Beiträge von Schwalbe74

    Alsooooo mein Problem hat sich erledigt Schwimmer hatte ein Loch und es war Benzin drin. Jetzt hab ich nen anderen Schwimmer genommen eingestellt und reingemacht. Es funktioniert soweit auch alles nur sind jetzt zwei weitere kleine Problemchen aufgetaucht: 1. Wenn ich vom Gas geh geht sie aus und 2. Wenn ich den Gashebel in einer Position (nicht Vollgas) stehen lass dann gibt sie ruckelnd und eher schubweise Gas anstatt konstant. Was kann das sein und wie behebe ich es ??


    MfG Schwalbe74

    Alsooooooooooooooo :D grad eben nochmal die kerze rausgeschraubt und abgebürstet. Zündfunke ist vorhanden. Nochmal gefahren doch das problem ist immer noch vorhanden ;( Als ich sie abgestellt hab ist mir aber aufgefallen dass aus dem entlüftungsschläuchlein vom 16n1_5 vergaser benzin rausgelaufen ist . Deutet doch auf falschen Schwimmerstand hin oder ??? Dann wär es ja möglich dass sie zuviel Sprit bekommt und deshalb kurzzeitig kein Gas mehr gibt oder??


    Schwalbe74

    ja ok. ich habe jetzt bereits schon beides gereinigt und wieder reingesetzt. was mir grade noch einfällt die teillastnadel habe ich letzthins in ne andere Kerbe gesetzt in welche gehört die bei ner Schwalbe KR 51/1 K Bj. 74 mit 16-N3 Vergaser ?


    Schwalbe 74

    hat sich erledigt das sieb hab ich au so abbekommen muss man ja nur abschrauben das ist aber leider auch sauber (habs trotzdem nochmal durchgeblasen). von dem her glaub ich dass das problem nichts mit der spritzufuhr oder dem vergaser zu tun hat sondern mit der zündung! Aber was könnte es da sein ???


    Schwalbe74

    Hallo liebe Nestler,


    Also ich hab ein Problem mit meinem Schwälbchen: Wenn ich im dritten Gang Vollgas geb dann kommt irgendwann nichts mehr, also kein Gas mehr, und ich muss mehrmals den Gasdrehgriff betätigen bis sie das Gas wieder an nimmt.
    Also dann dachte ich mir reinig ich halt mal den Vergaser und tatsächlich es war Dreck drinne. Sauber wieder rangeschraubt und alles funktionierte wieder einwandfrei. 5 Tage später will ich wieder fahren gleiches problem wieder Vergaser gereinigt und jetzt hab ich sogar noch den Tank entrostet dürfte jetzt also eig. kein dreck mehr drin sein. Tank und Vergaser wieder alles angeschraubt gleiches Problem wieder da. Jetzt frag ich mich hat das wirklich was mit dem Vergaser zu tun oder möglicherweise mit dem Gaszug oder sogar mit der Zündung???? Bleibt nur die Frage offen warum es nach dem ersten Mal reinigen funktioniert hat??


    Auf eure Antworten würd ich mich sehr freuen
    MfG Schwalbe74

    Bin grad dabei zu verzweifeln! ich komm an die hintere schraube zum einstellen einfach nicht hin.wie zum geier soll das gehen? bitte helft mir !! gibts zwar schon 1000 posts ich weiß aber ich komm nicht mehr weiter ;(;(;(


    gruß schwalbe74

    Die Frage passt zwar nicht zum Thema aber interresiert mich schon länger:
    Es ist doch grundsätzlich besser immer in den Leerlauf zu schalten wenn man hält oder? Bzw. gibt es erhöhte Abnutzungserscheinungen an den Kupplungsbelägen etc.? Ich dachte mir halt immer dass die Kupplung nicht dafür da ist sie andauernd in betrieb zu nehmen um zu trennen wenn man hält.


    Für ne Antwort wär ich dankbar :-D


    Gruß Schwalbe74