+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schwingenlagerung ersetzten => PU-Buchsen


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2017
    Ort
    Brandenburg/Havel
    Beiträge
    23

    Standard Schwingenlagerung ersetzten => PU-Buchsen

    Hallo liebe Vogelfreunde,
    die Sanierung meiner KR51/2N geht langsam aber sicher voran.
    Derzeit habe ich ein Problem, die Schwingenlagerung vorn und hinten zu erneuern.
    Ich habe mir dieses Set bestellt.
    Die PU-Buchsen in die Schwinge zu bekommen ist nicht das Problem, nur bekomme ich nun die Stahlhülsen leider nicht eingedrückt (bzw. -gepresst).
    Also, Buchse nochmal ausgedrückt und erst die Hülse durch die Buchse gesteckt. Stellte bis kein Problem dar, nur bekam ich das "Paket" nun nicht mehr in die Schwinge gepresst.

    Gibt es da einen mir unbekannten Trick?

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.438

    Standard

    Erst die Buchse in die Schwinge und dann das Innenrohr reindrücken.

    Hast du ein Schmiermittel verwendet?

    Gleit-/Massagegel wirkt hier wahre Wunder...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    4.032

    Standard

    Flüssigseife tut's auch.
    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von Tom1106
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    32

    Standard

    KEIN FETT nutzen! Kein WD40, kein Kriechöl usw...


    Wasser und ein wenig Spüli helfen wunderbar. Bei Youtube gibt es einige Anleitungen, auch wie man ich ein Einpresswerkzeug selber baut falls es dann wirklich nicht geht.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2017
    Ort
    Brandenburg/Havel
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo liebe Vogelkundler,
    inzwischen sind die Buchsen eingepresst.
    Habe mir dieses Video angeschaut und den Dorn nachbauen lassen (ein Hoch auf die Werkstattjungs unserer Firma!). Noch etwas Spüli drauf und dann ging das ganz einfach.

    Besten Dank an alle.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von MasterOfHardness (Heute um 08:20 Uhr)

  6. #6
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    161

    Standard

    Wenn es wirklich Buchsen aus PU sind, ist Fett hilfreich. Im Offroad-Bereich werden die serienmäßigen Gummibuchsen der Blattfedern gerne gegen festere aus PU ausgetauscht. Die gleichzeitige Umrüstung auf abschmierbare Bolzen für die Buchsen ist zwingend, anderenfalls verschleißen die PU-Buchsen im Betrieb im Zeitraffer.


    Die von mir bestellten Buchsen von Dumcke für die KR51/1 waren aber nicht aus PU, sondern aus Teflon. Da sollte man in der Tat mit dem üblichen Wälzlagerfett vorsichtig sein. Verwendbar ist aber z.B. Silikonfett.


    Gruß


    Florian
    KR51/1neu aufgebaut / SR4-4 mit viel Patina / SR4-3 komplett zerlegt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsscheibe ersetzten dringend?
    Von TerenceHill im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 15:14
  2. Buchsen für KR51/1
    Von oliverh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 09:49
  3. buchsen hinten
    Von LIL_ÖLZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 19:00
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 21:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.