Scheinwerfer funktioniert nicht

  • Hallo Simson-Gemeinde,


    erstmal eine kurze Vorstellung meinerseits. Ich heiße Matthias und komme aus dem Süden Deutschlands. Bisher habe ich mich am meisten mit DKW´s und Vespas (bitte keine Prügel :mrgreen: ) beschäftigt. Nebenher habe ich aber noch eine Schwalbe und einen KR50 Roller.


    Bei der Schwalbe KR51/1 funktioniert der Scheinwerfer nicht und ich weiß nicht mehr weiter. Am Rot / weißen Kabel von der Lichtspule habe ich ungeregelten Wechselstrom. Das sollte ja soweit passen. Wenn ich rot/weiß und schwarz/weiß zusammenlege, also auf Dauerlicht, habe ich zwar Strom am gelben bzw. weißen Kabel am Scheinwerfer. Aber eben immer noch ungeregelten Wechselstrom. Entweder ich steh dermaßen auf dem Schlauch oder da passt was nicht. Ich brauch doch für den Scheinwerfer 6V geregelten Gleichstrom oder? Aber wenn ich mir den Schaltplan der KR51/1 ansehe wird doch der Strom der Lichtspule über Klemme 59 im Zündschloss an Klemme 56 und dann über das schwarz/weiße Kabel an den Scheinwerfer geleitet? Der Lichtschalter funktioniert.


    Kann mir jemand helfen? Wäre Euch sehr sehr dankbar.


    Viele Grüße


    Matze

  • Willkommen im Nest!
    Licht bei KR51/1 ist tatsächlich ungeregelter Wechselstrom. Die korrekten 6.bisschenwas Volt ergeben sich nur bei Verwendung der korrekten Leuchtmittel, im Scheinwerfer 6V 15W mit Fassung BA15d oder seltener BA20d. Die KR51/1S ist die Ausnahme, hier sind es 25W und immer BA20d.
    Übrigens: Prügel gibt's weder für DKWs noch für Vespas, nur für falsche Apostrophen. :)

  • Hallo Matze,


    35W ist auf jeden Fall zu stark. Die Wattzahl muss passen, sonst brennt das Licht nicht oder eine der Birnen brennt durch.


    Wechselstrom für Scheinwerfer, Rücklicht und Bremslicht.
    Gleichstrom aus der Batterie für Hupe, Blinker und Parkleuchte.


    Grüße Klaus.

  • Die Grundplatte hat immer 3 Spulen. Eine ist grundsätzlich nur für die Zündung zuständig und meistens mit dem Unterbrecher verbunden.




    Die 2. ist die Scheinwerferspule und liefert je nach Zündungsart 15W, 25W und 35W. Bei der KR51/1 ist das noch recht einfach, wenn das Zündkabel aus dem Motor kommt, sind das 15W. Ist schon eine Zündspule aussen verbaut, sind das 25W. relativ selten ist die Simsoneigene EMZA Verbaut, da sind es 35W. Selten deshalb, weil die EMZA erst mit der KR51/2 kam.




    Die 3. ist für das Rücklicht,Tacho, Stoplicht und Batterieladung zuständig. Diese hat auch einen Anzapf, an dem die Ladeeinrichtung hängt.

  • Na super. Also eine Schwunglichtmagnetzündung. Die Schwunglichtprimärzündung unterscheidet sich durch Außenliegender Zündspule, die ist bei der Schwalbe auf der rechten Seite, wenn du von vorne durch die Lampenmaske schaust. Bei der EMZA ist noch ein Steuerteil zusätzlich, das sitzt unter der Aluabdeckung, wo bei der /1er der Luftfilter ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!