+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 62

Thema: Bald sind Wahlen in Deutschland


  1. #33
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich sag ja... die Schrift schwarz auf Weiss und mehr Wörter als Bilder - dann kanns passen. Ich für meinen Teil schwör auf meine "Berliner Zeitung". Und nochmal zum Lesen der Bild: Selber kaufen fällt natürlich aus, aber wenn eine rumliegt, schau ich rein. Wie heisst es so schön? "Kenne deine Feinde" (bzw. versteh, wie sie denken)

    MfG
    Ralf

  2. #34
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Sicher, sicher, ist schon klar.
    Gleich morgen werde ich mal ein Foto in geeigneter Größe hier reinstellen, welches den Zustand und die Optionen Deutschlands treffend beschreiben wird. Versprochen!

  3. #35
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ja ja, noch nie Bild gekauft, noch nie BigBrother gesehen und Sex hattet ihr wohl auch nich nie. Hört doch auf!

  4. #36
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Baumschubser:
    Ja ja, noch nie Bild gekauft, noch nie BigBrother gesehen und Sex hattet ihr wohl auch nich nie. Hört doch auf!
    Das hat ja niemand behauptet. Aber man lernt und lässt dann nach und nach (fast) alles wieder bleiben

    MfG
    Ralf

    P.S. @Andi: Nein, das mit dem "Regierungsorgan" kann man so nich stehen lassen. Im Moment agieren die schon auffällig unionsfreundlich.

  5. #37
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Falsch! Die Grundeinstellung der Bild ist Israel-freundlich und liberal (da sind die zwei Hauptgrundzüge und das ist auch keinerlei Geheimnis). Ansonsten hängen die ihre Fahre nach dem Wind, je nachdem, aus welcher Richtung der grade kommt. Jedenfalls mogeln die sich am Ende immer grade so in der Mitte durch.

    Ich mag an der Bild vor allen Dingen die Bilder, die sind zwar gezielt ausgesucht, aber doch eher selten gefälscht.

  6. #38
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Pro-Amerika hast du vergessen

    Und dass die in alle Richtungen prügeln, wenn es dem Image als "Anwalt des kleinen Mannes" zuträglich ist, steht selbstverständlich ausser Frage.

    MfG
    Ralf

  7. #39
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Vergessen nicht, weil die USA ebenfalls sehr stark jüdisch beeinflusst sind, grundsätzlich deshalb alles unterstützen werden, was Israel tut und sowieso Millionen dorthin pumpen. Grundsätzlich ergibt sich deshalb auch eine extrem USA-freundliche Berichterstattung. Die linken als allen Übels Anfang bekommen sowieso ihre Dresche ab und die Rechten sind nun als absolut undemokratischer Bestandteil der Parteienlandschaft entdeckt worden.

    Nun ist es aber so, dass Demokratie normalerweise vom Volke ausgeht. Wenn es nun Volkes Wille ist (komischerweise ohne dass BILD das steuert), dass 30% Links und bis zu 15% Rechts gewählt werden, dann ist das Ausdruck der Demokratie, dann ist das Volkes Wille.

    Wer da jetzt sagt, dass nur er selbst und die anderen nicht Demokraten seien, dem sage ich, dass er ein Diktator ist. Genau weil es aber solche Diktatoren gibt in den sogenannten Volksparteien, wird der Anteil der Extremwähler immer größer und es gibt tatsächlich Verschiebungen im Demokratiegefüge, die letzten Endes nun wieder nicht Volkes Wille waren.

    Also muss man gerade den Politikern der großen Parteien gewaltig auf die Füße steigen, dass sie endlich für ihr und unser aller Land einstehen, dass sie an sich selbst hohe Moralvorstellungen knüpfen und danach leben, was sie dem kleinen Mann vorbeten, damit die Politik der "Volksparteien" wieder glaubwürdig wird und gut für die Menschen ist.

  8. #40
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Ich habe eigentlich schon mit sämtlichen parteien abgeschloßen. Sie blockieren sich bei jedem scheiß gegenseitig um einen auf dicke hose zu machen und zu zeigen das die bösen anderen ja eh nix können. Aber sie wollen ja alle nur das este für dieses land----na klar doch

    ich glaube wirklich was passieren wird eh erst nach dem totalen zusammenbruch

  9. #41
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Grad gefunden:
    <klick>





    Gruß,
    Richard

  10. #42
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.07.2005
    Beiträge
    108

