+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Schwalbe springt nicht an


  1. #1

    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Kaufering
    Beiträge
    5

    Standard Schwalbe springt nicht an

    Hallo,

    ich habe in den letzten 2 Wochen die Schwalbe Kr51/2 meines Vaters, Baujahr 1983, ausgegraben, nachdem sie knapp 12 jahre stand. Den Tank habe ich grob gereinigt und den Benzinhan ausgetauscht, weil erdurch den Rost so verstopft war, dass nichts ging.... Eine neue Gel-Batteriehat sie auch noch bekommen . Dann habe ich versucht sie über den Kickstart und den Chouk anzutreten....nichts. Also Vergaser aufgemacht und festgestellt, dass sämtliche Düsen vom alten Öl verharzt waren und dass der Vergaser in diesem Leben keine Schwalbe mehr zum fahren bringt. Dann einen baugleichen 16-N1 Vergaser auf ebay geordert und eingebaut.

    Das die Vorgeschicht. Jetzt klingt sie beim antreten schon viel besser und ich habe das Gefühl, dass der Motor 2-3 Takte läuft und dann abschmiert... Bis jetzt habe ich es erst einmal hinbekommen sie auf dem herkömmlichen Weg zum laufen zubringen...
    Mit einem Freund habe ich sie durch anschieben einwandfrei zum laufen gebracht, sie hat geschnurrt wie eine katze und wunderbar angezogen. Doch der Chouck oder Kickstart funktioniert nicht. Auch dreimaliges Lesen einer Bedinungsanleitung hat mir nicht geholfen, da steht nur: "suchen sie zum einstellen des Vergasers einen Fachman auf"

    Kann mir jemandhelfen oder hatte wer das gleiche Problem? Freu mich über jede Antwort!
    Gruß fllo

  2. #2
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    nach 12 Jahren standzeit solltest du eine gründliche Wartung machen. im wiki steht wie man das macht.
    hast du den auch den richtigen vergaser drauf ? baugleich sind sie optisch alle.
    manche kennen mich, manche können mich

  3. #3

    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Kaufering
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für die Antwort,
    ja der Vergaser ist ganz sicher baugleich....
    woran kann es liegen, dass sie durch den Kickstart nich anspringt? Ichmeine sie ist immer kurz davor :(

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Das liegt an der nicht gemachten Wartung/Inspektion.
    Denn dabei wird alles gereinigt: vom Ansaugkanal bis zu Auspuff, vom Sprit im Tank bis zum Vergaser und auch die Zündkerze. Und alle Einstellwerte von Vergaser und Zündung werden überprüft und ggf. richtig eingestellt.

    Peter

  5. #5

    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Kaufering
    Beiträge
    5

    Standard

    Ok soll ich dann den ganzen Motor ausbauen? Und wer kann mir den Vergaser einstellen? Ich wohne in bayern... Ich dachte sie springt auch mit nicht so viel aufwand an aber dann muss ich mir den jetzt halt machen.
    Danke für die antwort

  6. #6
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Auch bei einem "baugleichen" Vergaser kann noch ne Menge falsch sein, erst recht, wenn der von Ebay ist (Düsengrößen, Teillastnadeltyp und -stellung, Schwimmerzustand und -einstellung, Zustand des Startvergasers, Leerlaufeinstellung usw. usf.). Such hier im Wiki und anderswo im Netz nach 16N1-12 und prüfe das alles.
    Außerdem würde ich bei einem Motor nach 12 Jahren Dornröschenschlaf vor dem ersten Kick auch prüfen, ob noch Getriebeöl drin ist und ob man das wirklich noch verwenden will.
    Dann wäre da noch die Zündung, der Auspuff und ... (s. o.)

    Frank

  7. #7

    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Kaufering
    Beiträge
    5

    Standard

    Ok vielen Dank frank
    Die Zündung funktioniert aber gut! Ist der Abstand von der Elektrode wichtig? Und wo kann ich den nachschauen... Ich kenn mich zwar mit der Schwalbe aus aber das weiß ich dann doch nicht alles.. War mir eig sicher alles geprüft zu haben 😂
    Und Getriebeöl besser austauschen?
    Vielen Dank
    Fllo

  8. #8
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Der Elektrodenabstand soll 0,4 mm sein. Bei der Zündung ist übrigens auch wichtig, "wann" sie funktioniert (Stichwort Zündzeitpunkt) - auch das sollte kontrolliert werden nach so langer Zeit. Solche und andere Infos findet man z. B. über die Suche hier im Forum, im Wiki oder z. B. auch im "BUCH", das Peter ("Zschopower") immer empfiehlt. 12 Jahre altes Getriebeöl (zumal wenn es mineralisches ist) würde ich lieber austauschen, mindestens jedoch den Ölstand prüfen.

    Frank

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von f34rless
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    Bad Dürrenberg
    Beiträge
    65

    Standard

    Getriebeöl bekommst du im Internet oder direkt bei Addinol. Dort holen wir immer das GL 80 W.

    Abstand der Elektrode kannst du mit einem "Spion" nachmessen, ich würde die Kerze aber austauschen. Ja, der Abstand ist wichtig.

    Zum Thema Vergaser einstellen:
    Besorge dir das Buch von Eberhard Werner. Dort steht sehr gut beschrieben wie du den Vergaser richtig einstellst.
    Ggfs. kopiere ich dir die Stelle aus dem Buch und stell sie hier rein.
    Erst denken, dann lenken.

  10. #10
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von fllo Beitrag anzeigen
    ... Ich dachte sie springt auch mit nicht so viel aufwand an aber dann muss ich mir den jetzt halt machen.
    Danke für die antwort

    du bist doch nicht ernsthaft so blauäugig und denkst, das der Esel nach 12 jahren standzeit genausogut läuft als wenn sie grad vom band gelaufen ist?
    ne ordentlich Wartung ist das mindeste was du machen musst. diverse dinge sollten auch gewechselt werden.
    öl, kerze, sprit, eventl simmerringe, etc pp
    du solltest die erst belesen bevor du los kannst. auch wenn lesen uncool ist und ein wenig zeit in Anspruch nimmt
    manche kennen mich, manche können mich

  11. #11

    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Kaufering
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke an f34rless! Ich werd mir denke ich dieses Buch zulegen damit ich das richtige mache!
    @y5bc: ich habe Tank, Sprit-Öl-Gemisch, Zündkerze,Luftfilter, Vergaser und die Elektronik soweit defekt ausgetauscht.... Nur an den Motor habe ich mich nur noch nicht rangetrsut weil mir das knowhow fehlt. Also wenn ihr mir diesbezüglich einige elementare Dinge verraten könntet wage ich mich mal an den Motor...
    Vielen Dank ihr habt mir soweit schon sehr geholfen
    Geändert von fllo (29.03.2014 um 13:06 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:01
  2. Schwalbe springt nicht an.
    Von schwalbe11 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 09:37
  3. Schwalbe springt nicht an :-(
    Von Hero im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 12:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.