+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Schwalbe springt schlecht an, geht nach ca 100 m aus, Luftaustritt am Krümmer


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard Schwalbe springt schlecht an, geht nach ca 100 m aus, Luftaustritt am Krümmer

    Hallo zusammen,
    ich bin so lansam am verzweifeln. Schwalbe (Kr 51/1) sprang nicht mehr an. Habe Zündung neu eingestellt, Vergaser eingestellt, Benzin läuft, Funken ist da, etc. Die Schwalbe springt jetzt nach ein paar Kickversuchen an und fährt auch etwa 100 m, geht dann aber immer aus und lässt sich erst nach einer Pause wieder starten.

    Jetzt habe ich festgestellt, dass am Krümmer ziemlich viel Luft rauskommt, wenn die Schwalbe mal läuft. Die Krümmerdichtung sieht eigentlich noch gut aus. Kann es denn überhaupt sein, dass es daran liegt, dass die Schwalbe immer gleich wieder ausgeht oder hat das eher keinen Einfluss, dass da Luft rauspufft?

    Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Also normal ist es nicht, dass beim Krümmer Luft rauskommt. Vielleicht ist die Krümmermutter nicht richtig festgeszogen?

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Krümmermutter geht nicht mehr fester anzuziehen.
    Kann es denn sein, dass sie deswegen überhaupt ausgeht oder liegt das Problem wo anders? Weil ich meine gelesen zu haben, dass ein Zweitakter theoretisch auch ohne Auspuff laufen müsste.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Läuft auch ohne Auspuff, zwar laut und nicht schön, aber läuft.
    Hast du auch beide Dichtungen im Krümmer verbaut? die kurze Laufzeit hört sich so an als würde sie zuwenig Sprit kriegen.

    mfg Gert

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Ah, wenn da zwei Dichtungen hingehören. Die eine sieht etwas zerquetscht aus.
    Sprit müsste aber eigentlich genug kommen. Vergaser ist gesäubert und ich habe schon soviel dran rumgedreht, da muss irgendwann mal die richtige Einstellung dabei gewesen sein...

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Undichtigkeit am Krümmer ist zu beheben, punkt. Nicht meinen und glauben und gehört haben, schrauben - mit frischen Dichtungen und Sicherungsfeder.

    Wenn's anspringt, aber nach ein paar hundert Metern gleich wieder ausgeht, dann ist das eher kein Erwärmungsproblem, sondern entweder ein wesentlich verstopfter Spritzulauf oder der Startvergaser schließt nicht und ersäuft den Motor.

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Wie viel Sprit läuft denn in einer minute / halben minute?

    Da hat Peter recht, beheben musst du es so oder so,also lieber gleich.

    @Peter: Was für eine Sicherungsfeder meinst du?

    Gruß Fabi

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Also Sprit läuft ordentlich (ca 50 ml in einer Minute). Dichtungen bin ich am bestellen. Brauch ich zweilmal die gleiche, oder (weil bei akf gibts nur eine Sorte)? Zum Startvergaser: Da muss doch nur das Gummiteil richtig sitzen, oder?

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Kann es sein, dass ich beim Startvergaser irgendeine Einstellung ändern muss?

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    50 ml pro Minute ist nicht "ordentlich", das ist nur ein Viertel von der Menge, die kommen müsste.

    Beim Startvergaser muss das Gummiteil sitzen und dichten - dazu muss u.a. der Seilzug ein paar Millimeter Spiel übrig haben, und zwar in jeder Lenkerstellung.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Sieb gesäubert, läuft trotzdem nicht viel besser. Tank ist aber auch nicht voll. Seilzug hat Spiel, nachdem sie jetzt aber wieder kurz lief, war die Kerze leicht feucht (ich denke mal, dass das normal ist, wenn sie nur kurz läuft), Startvergaser war trotz Spiel feucht. Lässt sich dagegen was machen? Neues Gummiteil?

  12. #12
    Flugschüler Avatar von MaxU
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349

    Standard

    wie sieht denn dein Gummiteil aus? Ein neues ist nicht zwingend notwendig. Du kannst das alte auch umdrehen, wenn es nicht schon total porös ist.

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    hattest du beim messen auf reserve stehen? Hast du einen zusätzlichen Filter drin?
    Ich denk wir haben mit dem spritfluss das Problem gefunden (zumindestens einen Teildavon )

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Hahn war auf Normalstellung. Es ist kein zusätzlicher Filter drin. Bin jetzt dabei, den Tank leerzumachen und zu säubern. Aber die Schwalbe verbrennt doch keine 50 ml in der Minute, wenn sie im Standgas läuft!?
    Gummiteil hab ich umgedreht, ist dicht, hat aber nix geändert.

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Zu deinem Problem "Luftaustritt".
    Ist es in der Nähe des Zylinders? Kann es sein das es die Luft vom Gebläse ist die du bemerkst? ;-)
    Simson heißt das kleine Wunder...fährt bergauf wie andere runter ;-)

  16. #16
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbendani Beitrag anzeigen
    Aber die Schwalbe verbrennt doch keine 50 ml in der Minute, wenn sie im Standgas läuft!?
    Nein tut sie nicht, dafür sind schwimmer bzw. schwimmernadelventil da, die stopen dann die Spritzufuhr. (Zu mindestens wenn du fährst)im Leerlauf ist dafür die Leerlaufdüse da (so irgendwie war das, bitte korrigieren wenn falsch).

    Ich werf mal das Tankdeckelloch in die Runde.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR 51/2L springt nach langer Nacht ganz schlecht an
    Von ridgeracer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 08:27
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 13:35
  3. schwalbe springt schlecht an und geht nach 200m wieder aus
    Von Sollbruch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 10:40
  4. Schwalbe springt nach gewisser Standzeit schlecht an
    Von hopue im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 14:10
  5. Schwalbe springt nach kurzer Fahrt schlecht wieder an...
    Von geebee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 18:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.