+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Batterie mit Kabelbrand


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard Batterie mit Kabelbrand

    Hallo zusammen,

    habe heute einen kleinen Kabelbrand gehabt.
    Nicht weiter schlimm - allerdings hatte ich mich nach der neuen Verkabelung auf einen ordentlichen Lauf gefreut.

    Habe nach Net-Harrys Plan gearbeitet und alles schön isoliert und verlötet.

    Alles angeklemmt und beim Gasgeben im Leerlauf glimmte das Pluskabel der Batterie plötzlich auf. Die Sicherungen waren allerdings nicht die richtigen.
    Welche zwei Sicherungsstärken sollte ich nehmen ? Im Forum liest man unterschiedliches Zeugs.

    Schnell aus den Mist und abgeklemmt.
    Ich finde den Fehler allerdings nicht ?

    Kann es die Ladeanlage sein ? Zuviel Kraft an die Batterie ?
    Kann ich die zwei grau-schwarzen Kabel von der Ladeanlage falsch geklemmt haben ? ( habe einen auf 59 b und den anderen auf den Sammelpunkt Zündschloss mit Stopplicht und Lichtspule geklemmt )

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard Re: Batterie mit Kabelbrand

    Moin,
    Zitat Zitat von Mint-Schwalbe
    ...Welche zwei Sicherungsstärken sollte ich nehmen ? Im Forum liest man unterschiedliches Zeugs...
    Vielleicht die, die in meinem Schaltplan stehen... ?


    Haste den Akku richtig herum angeschlossen ? Bau zur Fehlersuche anstelle der Sicherung eine Glühlampe ein.

    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard

    Hallo Harry,

    ja ich wollte die aus Deinerm Plan nehmen. Aber irgendwo habe ich gelesen, dass statt der 4A eine 1A reinsoll !!
    Irgendwo stand es.....

    Kann es geschmolzen sein, weil der Querschnitt nicht gereicht hat ???
    Ich hatte ja Kabel ausgetauscht ?? Soll oder muss ich für die Batterieanschlüsse 2,5 mm² nehmen ?

    Blinker leuchteten nur auf blinkten nicht ( hast Du noch einen Hinweis ? ), Hupe ging, Lampe vorn ging, Motor lief, Parklicht ging auch. Ich kann mir kaum vorstellen, daß ich mich verklemmt habe. Hatte Dir auch noch ein Email geschichkt ?

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    2,5mm² kannst du schon nehmen, für und von der Batterie. 1.5mm² oder gar 1mm² sollte aber noch lange nich tdurchschmoren.

    mfg

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Mint-Schwalbe
    ...Kann es geschmolzen sein, weil der Querschnitt nicht gereicht hat ???...
    Nein.
    Da liegt ein Schaltungsfehler vor oder die Ladeanlage ist defekt. Brücke eine der Sicherungen nach der anderen mit einer Glühlampe...die Seite, wo sie leuchtet hat den Defekt.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    nein, harald hats falsch aufgemalt. der ist schuld, ich weiß es.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Bau ne Lampe ein... leuchtet diese und wird die Ladeanlage warm dann hat "jemand" mal die Batterie verkehrtherum angeschlossen.

    das "himmelt" die Ladeanlage zu einem Kurzschluß

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard

    @Harry....im laufenden Zustand jeweils eine der Sicherungen überbrücken. Klar wennn irgendwo ein Teil der Ladeanlage an Masse kommt leuchtet die Birne.
    -----
    Ich komme nochmal zurück zu den schwarz - grauen Kabeln der Ladeanlage ? Kann ich die falschrum anklemmen ? Und wenn die Geschichte mit der Glühlampe funktioniert müsste ich dass auch mit einem Durchgangsprüfer messen können oder ??

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Mint-Schwalbe
    Ich komme nochmal zurück zu den schwarz - grauen Kabeln der Ladeanlage ? Kann ich die falschrum anklemmen ? Und wenn die Geschichte mit der Glühlampe funktioniert müsste ich dass auch mit einem Durchgangsprüfer messen können oder ??
    nö... die beiden schwarz-grauen Kabel sind die Drosselspule. Und der Spule ist es egal wierum du die anklemmst.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von Mint-Schwalbe
    @Harry....im laufenden Zustand jeweils eine der Sicherungen überbrücken. Klar wennn irgendwo ein Teil der Ladeanlage an Masse kommt leuchtet die Birne.
    Du hast zwei Sicherungen in der Schwalbe:

    1. Die kleine Glassicherung soll die Ladediode schützen. Über sie wird der Ladestrom der Spule gleichgerichtet und läd den Akku. Ist die Diode jedoch (durch Verpolung des Akkus) defekt, wird über sie und die Spule der Akku entladen. Das kann bei falscher (= zu großer) Sicherung schon mal die Kabel schmoren lassen.

