Beiträge von cornelius

    OK, hab das verlinkte Thema gelesen. Gesundheit geht vor, daß ist ganz klar!


    Ich will jetzt auch nicht weiter drauf rum hacken, bringt eh nichts.


    Die Bitte um andere Meinungen ziehe ich hiermit zurück.


    Thread bitte schließen!


    /edit by qdä,


    ich habs mal, Deinem Wunsch folgend, getan!

    Beim Zusammensetzen meiner Schwalbe ist mir aufgefallen, daß auch die Kupplung nicht mehr funktioniert... Das ist echt ärgerlich, ich hatte den Motor ja extra an einen Experten gegeben, damit dieser mir den Motor komplett überholt, weil für sowas meine Kenntnisse einfach nicht ausreichen und ich auch das entsprechende Werkzeug nicht habe!


    Rückblickend muss ich sagen, daß war ein schlimmer Fehler!
    Ich habe den Motor an den Experten geschickt, er hat den Motor auch überholt und recht zügig zurück geschickt. Das Problem war nur, daß der Motor dann nicht mehr ansprang.
    Nach einigen weiteren Telefonaten und Mails sind wir so verblieben, daß ich den Motor nochmal zur Nachkontrolle hinschicke. Hab ich gemacht, dann war erst mal Funkstille. Mails wurden nicht beantwortet, ans Telefon ist er so gut wie nie gegangen und wenn ich ihn mal dran hatte und er erkannt hat wer ich bin, dann war es grade ganz furchtbar ungünstig...
    Das ging fast 2 Jahre (ich wiederhole: Jahre) so! Ich hab dann regelmäßig gemailt und angerufen und irgendwann habe ich dann tatsächlich den Motor zurückbekommen. In unserem letzten Telefonat hat er mir dann nochmal genau erklärt, daß der Motor nicht anspringt, weil die falsche Ansauganlage an der Schwalbe dran ist und er schickt mir für X Euro noch ein Ersatzteil mit.
    Nur: Der Motor lief ja vorher astrein mit der Ansauganlage, ich bin doch zig Kilometer damit gefahren! Ich konnte das nicht so ganz glauben, habe aber das Ersatzteil dann sicherheitshalber mal genommen. Schließlich hat er den Motor, nach eigenen Angaben, nochmal laufen gehabt und mit diesem Ersatzteil war alles OK.


    Der Motor war noch in genau dem Zeug verpackt, in dem ich ihn hingeschickt hatte und der Vergaser, den ich vorher extra gelöst hatte, war auch noch locker.


    Fazit: Ich habe einen funktionstüchtigen Motor an den Experten geschickt und einen defekten Motor wiederbekommen. Die Nacharbeit, die er mir zusicherte, hat nicht stattgefunden.
    Das hätte ich auch selber schaffen können!


    Ihr fragt euch jetzt, warum ich das hier poste?
    Weil ich mich da echt total drüber ärgere und vor allem, weil ich jetzt auf dem Schaden sitzen bleibe!!!
    Nicht nur, daß ich das Moped jetzt jahrelang(!) nicht fahren konnte, nein, ich werde es auch weiterhin nicht fahren können, außer ich gebe nochmal viel Geld für eine weitere Reparatur aus!


    Der Experte, der mir eigentlich immer sehr sympathisch war und mir auch schon ein paar nützliche Tipps gegeben und gute Ersatzteile verkauft hat, hat mich also echt hängen lassen, daß finde ich sehr traurig!


    Ich möchte mal ein paar andere Meinungen dazu hören.

    Hallo Leute!
    Nach langerZeit habe ich jetzt endlich mal die Zeit gefunden, mir meine alte Schwalbe nochmal vorzunehmen.
    Die Schwalbe habe ich vor zig Jahren in einem richtig schlechten Zustand gekauft und sie wieder vernünftig aufgebaut. Nur an den Motor habe ich mich nicht so richtig ran getraut, dass überstieg dann doch meine Kenntnisse und das passende Werkzeug hatte ich ja auch nicht.
    Den Motor habe ich dann an Simmiopi aka Michael geschickt, der ihn mir für kleines Geld überholt hat.
    Problem war, daß der Motor nach der Reparatur nicht mehr funktionierte. Nach einigem hin und her hab ich von Simmiopi dann noch ein Bauteil bekommen (eine Verjüngung die vor dem Luftfilter eingesetzt wird, denn es ist in meiner alten Schwalbe nicht die Original- Ansauganlage verbaut).
    Irgendwie bin ich bisher aber noch nicht dazu gekommen das Möff wieder zusammen zu setzen, es liegt halb montiert in der Garage meiner Oma und wartet auf mich. Die Reifen sind mittlerweile platt, meine "Unterlagen" finde ich nicht mehr...
    Glücklicherweise habe ich zur Zeit Urlaub und so werde ich mich heute mal um mein geliebtes Möff kümmern. Mein Werkzeug hab ich gestern schon zusammengesucht, nur meine Unterlagen konnte ich nicht finden.
    Ich müsste noch wissen:
    Wie ist die genaue Bezeichnung von dem Öl, daß in dem Motor kommt?
    Die KR51/1 K braucht Sprit in welchem Mischungsverhältnis?
    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    an sich eine gute idee, leider etwas zu kurzfristig für mich. hab pfingstmontag leider schon andere pläne... aber werd mal mit marienkäfer und dem dude was klar machen, dann können wir uns ja vielleicht bei dir treffen?
    also über icq was klarmachen... hast du eigentlich icq?

