+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 47 von 47

Thema: 4 Problemvögel KR51, KR51/2, SR4-2/1, SR4-4


  1. #33
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    55 km/h ist zuwenig. Sicher, dass die Vergaser- und Schwimmereinstellungen korrekt sind?
    Zündzeitpunkt exakt eingestellt?
    Schleifen die Bremsen oder sind die Radlager zu stramm? Kette in gutem Zustand und satt geölt/gefettet? Stimmt die Spur? Kettenschläuche richtig rum dran?
    Dreht sich denn der Motor, von Hand am Polrad gedreht, leicht durch, wenn die Kerze draußen ist? Wie ist die Kompression (mit Kerze :) )

  2. #34
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Den Schwimmerstand haben wir mit Messchieber und den Werten aus einer Reparaturanleitung entsprechend dem Vergasermodell eingestellt und darauf geachtet den Federstift des Nadelventils nicht einzudrücken. Die Leerlaufluftschraube ist ca. zu 3/4 geöffnet. Ich denke schon, dass das richtig ist.

    Die Reifen und Schläuche hatten wir gewechselt und die Räder drehen frei.

    An der Kette und allem drumherum waren wir noch nicht dran, das schauen wir uns mal an.

    Bezüglich der Kompression ist mir aber was aufgefallen, wir haben noch einen Star und der blubbert viel mehr beim Ankicken und beschleunigt auch viel besser.
    Sollten wir uns mal den Kolben und Kolbenringe anschauen?

  3. #35
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Na ja, wenn der Kolben bzw. der Zylinder verschlissen wären, dann drückt die Kraft der Explosion halt teilweise am Kolben vorbei und diesen weniger stark nach unten. Die Folge wäre dann schon ein gewisser Leistungsverlust.
    Schraub einfach mal die Krümmermutter vom Zylinder ab und guck mit einer Taschenlampe in den Auslaß des Zylinders, ob die Kolbenringe noch beide vorhanden und ganz sind. Wenn du etwas versiert bist, dann kannst du sicher auch mal den Zylinder runternehmen und die Laufbahn bzw. den Kolben und die Ringe anschauen. Bei der Beurteilung des Verschleißzustandes sind wir dir dann schon hier behilflich.

    Melde dich einfach wieder, wenn der Zylinder runter ist.

  4. #36
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Wir haben vorhin die Kompression gemessen, der Habicht hat 8,5 bar und meine Schwalbe zarte 6,5 bar :cry:

    Nächstes WE kommt der Zylinder runter.

  5. #37
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Hab' mal gerade alle Posts überflogen...der Püff ist bei allen Möps frei ??
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #38
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Da isser wieder. Die Püffs sind alle frei.

    Gestern hab ich mich am Zylinder verlustiert und dabei fiel mir auf, dass die Enden des oberen Kolbenringes viel weiter auseinander waren, als die des unteren Rings. Die Laufbuchse weist keine Riefen oder Kanten auf und im Allgemeinen sah das da drin alles sehr anständig aus. Ich hätte irgendwie mit Rost oder Dreck gerechnet, aber da war so gut wie nix. Ich hänge mal noch zwei Bilder rein:





  7. #39
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Mach zwei neue Kolbenringe rein, wenn der Kolben noch gut ist. Der abgebildete ist jedenfalls hinüber.
    Wegen der Größe mußt du auf deinen Kolben oben schauen. Je nachdem, welches Maß dort oben drauf steht, bestellst du die Ringe, die von den Maßen 40,00 - 40,25 - 40,50 - 40,75 - 41,00 - 41,25 - 41,50 das nächstgrößere Maß zu deinem Kolbenmaß ist. Steht also z.B. auf deinem Kolben 40,22 drauf, dann brauchst du Ringe mit Durchmesser 40,25 mm.

    Sind die beiden Stifte als Verdrehsicherung noch in den Kolbenringnuten vorhanden?

  8. #40
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Neue Kolbenringe habe ich besorgt. Beim Abpuhlen des defekten Rings habe ich aber nicht auf so eine Verdrehsicherung geachtet. Mir fiel aber auf, das der untere Kolbenring nur in einer bestimmten Position die vollständige Penetration des Kolbens in die Laufbuchse zuließ. Mittwoch wird wieder gebaut.

    Ich werde berichten

  9. #41
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Servus, ich meld mich mal wieder mit einem Problem von einem schnuckeligen Star der sich zu uns gesellt hat. Das Moped lief sehr gut bis wir einen Ölwechsel gemacht haben, erstens war kaum Öl drin und nach dem Ölwechsel räucherte es stark blau aus dem Auspuff und der Motor hat seitdem auch keine Leistung mehr.

    Der Vergaser ist in Ordnung, der Startvergaser schließt auch vernünftig und ein zweiter testhalber verbauter Vergaser brachte auch keine Verbesserung.

    Gehe ich recht in der Annahme, daß ich mir die Wedis der Kurbelwelle und die Motormitteldichtung mal anschauen muß oder gibt es vielleicht einen einfacheren Lösungsansatz für mein Problem?

  10. #42
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ja schon ... wenn einerseits Getriebeöl aus dem Getriebe verschwindet und andererseits sehr viel Öl in der Verbrennung auftaucht, was wird das dann wohl für Öl sein?

  11. #43
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Ich bin unschlüssig, aber mich überkommt spontan der dringende Verdacht, dass es sich um Getriebeöl handeln könnte.

  12. #44
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Der letzte der den Motor auseinander hatte, hat die Schrauben endfest angeknallt. Als er dann endlich auseinander war, stellte sich heraus, das ich die falschen Wedis für die KW gekauft habe. Muß ich heute nochmal los. Kann mir einer interessehalber die genaue Motorbezeichnung nennen. Welcher Motortyp braucht die Wedis an der KW in 22x35x7?

  13. #45
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    22x35x7 waren die Kurbelwellendichtringe am Motor M53 von Star und Schwalbe (und M54KF, Sperber) aus den Sechziger Jahren.
    Die brauchten dafür noch zusätzlich einen blechernen Distanzring 35x47x7.
    Später wurden dann anstelle der kleinen Wedis welche mit 22x47x7 verwendet, wodurch der Distanzring aus Blech wegfiel.

    Frag ruhig, sollst ja was lernen. :)

  14. #46
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    Danke für die Info, ich lerne ja auch immer gerne, laut und viel. Leider hatte ich erst zu spät gesehen, dass man diesen Distanzring auch entfernen kann. Nun hab ich auch die großen Wedis drin. Der Motor steht neu gelagert und gedichtet auf dem Tisch und keiner will Ihn mir einbauen :)

    Bin mal gespannt ob das was geworden ist. Kommendes WE werde ich schläuer sein.

  15. #47
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Na das Ding kannst du doch selber einbauen.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 oder KR51/2, welcher motor ist besser bzw sinnvoller?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 13:19
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.