    2. Die 4A-Sicherung schützt den Akku vor Kurzschlüssen bei Blinker und Hupe. Ist sie zu groß, raucht's auch hier.

    ALSO, wie gesagt:
    Beide Sicherungen raus, alle Verbraucher aus und anstelle einer Sicherung eine 6V Glühlampe (zb 21W) anschließen. Wenn diese bei 1. leuchtet wird die Ladeanlage defekt sein, bei 2. ist in der Elektrik für Blinker und Hupe der Wurm.

    Und vorher den Akku extern aufladen. Die Spannung am Akku sollte zwischen 6,5V und 6,9V betragen.
    (Wie hast Du bitte die in der Mail erwähnten 0,56mA gemessen...? )

    Gruß aus Braunschweig

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard

    Ich habe einen Stromprüfer ( 6-12 V ) zwischen Pluspol und Messgerät geklemmt. Den anderen Pol vom Messgerät an Minus der Batterie !! Ist das falsch ?
    -----
    Habe gerade mal durchgemessen......

    von 59a und 15 an der Sicherungsbox ( rot-gelb ) und ( rot-grün ) ist Durchgang auf Masse. Das dürfte ja bei dem was ich jetzt so alles gelesen habe nicht sein. ODer ?

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Mach' doch bitte das, was ich Dir oben aufgeschrieben habe. Und lass' den Zündlichtschalter erstmal auf AUS.

    Also, nochmal:

    1. Akku aufladen -> messen der Spannung -> soll 6,5...6,9V sein.
    2. Beide Sicherungen entfernen.
    3. Akku einbauen und richtig anschließen, Minus an Masse, Plus an die Sicherungsdose.
    4. In den Sicherungshalter, wo rot/gelbes und grün/rotes Kabel draufgehen eine 6V/21W Lampe einsetzen.
    5. Hier posten, ob die Lampe leuchtet oder nicht.

    6. Jetzt in den Sicherungshalter, wo die rot/grünen Kabel draufgehen eine 6V/21W Lampe einsetzen.
    7. Hier posten, ob die Lampe leuchtet oder nicht.
    8. Zündlichtschalter EIN, alle Verbraucher aus.
    9. Hier posten, ob die Lampe jetzt leuchtet oder nicht.

    Gruß aus Braunschweig

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard

    Hallo Harry,

    die Messung hat eben kein Leuchten ergeben. Ich habe allerdings einen neue Ladeanlage eingebaut. Bodo hatte noch eine da.

    habe alles erledigt. Schwalbe surrt und knurrt.
    Ich habe einen neue Ladeanlage geholt ( Schwalbenklinik ) ...trolle Seite hat Deine Frau dort gemacht. Bodo hat mir eben davon erzählt.


    Jetzt funktioniert alles.

    Da Du ja in Sachen Elektro hier wohl der jenige welche bist.......

    Wie prüfe ich besterweise ob die Ladeanlage und wieviel die Ladeanlage an Ladestrom abgibt ( habe ein Multimesser hier ) ?

    Kann ich den Grad der Ladung der Batterie irgendwie messen ??

    Vielen Dank.

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,

    Na fein, dass wieder alles läuft...

    Ob die Ladeanlage läd kannst Du auf mehrere Arten prüfen:

    1. Klemme anstelle des Akkus eine Glühlampe 6V/5W an; diese sollte nach Motorstart und etwas Gas leuchten.

    2. Klemme Dein digitales Multimeter an den Akku an bei Motor aus. Lese den angezeigten Spannungswert ab. Dann mach das Möp an und gib ein wenig Gas - nun sollte die Spannung um ein paar 100mV (zB von 6,2V auf 6,4V) ansteigen. Dann ist alles OK.

    3. Wenn das Multimeter einen 2A oder 10A DC-A (Gleichstrom-)Messbereich hat kannst Du das Gerät direkt in die Plusleitung zum Akku in Serie schalten. Voraussetzung ist der richtige (!) Anschluss an den Strom-Buchsen des Gerätes.

    Gruß aus Braunschweig, auch an den Bodo... :wink:

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    ... wobei man nur mit angeschlossener Batterie messen sollte. Die meisten Multimeter zeigen für die Nichtwirklichgleichspannung aus der Simson-Ladeanlage reichlich falsch an.

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    ... wobei man nur mit angeschlossener Batterie messen sollte. Die meisten Multimeter zeigen für die Nichtwirklichgleichspannung aus der Simson-Ladeanlage reichlich falsch an.
    Das behalten wir jetzt mal für uns...
    Es ist (uns) klar, das auch mit Akku der impulsförmige Ladestrom mit nicht-true-rms-Messgeräten keine richtige Ladestromanzeige hervorbringt.
    Es geht hier eher um die qualitative, nicht um die quantitative Beurteilung der Ladestromstärke... :wink:

    Gruß aus Braunschweig

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kabelbrand massekabel der Batterie
    Von bumblebeeman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.01.2015, 18:20
  2. Geladene Batterie rein -> Kabelbrand
    Von Hexxagon im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 07:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.