    Wird auch mal Zeit das hier im Forum das Siegerland ordentlich vertreten wird ;) ich bin zwar auch nicht vom Fach aber das muss man für ne Simme ja auch nicht unbedingt sein! Hab meine Schwalbe (bis auf den Motor) komplett gemacht und muss sagen: so schwer wars nicht... beim Schrauben etc. sammelt sich auch ein bisschen Erfahrung an!
    Für einen Erfahrungsaustausch bin ich immer zu haben...


    @ Veuelche: Hast du das Problem mittlerweile gelöst?

    also, ich fänd es nicht schlecht wenn die profile der mitglieder etwas umfangreicher wären. wäre ja mal ganz interessant ein bisschen mehr über die leute zu erfahren mit denen man hier seine erfahrungen austauscht...
    ich könnte mir vorstellen das jeder in seinem profil angibt an welchen möffs er schonmal gebastelt hat, wie er an simson gekommen ist etc. (natürlich kurz und knapp in stichworten)
    so kann man dann eher abschätzen in wie fern man einen gut gemeinten tipp gefahrlos annehmen kann. :-D
    also, versteht mich nicht falsch, ich will jetzt nicht das das schwalbennest irgendwie ne singlebörse wird oder son kram, mir gehts mehr darum die einzelnen mitglieder hier etwas besser einschätzen zu können.
    gruß
    cornelius

    schwalbe is meine erste wahl, aber zur zeit nicht einsatzbereit... nee ich glaub ich werd mich bei der werkstatt auch nicht mehr melden, das ersatzteil hab ich schon bestellt...

    Ja, so in etwa hab ich das auch vor... nur was ich wissen möchte ist: hab ich überhaupt die Möglichkeit da rechtlich was zu machen? und in wie weit muss ich das beweisen? wird gewiss schwierig

    Hallo Simsonfreunde!
    Ich habe meinen Roller (fahre zur Zeit leider nicht mit meiner Schwalbe, sondern mit einem so genannten "Baumarktroller") in einer Werkstatt gehabt. Die sollten mir nach einem Unfall die kaputten Verkleidungsteile tauschen. Beim Zusammenbauen haben die das Zündkerzenkabel scheinbar falsch aufgesteckt, denn ich hab den Roller abgeholt und bin losgefahren, ganz ohne Probleme, und so nach 2 km ist auf einmal der Motor ausgegangen während der Fahrt und auch nach mehrfachem probieren nicht wieder angesprungen. Ich hab den Roller dann heim geschoben und auseinandergebaut und siehe da: das Zündkerenkabel ist defekt. Also das heisst das kabel ist aus dem Zündkerzenstecker raus, denke mal während der Fahrt losgescheuert.
    Jetzt meine Frage: Kann ich das der Werkstatt irgendwie in Rechnung stellen oder so? Ich meine, die sind da eindeutig schuld, da bin ich sicher. Der Stecker hätte undgefähr um 180° gedreht drauf gehört. Allerdings kann ich das nicht beweisen und die von der Werkstatt werden das gewiss abstreiten, wie ich die so kenne.
    Gruß
    Cornelius

    wäre vielleicht ganz gut gewesen wenn ich nochmal in das forum geguckt hätte :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
    suche noch immer simson- fahrer aus dem siegerland und umgebung zum erfahrungsaustausch!

    also ich glaub das kann man bei der polizei gut selber steuern. man muss halt nur den nötigen witz mitbringen und darf nicht alles so verkniffen sehen... wenn man ein schläger ist läßt man sich für ein stadion oder ne großveranstaltung einteilen, fährt man gerne schnell dann auf die autobahn, waffenfreaks könnens ja bei der gsg9 versuchen und die elite geht zum bgs :smokin: wenn mans lieber ruhig will kann man sich ja auch in ne ländlichere gegend versetzen lassen, andersrum in ne große stadt... im nächsten leben werd ich auch ein cop
    ;)
    aber thema hart drauf und respekt verdienen: ich hab meinen zivildienst auf ner isolierstation geleistet und da gings ganz schön ab... die leute die da arbeiten (egal ob pflegepersonal, ärzte, hausangestellte...) haben respekt verdient. da kann es vorkommen das verschiedene hoch ansteckende patienten auf einer station liegen und gerne täglich wer stirbt... und wenn dann in nem zimmer ein kleines kind liegt das nicht versteht warum alle drum herum nur mit maske, kittel, handschuhe etc. ins zimmer kommen und es nicht raus darf und weint und draussen vor der tür steht die mutter und weint weil sie nicht rein darf... da biste schnell mit den nerven fertig (zum glück geht der zivildienst nur 10 monate)

    Am 21. April 1918 hob der Rote Baron mit einer Fokker Dr.I-Dreidecker und 9 anderen Fliegern vom Flugplatz Cappy ab. An diesem Tag verwickelte sich die Gruppe in einen Luftkampf mit den Sopwith Camels der No. 209 Squadron RAF, angeführt von dem Kanadier Arthur Roy Brown. Als sich der junge Leutnant Wilfrid May vom Kampfgeschehen entfernte, verfolgte von Richthofen ihn. Brown sah, dass May in Schwierigkeiten war, setzte sich hinter den roten Dreidecker und schoss aus großer Entfernung einige Feuerstöße, die wahrscheinlich fehlgingen. Während von Richthofen May über die englischen Linien verfolgte, wurde er von drei australischen MG-Schützen beschossen. Von einer Kugel tödlich verwundet, landete von Richthofen nahe der australischen Stellung und verstarb.