    Standard

    ein klares problem, das auch schon angedeutet wurde: an der politischen Spitze finden sich nur noch Leute, die machtgeil, korrupt und im arschkriechen geübt sind.
    aber die Verantwortung - vielleicht auch mal was falsch zu machen - will dann doch wohl keiner übernehmen.
    was war das denn für ein ewiges Hickhack, bis Angie zur Kanzlerkandidatin gekürt war?
    - wieviele haben denn laut "hier!" geschrieen?


    mein erster Segel-Schnupperkurs war wohl symptomatisch für die politische Situation im Land: quer zum Nord-Wind kam man an diesem Tag zwar flott von Ost nach West und auch wieder zurück, aber kaum nach Norden.
    - und wenn man dann schon zweimal am Westufer war...
    (ich werde Segler wohl nie verstehen... )

    unser Land kommmt mir vor wie ein Schiff im flachen Wasser.
    wir brauchen keine erneute Wende, sondern einen neuen Kurs, um wieder in offene Gewässer zu kommen!
    aber da ist niemand der sich traut und auch niemand, dem man's wirklich zutrauen wollte, diesen Kurs zu setzen.
    wahrscheinlich aber setzen wir den Kahn auf Grund, um dann einen zu bauen, der weniger Tiefgang haben soll.

    mich stört vor allem die Kindergarten-"mit dem spiel ich nich"-Politik, die unsere Volksvertreter derzeit an den Tag legen.
    einer der größten Fehler des letzten BuTa-Wahlsiegers war, den Wählerwillen einer rot-schwarzen großen Koalition nicht erkennen zu wollen, bzw. schlichtweg zu ignorieren.
    (ich bin kein CDU/CSU-fan.
    - aber wenn etwa 40% der abgegebenen Stimmen diesem Bündnis zugedacht waren, dann würde ich das doch als solides Fundament für die anstehende Regierungsarbeit nutzen, anstatt einen gewagten Brückenschlag darüber hinweg zu versuchen. )
    wenn die Union meint, sie hätte die besseren Konzepte für Finanzen und Arbeitsmarkt, warum gibt man ihnen dann nicht die Chance, sich - als Partner - in diesen - ohnehin nicht so begehrten - Ressorts zu bewähren?


    am Rande: ich find's ja irgendwie drollig, dass beim Misstrauensantrag immer wieder die Verfassungs-Konformität angemahnt, bzw. mit der Anrufung des Verfassungsgerichts gedroht wurde.
    - ey, seit wann haben wir als Deutsche eine Verfassung?
    - wir haben es in 15 Jahren noch immer nicht geschafft, das einstige "Provisorium" Grundgesetz zur tatsächlichen Verfassung zu erheben, leisten uns aber seit jeher ein Verfassungsgericht und einen - ebenso nicht gerade billigen - Verfassungsschutz.
    (- was gab's/gibt's denn da zu schützen?!)

    es wurde ja auch immer wieder angemahnt, die Vertrauensfrage sei eben nicht GG-konform, der Kanzler hätte einfach zurücktreten sollen.
    - was wäre dann am eigentlich Endergebnis - Neuwahlen - anders gewesen?

    im übrigen: keine der zur Wahl stehenden Parteien repräsentiert meine Einstellungen und Wünsche an die Zukunft.
    die meisten Sympathien empfinde ich - trotz einiger Irrungen bei der Energie-Politik - wohl für die Grünen.
    grundsätzlich würde ich ja sagen: "Gott bewahre uns vor einer grün-dominierten Regierung" (Mitsprache ja, Führung nein).
    - andererseits ist das dann eben doch die einzige Partei, bei der "der Profit heiligt die Mittel" nicht groß auf den Fahnen steht.

    Wirtschaft wird aber - entgegen anderslautender Annahmen - nicht in der Regierung gemacht.
    mir gefällt das Bild mit dem Hund recht gut: die Regierung ist der Hundehalter, der bestimmt, welche Route in welchem Park gegangen wird.
    der Hund bestimmt aber selbst, an welchen Baum er pinkeln will...
    und wo stehen wir, das Wahlvolk?
    - na, wir sind die Bäume im Park!

  11. #43
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Original von vespisto:
    es wurde ja auch immer wieder angemahnt, die Vertrauensfrage sei eben nicht GG-konform, der Kanzler hätte einfach zurücktreten sollen.
    - was wäre dann am eigentlich Endergebnis - Neuwahlen - anders gewesen?
    das Prozedere hätte wesentlich länger gedauert, als die verlorene Vertrauensfrage und Herr Schröder hätte sich dann, nach einem Rücktritt, wohl nicht wieder aufstellen lassen können...

