+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Was tun wenn Schrauben zu ausgenudelt sind??


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Julian411
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    Hardegsen bei Göttingen
    Beiträge
    214

    Standard Was tun wenn Schrauben zu ausgenudelt sind??

    Was kann ich tun wenn wie z.B. bei mir eine der alten Schlitzschrauben so ausgenudelt ist das ich sie nicht mehr drehen kann? Ich hab's schon mit einem Schraubenzieher und einem Hammer probiert hat leider auch noch den Rest der Schraube verschlissen und nun ist sie nur noch ein runder Haufen Elend..Ich dachte daran nun könnte ich sie aufbohren z.B. oder so aber wenn wie soll ich das anstellen und hat jemand dazu noch Tipps oder so?!
    Julian

  2. #2
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    manchmal hilft ein wenig erhitzen und schon gehts .

    dann nochmal mit hammer und schraubenzieher .

    wenn stahlschrauben in alu sitzen gehtdas gut da alu sich schneller ausdehnt wie stahl .


    ansonsten nen kleinen bohrer drauf und mittenrein bohren , dann langsam nen grösseren nehmen aber nur so gross das das gewind ganz bleibt .

    aber vorsicht dabei .


    wenn man freie bahn hat kann man auch ne mutter draufschweissen .
    ist aber schwierig ans halten zu bekommen ohne was zu verbruzzeln

    grussss

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Sonst nimm dir doch nen Dremel mit einer kleinen Trennscheibe (gibts z.B. von Proxxon) und schneide einen neuen Schlitz in die Schraube, mach das ganze dann noch ein bißchen warm und dann gehst du noch mal mit Hammer und Schraubendreher dran.
    Am besten Schraubendreher ansetzen und während des drehens immer noch ein bischen mit dem Hammer auf das Schraubendreherende schlagen biss sich die Schraube frei bewegt.
    MfG

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard



    Das was ich da schnell gefummelt habe soll dir erklären, wie du die Schraube abfeilen/dremeln kannst, so das du mit einen 6er Maul oder eben kleiner ran kannst! Geht halt nicht in jeder Lage, je nach dem, wie die Schrauber verbaut ist. Das Rot soll das weg genommene Material darstellen.
    Um welche Schraube geht es?

  5. #5
    Flugschüler Avatar von s51juppi
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    435

    Standard

    Also ich hab am Motor bei den ausgenuddelten Schrauben immer ne kurze 6-Kant Schraube raufgeschweißt.

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Es hat aber auch nicht jeder ein Schweißgerät.
    MfG

    Edit: Juppi, ich wollt dich auch nicht ärgern oder so.
    Es war einfach nur ne Anmerkung.
    Schönen Abend wünsch ich euch allen

  7. #7
    Flugschüler Avatar von s51juppi
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    435

    Standard

    Nö ich hab ja nur meine Variante präsentiert.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Julian411
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    Hardegsen bei Göttingen
    Beiträge
    214

    Standard

    das wäre bei dem KR 51/1 Motor die Schraube unter dem Kupplungshebel...ein Problem dabei ist leider auch das diese Schraube leicht versenkt ist und ich somit ein wenig Angst hätte da einen Schlitz mit einem Dremel rein zu schneiden weil ich den Motor nicht verletzen will, ist aber an sich ne echt gute Idee....und ich denke etwas draufschweißen kann ich da nicht da die Schraube versenkt ist....also etwas unter der Oberfläche ihr wisst sicher was ich meine..

  9. #9
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    da kannste schweissen vergessen

    mach mal den motorblock an der stelle warm wo die schraube drinsteckt und probier nochmal .

    ausbohren wird auch schwierig die ist doch bestimmt 5 cm lang die schraube .

    mach auch mal alle anderen auf , das lockeret schonmal was , evtl kannst du dann den deckel was hin und her bewegen .

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Lukas_4/1
    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Kleinenberg (Bei Paderborn)
    Beiträge
    190

    Standard

    ich hatte das auch, ( nur mit der langen schraube vorne)

    ich habe mit einem 8ter bohrer angefangen den kopf wegzubohren, um die luftführung abzuschrauben und dann ne mutter aufs gewinde zu schweissen,

    dabei hab ich zwischendrin die bohrrichtung verstellt und mit dem bohrer die mutter rausgedreht

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    An dem Deckel sind doch innen Stifte dran oder?
    Das würde heißen das du denn nicht nach unten oder oben bewegen kannst.
    MfG

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Julian411
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    Hardegsen bei Göttingen
    Beiträge
    214

    Standard

    ja also es sind alle Schrauben bis auf diese EINE KLEINE SCH**** Schraube draussen und diese hindert mich nun daran weiterzubasteln...und ja es sind noch so Stifte im Motor da wackelt nix...aber ich werde ihn erhitzen ( geht das mit Bunsen Brenner?????). Ich dachte grade so es reicht wenn der Schraubenkopf ab sei dann müsste sich doch theoretisch der Motor trennen lassen da doch das Gewinde nur auf der andren Motorseite ist oder??

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Nein auf keinen Fall mit dem Bunsenbrenner Lieber mit dem Heißluftfön oder einen Herdplatte, den Schraubenkopf abflexen und dann den Motor spalten und dann den Rest der Schraube rausschrauben hört sich gut an :wink:

  14. #14
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    also wenn du doch den kopf abbohrst und den deckel abnimmst kannst du sie mit ner anständigen zange drehen oder

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Lukas_4/1
    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Kleinenberg (Bei Paderborn)
    Beiträge
    190

    Standard

    ich glaube es müsste reichen den kopf abzubohren, dann kannst du seitendeckel, lüfterrad und luftführung abbauen,

    dann den ersten cm der schraube um 90° biegen und mit einer zange drehen

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Das geht auch ohne rumbiegen, dann läufst du nämlich gefahr das du die Schraube abbrichst. Einfach mit Schmackes und einer Zange rausdrehen ggf. mit ner Gripzange

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steuersatz ausgenudelt
    Von Matze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 21:23
  2. frontscheinwerfer - wenn wir schon mal dabei sind
    Von david_der_klapauter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 13:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.