+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: bremsschild bohren?


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von GrASSh0pper
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    18

    Standard bremsschild bohren?

    Hi,

    habe letztens ne Schwalbe kr51/1k für meine Schwester günstig erstanden und gleich den Motor regenieren dürfen wg. kaputtem Kurbelwellensimmerring. Fällig waren zudem noch diverse "Kleinigkeiten" in und um das moped herum, u.a. auch die Felge hinten neu einspeichen.

    Als ich den Motor dann wieder eingebaut hatte hab ich gleich mal ne Probefahrt gemacht und festgestellt, dass der dritte Gang ned rein will. Also wieder zurück, eingestellt und nochmal: Erster ok, Zweiter ok, Dritter ging dann auch rein.
    Ich war dann bei knapp 55kmh und bin auf die Bremse weil sich ein Kreisverkehr näherte...
    Auf einmal lässts nen riesen Schlag und das Hinterrad blockiert von jetzt auf nachher! Ich hab natürlich nen riesen Schreck bekommen, die Schwalbe hat auch gut geschwänzelt aber ich hab sie nochmal gefangen bekommen!
    Mein erster Gedanke war dann erstmal: Ok, den Motor hats zerissen, es war dann aber was anderes: Die Hinterradbremse hatte blockiert und das Distanzstück sowie das Bremsschild hats zerbröselt und der Bremszug hatte sich reingewickelt.

    Ursache war nach dem Zerlegen schnell gefunden: Der Vorbesitzer hatte das Blech welches sich zwischen Nocken und Bremsbacken befindet aus 1,5 mm starken Stahlwinkeln SELBER ANGEFERTIGT!!! Das hats dann beim Bremsen in die Narbe reingehauen.
    Hab dann das Distanzstück und den Bremszug sowie ein neues Bremsschild besorgt. Ist die Version mit dem aussenliegenden Zug. Komischerweise hab ich eines in dem sich keine Löcher für das Gegenhalten des Zugs befinden...

    Soviel zu der Vorgeschichte. Jetzt meine Frage: Kann ich da einfach eins reinbohren?? Und warum ist da keins drin. Irgendwo muss sich doch der Zug abstützen?
    Sorry für den langen Text, musste das aber mal loswerden!
    Werd jetzt noch die Vorderradbremse und bei meiner Schwalbe die Bremsen checken! Sachen gibts!!!!

    Grüße Grassh0pper

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard

    Dann ist das ein Schild für ein Bremsgestänge-
    Spreemaat

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    wenn man hinten neue speichen macht baut man das rad doch aus? da hättest du doch sehen können das da was nicht stimmt.
    Punkte Frei in den Mai :)

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    jep. Keiche chance da irgendwo einen Zug anzubringen. da muss wohl ein neues Schild her..
    da was anzupfuschen wäre wie das von dir beschrieben Provisorium. Lebensgefährlich...
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Wie bereits gesagt wurde, ist dein Schild die letzte Version, wo anstatt einem Bremszug eine Bremstange verwendet wurde. Hier blieb der Nocken für das Wiederlager eben unbearbeitet.

    Wenn du werkstattmäßig über die entsprechende Ausrüstung verfügst, kannst du selbstverständlich das Wiederlager für den Bowdenzug selbst einarbeiten. Die Abmessungen kannst du vom Originalen abnehmen.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    so wie es peter schon schreibt ist das rohteil für den bowdenzuggegenhalter schon vorhanden (der dicke quaderförmige alubuckel). du benötigst als werkzeug dafür prinzipiell nur eine bohrmaschine mit metallbohrern verschiedener größen und eine metallsäge. das sind dinge, die man als bastler und heimwerker eigentlich immer zu hause hat.
    gruß aus berlin
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich würde es trotzdem nicht tun, sondern das passende und fertige Bremsschild kaufen. Mir wäre die Möglichkeit der Angreifbarkeit im falle eines Falles zu groß, gerade an der Bremse. Zumal auch der Aufwand größer ist als die Kosten für ein fix und fertiges.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. drehzahlmesser aussparung bohren aber wie?
    Von Vladi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 22:54
  2. Problem mit Bremsschild
    Von Rocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 10:15
  3. KR51/1 Bremsschild und Bowdenzug?
    Von goerdy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 22:05
  4. Schwalbe, Nummernschild ohne bohren anbringen
    Von Hitman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 17:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.