smalltalk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 23:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.