+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bremsendes Rasseln


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard Bremsendes Rasseln

    Hi, Motor hatte Totalschaden an unterem Pleuellager, es hat also heftig gehämmert in der Garnitur. Kurbelwelle wurde getauscht, oberes Nadellager am Kolbenbolzen erneuert, ansonsten die alte Garnitur wieder voll verbaut. Bei der Motor-Montage (M541) fiel nur auf, dass eines der beiden Kurbelwellenlager sehr leicht in den Deckel flutschte, schon bei geringer Erwärmung. Das bereitete mir schon in dem Moment Kopfzerbrechen, da ich es für möglich hielt, dass das Lager bei Erwärmung des Motors anfangen könnte, in seinem Sitz zu rasseln. Na, gut, die Abtriebswelle sitzt auch recht locker im Innenring des letzten Lagers, ansonsten zunächst keine Auffälligkeiten. Nun, beim Fahren taucht bei 50 km/h, unter Belastung auch ab 45 km/h ein helles und alles übertönendes Spratzeln auf. Ein lautes Knistern, welches vielleicht am ehesten an ein Elektroschweißgerät erinnert. Unrythmisch, immer wieder von kurzen Aussetzern unterbrochen, hängt auch total davon ab, wie man am Gas spielt. Bergab oder mit Rückenwind ist es deutlich weniger. Könnte theoretisch Motorklingeln sein, doch woher? Zündung stimmt, Vergaser stimmt auch. Über 55 km/h verliert es sich wieder etwas. Aber ich habe das Gefühl, dass der Motor bei Vollgas lauter ist als vorher, und man auch schlechter auf Höchstgeschwindigkeit kommt, wegen dieser "Bremsschwelle". Ach, und das Wichtigste: Sobald das Rasseln losgeht, spürt man förmlich, wie der Motor abgebremst wird. Zumindest besonders deutlich, wenn man gerade beschleunigen will. Und das ganze erst, wenn der Motor warm ist. Im kalten Zustand taucht das Phänomen noch nicht so gravierend auf.

    Die Garnitur ist längt nicht mehr neu, aber solche Macken hat sie vor dem Motorschaden nicht gehabt. Was kann das nun sein? Die Garnitur? Oder vielleicht das eine Kurbelwellenlager? Ich habe null Bock, den Motor schon wieder komplett auseinanderzunehmen. Schon gar nicht, wenn dort das Problem nicht zu finden ist.
    Es macht überhaupt keinen Spaß, mit der Karre zu fahren, obwohl sie schon wieder ca. 200 Kilometer anstandslos absolviert hat. Man hat pausenlos ein mulmiges Gefühl, es hört sich gar nicht gesund an, und ist halt auch so laut, dass es das Motorgeräusch locker übertönt. Das Knistern fährt einem sozusagen schon unignorierbar unter den Helm. Was tun?

    MfG Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Die Kurbelwellenlager sind aber neu geworden oder..?
    Du könntest nochmal alles rund um den Kolben überprüfen (Sicherungsringe, Anlaufscheiben...)

    Eine Tonaufnahme würde da eventuell auch ein wenig weiterhelfen, so genau ist meine Glaskugel nämlich nicht

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Die selben Symptome hatte ich bei meiner /2 früher auch mal. Nach einem Neuschliff von Kurz hatte ich Ruhe, mehr Leistung und wieder 60kmh Vmax.

    Probiers


    Viele Grüße
    Jonas
    Klaus-Kevin, lass das!

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Genau das gleiche Verhalten zeigt meine Schwalbe auch seit kurzem. Es nervt sehr. Man gibt Gas, wird schnell, und irgendwann erreicht der Motor die magische Wärmegrenze und es bitzelt irgendwoher, und man merkt sofort dass der Motor etwas langsamer wird. Sowie man wieder etwas vom Gas geht, ist das Bitzeln weg - aber schneller wird man dadurch natürlich auch nicht.

    Ich habe praktisch sukzessive alles zerlegt, und bin mittlerweile der Meinung dass es vom Zylinder kommen sollte. Meine Garnitur ist allerdings noch die originale allererste, und hat etwa 10tkm Runter (jaaa, junge Schwalbe :P)
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Genau das gleiche Verhalten zeigt meine Schwalbe auch seit kurzem. Es nervt sehr. Man gibt Gas, wird schnell, und irgendwann erreicht der Motor die magische Wärmegrenze und es bitzelt irgendwoher, und man merkt sofort dass der Motor etwas langsamer wird. Sowie man wieder etwas vom Gas geht, ist das Bitzeln weg - aber schneller wird man dadurch natürlich auch nicht.

    Ich habe praktisch sukzessive alles zerlegt, und bin mittlerweile der Meinung dass es vom Zylinder kommen sollte. Meine Garnitur ist allerdings noch die originale allererste, und hat etwa 10tkm Runter (jaaa, junge Schwalbe :P)
    Ach, geht der Virus um..hatte in einem anderen Fred ja mal ein Problem mitter Kreidler..die Vibration ist da, und das von dir beschriebene Problem kommt auf einmal noch dazu.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Die beiden Kurbelwellenlager sind neu, ja klar. Das ist ja sozusagen evtl. das Problem. Die alten DKF-Lager saßen durchaus fest, wobei ich allerdings das rechte auf der Lichtmaschinenseite schon beim Spalten aus der Passung rausgezogen habe. Das saß also fester auf der Kurbelwelle als in der Außenpassung. Links war es umgekehrt. Da saß es so fest im Sitz, dass ich beim Ausdrücken zunächst nur die Kurbelwelle rausgeschoben habe. Nun sind da SKF drin, und das rechte plumpste schon bei leichter Motorerwärmung so locker rein und raus, dass ich mich nur gewundert habe, und dachte, das geht bestimmt nicht gut. Na, ja, wäre mir schon wirklich lieber, ich mache eine neue Garnitur rein, wenn ich einigermaßen sicher sein kann, dass es dort her kommt. Warum auch immer .
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Die Garnitur ist längt nicht mehr neu, aber solche Macken hat sie vor dem Motorschaden nicht gehabt.
    Wenn man die alte Garnitur wieder verbaut, hat man natürlich das Problem, das man beim Einbau nie wieder die alte, auf sich eingeschliffene Position von Kolben und Zylinder erreicht. Die alte Garnitur muss natürlich auch erst wieder eingefahren werden. Ob sie ohne eine eine entsprechende Nachbearbeitung, (Hohnen und neue Kolbenringe) was natürlich abhängig von tatsächlichen Verschleiß ist, den man nachmessen muss, kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Es ist also nicht selten, das die vorher noch gut funktionierende Garnitur, nach einer erneuten Montage nicht mehr so gut läuft!

    Du hast als zwei Möglichkeiten:

    erstens, sauber einfahren (mit 1:33) und auf Besserung hoffen.
    zweitens, noch mal von vorne.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. hab da so ein rasseln
    Von Chrono im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 23:42
  2. Rasseln
    Von Willundkannnicht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 19:54
  3. rasseln im 1.
    Von Willundkannnicht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 09:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.