+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 30 von 30

Thema: Andersrum zulässig?


  1. #17
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Die Bremsschilder sind schon austauschbar. Aber ich meine die gesamte Übersetzung vom Krafteinleitungspunkt (Bremshebelende) zur Bremsbacke. Und bei einem längeren Bremshebel (Fußbremse) bringt man nunmal durch den längeren Hebelarm mehr Kraft auf als beim Handhebel.

    Das mit der 10-30%igen Bremswirkung habe ich ja oben schon beschrieben, wg. Gewichtsverlagerung nach vorne und damit stärkerem Anpressen des Reifens an die Strasse, dadurch geringere "Gleitreibung". So gesehen würde ein Handhebel reichen, aber ein Fußhebel verbessert die Bremswirkung trotzdem.

    Weiterhin: Warum ist z.B. bei der KR51/1 die Seele des Hinterradbremszugs um einiges dicker als bei der Handbremse? Das ist doch auch ein Hinweis auf höhrere Krafteinleitung!

    Und damit verabschiede ich mich von diesem Thema ins Wochenende...

  2. #18
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Tja Ramirez..... da denke ich anders.
    Durch Lastveränderung beim Bremsen nach vorne muß die vordere Bremse mehr halten und das Hinterrad wird entlastet. Dadurch neigt dieses schon früher beim Bremsen zum Blockieren: also brauchste hinten nicht so viel Kraft draufgeben....oder?
    ....wie soll er mit dem Fuß sachte Gas geben? Das dürfte ´ne lustige Hoppelei werden!

    Hopp Hopp Hopp - Sim John im Galopp. Über Stock und über Stein - wo mach ich hier den Gang nu ´nein? . Hopp Hopp Hopp am nächsten Baum ist stop...


    Nachtrag:Mensch laß den Mist!

  3. #19
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    ...doch noch nicht verabschiedet...

    Das mit dem Blockieren ist mir schon klar, nur resultiert in einem Blockieren des Hinterrades nicht zwingend ein Sturz (so wie es beim Vorderradblockieren wäre), sondern immernoch eine gewisse Bremswirkung.

    @Icehand: Das mit der Lastveränderung und der theoretisch weniger benötigten Kraft hatte ich doch auch schon geschrieben, oder?!

    Egal, wahrscheinlich wird´s noch ne ganze Menge Theorien dazu geben, jedenfalls sind wir doch schööööön ein ganz kleines bischen OT gegangen, oder?!

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @ramirez,

    ist der Fragesteller nicht schon durch das Stellen dieser Frage OT???

    Quacks der ältere (grübelnd)

  5. #21
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    @ Icehand

    schon lang net mehr so gelacht

    cu

  6. #22
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    @ Icehand

    schon lang net mehr so gelacht

    cu

  7. #23
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    @Nachbrenner: gerne wieder...

    wollen ja nicht ZU ernst werden...

  8. #24
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    Original von Icehand:
    ....wie soll er mit dem Fuß sachte Gas geben? Das dürfte ´ne lustige Hoppelei werden!

    moin icey, schon mal auto gefahren ...? aber danke für die nette lyrik. :)

    zur kraftübertragung nur so viel: wenn die kraft der hand ausreicht, das vorderrad zu bremsen, reicht´s auch lange für hinten. ob die mechanik dabei kürzere wege/hebel (= höhere zugkräfte,dickere Bowdenzüge) oder längere (= dünnere züge) benutzt, ist völlig latte.

    ich frage mich aber noch, wie ich das mit der kupplung am gasdrehriff mache ... da muss ich wohl den kupplungshebel am motor verlängern.
    gruss. john

  9. #25
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Original von Ramirez:
    ...doch noch nicht verabschiedet...

    Das mit dem Blockieren ist mir schon klar, nur resultiert in einem Blockieren des Hinterrades nicht zwingend ein Sturz (so wie es beim Vorderradblockieren wäre), sondern immernoch eine gewisse Bremswirkung.

    Sorry, aber auch das ist falsch. Grundsätzlich ist das Blockieren von Vorderrädern weniger kritisch (egal bei welchem Fahrzeug) als wenn es hinten blockiert. Ein PKW wie auch ein Moped wird dann sofort ausbrechen, wenn die Hinterräder still stehen. Die Hinterachse bzw. das Hinterrad ist absolut notwendig zur Spustabilisierung. Deshalb hatten die ersten Autos (zumindest bei Mazda war sowas mal Serie) mit ABS dieses auch nur an der Hinterachse.

    Richtig ist aber, dass es beim Moped sofort kritisch wird, wenn auch nur die kleinste Schräglage vorhanden ist. Dann schmiert ein Vorderrad sofort weg. Bei normaler Geradeausfahrt ist es aber genau so gefährlich, wenns hinten blockiert.

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    [quote]
    Original von Baumschubser:
    Bei normaler Geradeausfahrt ist es aber genau so gefährlich, wenns hinten blockiert.

    nee, also ich ziehe dir mit dem hinterrad fast beliebig lange schwarze striche auf den asphalt - aber ich kenne keinen der sowas mit dem vorderrad macht ohne sich auf die fre... zu legen! mit ein bisschen gefühl im arsch geht das.

    aus physikalischer sicht ist das so: wenn keine kraftvektoren horizontal rechtwinklig zur fahrtrichtung wirken, also keine schräglage (zentripetalkraft), abschüssige strasse (hangabtriebskraft) oder seitenwind (reibungskraft), dann ist es egal ob du beim mopped oder auto hinter oder vorderachse blockierst: du verzögerst aufgrund der gleitreibung, die nur in fahrrichtung wirkt, das fahrzeug wird seine richtung beibehalten und nicht "ausbrechen". anders ist´s wenn beim auto nur 1 rad blockiert (ohne andere kräfte): diese vom schwerpunkt des fahrzeuges entfernte kraft übt ein drehmoment auf das gesamte kfz aus und es ändert seine richtung im raum und verzögert natürlich, das auto schleudert.

    also zusammenfassend ist das unter realen bedingungen schon so, wie ramirez sagte, wenns vorderrad blockiert liegt man auf der schnauze und wenn´s hinten blockiert und man das mopped beherrscht (und die schräglage nicht zu gross ist) hat man ´ne gute chance (und spass dabei).

    john

  11. #27
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    @ sim-john... Schöööööööööön beschrieben, muss ich ehrlich sagen! Kann ich dahinter zufällig ein Physik- oder Fahrzeugtechnik- oder Maschbau- oder sonstwie technisches Studium vermuten?!

  12. #28
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    meteorologie (=physik der atmosphäre), die meisten kurse waren zusammen mit den physikern. :)

  13. #29
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    30

    Standard

    tachchen sim-john!!
    dein beitrag war wirklich das lustigste was ich seit langem hier gelesen habe!!!

    es ist RICHTIG schön zu sehen das auch andere mal richtig dumme ideen habe!!!

    nett nett!!!

    Jim Knopf

  14. #30
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    Jepp, danke. Glaube, wir verstehen uns, jimmy ...
    Hab echt was übrig für intellektuellen bullshit.

    John

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Kindersitz Simson zulässig?
    Von Wuisler im Forum Recht
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 15:28
  2. Schweißarbeiten an der Schwinge zulässig?
    Von Hauptstadt-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 19:22
  3. S51 motor in Kr51/2 - Zulässig?
    Von vespaschieber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 20:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.