  12. #44
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von vespisto:
    am Rande: ich find's ja irgendwie drollig, dass beim Misstrauensantrag immer wieder die Verfassungs-Konformität angemahnt, bzw. mit der Anrufung des Verfassungsgerichts gedroht wurde.
    - ey, seit wann haben wir als Deutsche eine Verfassung?
    - wir haben es in 15 Jahren noch immer nicht geschafft, das einstige "Provisorium" Grundgesetz zur tatsächlichen Verfassung zu erheben, leisten uns aber seit jeher ein Verfassungsgericht und einen - ebenso nicht gerade billigen - Verfassungsschutz.
    (- was gab's/gibt's denn da zu schützen?!)
    Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland.

    Deine Rhetorik erinnert - ohne dir damit etwas unterstellen zu wollen! - an die Sprüche der Art "Das Grundgesetz ist ungültig und Deutschland existiert weiter in den Grenzen von 1939" einiger rechter Meinungsmacher.

    MfG
    Ralf

  13. #45
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.07.2005
    Beiträge
    108

    Standard

    Original von Prof:
    Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland.
    und warum nennen wir's dann immer noch GG...?!?
    - is doch eigentlich bloß 'ne Formsache, dieses Konglomerat zur Verfassung zu erheben.
    - rechtliche Bedeutung hat es doch eh kaum, wenn ich an die aktuellen Rechtsstreitigkeiten zwengs Religionsfreiheit denke.



    Original von Prof:
    Deine Rhetorik erinnert - ohne dir damit etwas unterstellen zu wollen! - an die Sprüche der Art "Das Grundgesetz ist ungültig und Deutschland existiert weiter in den Grenzen von 1939" einiger rechter Meinungsmacher.
    ich hab da schon eher die Befürchtung, dass ein paar dieser rechten Meinungsmacher eben den Aufstieg zur echten Verfassung - bislang sogar erfolgreich - verhindern.
    wohl in der Hoffnung, die "polnisch besetzten Gebiete östlich der Oder-Neiße-Linie" doch noch "heim ins Reich" holen zu können.

    ich wurde in die Grenzen von 1966 geboren.
    - und die waren für mich immer legitimer als der Grund der letztlich dazu geführt hatte.

    mir wären zwei selbstständige deutsche Staaten, die sich irgendwann vielleicht mal, per gemeinsamen Volksentscheid, zu einem Zusammenschluss entschieden hätten, deutlich lieber gewesen, als die de-Facto-Annektion der ehemaligen DDR durch die BRD...

  14. #46
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Du machst es also nur am Namen fest? Das Grundgesetz ist die Verfassung, selbst wenn man sie "Stück Papier mit wichtigen Sätzen" nennen würde. Und ja, mir ist bewußt, dass §146 GG noch ein Hintertürchen zur "echten Verfassung" in deinem Sinne offen lässt.

    MfG
    Ralf

  15. #47
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.07.2005
    Beiträge
    108

    Standard

    Original von Prof:
    Du machst es also nur am Namen fest?
    mich stört vor Allem, dass in der Präambel ja ausdrücklich auf diesen provisorischen Charakter hingewiesen wird.
    zumindest als Provisorium sollte es allmählich ja mal ausgedient haben.

    andere Staaten nennen ihre Verfassung schließlich auch "Verfassung".
    und als Bayer bin ich sogar ein Staatsbürger mit Verfassung.
    - nur eben als Bundesdeutscher nicht.

    dieser stiefmütterliche Umgang mit unserer angeblichen Verfassung, diskreditiert sie letzlich doch nur.
    und zeigt wiederum die Handlungsunfähigkeit, bzw. -unwilligkeit der entsprechenden staatlichen Organe.
    - als sei das Thema nicht wichtig, denn, sofern überhaupt von Belang, kann das GG ja genausogut auch als Verfassung herhalten.

    in diesem laxen Umgang zeigt sich für mich nur, dass Recht letztlich einfach beliebig - ergo auch willkürlich - sein kann.
    (na gut, das würde ich wahrscheinlich auch dann noch vertreten, wenn man in Sachen GG und Verfassung endlich der Form genügen würde, die ja ansonsten immer für so wichtig befunden wird. )

  16. #48
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von vespisto:
    Original von Prof:
    Du machst es also nur am Namen fest?
    mich stört vor Allem, dass in der Präambel ja ausdrücklich auf diesen provisorischen Charakter hingewiesen wird.
    Schon lange nicht mehr.
    Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
    von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

    Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.
    Ich erkenne kein Provisorium.

    MfG
    Ralf

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. werd bald verrückt mit der schaltung...
    Von Voight im Forum Technik und Simson
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 13:08
  2. Bald kein Mopedschein inklusive?????????????
    Von biker_max im Forum Recht
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 15:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.