Thema geschlossen
Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 300

Thema: Bundeswehr in den Nahen Osten?


  1. #17
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    ... Bisher hatten wir Glück und es sind nur wenige Zinksärge per Luftfracht aus Krisenregionen nach Deutschland zurück gekommen. ...
    In Afghanistan sind inzwischen leider auch schon an die zwanzig deutsche Soldaten gefallen.

    Aber immerhin waren das "nur" freiwillige Deppen die unbedingt in den Krieg ziehen wollten und so auch damit rechnen mußten, daß sie darin eventuell umkommen werden. Wie das im Krieg nun mal so ist ...
    Ich frag mich trotzdem, wofür eigentlich?
    Ich warte schon auf den Tag, wann Berlin die ersten Wehrpflichtigen verheizt.

  2. #18
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Im Prinzip wurde ja schon alles zu dem Thema gesagt, aber egal...

    Zum Thread-Thema:
    Meiner Meinung nach hat die BW dort nichts verloren. Klar kann man sagen, daß sie dort unten zum Helfen der Zivilisten hinfliegen, aber, wie schon gesagt, es werden trotzdem einige der Leute ihren Rückweg im Zinksarg antreten. Und das allein rechtfertigt in diesem Fall ein Wegbleiben von diesem Krisenherd. Dort unten brodelt es seit Jahrzehnten, ständig und immer wieder, und jeder, der dazwischenzugehen versucht, wird zwangsläufig aufgerieben, bis er aufgibt.

    Und wie Ralf schon schrub, ist die gesamte Region und ihr Zustand zum Teil in der Ernsthaftigkeit der Religionsausübung begründet zu sehen. Die Aufklärung, wie sie hier vor Jahrhunderten stattfand, fehlte dort unten einfach bisher. Der Islam ist auch nicht viel anders als andere Religionen auch, schaut man sich Hardcore-Christen in Vergangenheit und Gegenwart an, sieht man, was ich meine. Im Gegensatz dazu hab ich schon, bedingt durch den hohen Ausländeranteil hier im Studentenwohnheim, viele Moslems kennengelernt, die durchaus sehr locker draufwaren, auch im Bezug zu ihrer Religion.* Aber diese stellen bisher nur die Ausnahme der Regel dar.

    MfG,
    Richard

    *: Hauptsächlich aus den Randregionen des Islam, Türkei z.Bsp. (Und ja, auch Intellektuelle aus der Türkei stehen auf 3er BMWs;-) )

  3. #19
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Nur mal so als Anhaltspunkt, wie leider viele Moslems denken:

    Jeder Nicht-Moslem ist ein Ungläubiger. Es ist keine Schande, ganz im Gegenteil, einen Ungläubigen zu töten. Mit diesem Hintergrund ziehen die da unten in ihren heiligen Krieg und sind sich nicht zu schade, dabei selber drauf zu gehen. Es warten ja die Jungfrauen im Paradies auf einen Märtyrer. Sind schon reichlich kranke Hirnwindungen.

    Dabei wird immer wieder vergessen, auch von Christen und Juden, dass alle drei Religionen den gleichen Ursprung haben und der liegt nun mal da unten im heiligen Land. Mir ist schon klar, warum die Palästinenser stinkesauer sind, weil die Israelis den Großteil davon für sich alleine beanspruchen.

    Nochn kleiner Nachschlag, weil wir einmal dabei sind. Alle drei Religionen sind grundsätzlich friedlich ausgelegt, auch wenn es in der Bibel wie auch im Koran reichlich Stellen gibt mit Anweisungen, den anderen zu schädigen. Was daraus gemacht wird, liegt überwiegend in der Hand von Fanatikern. Die missbrauchen den Glauben der Menschen. Scharfmacher gibts übrigens auch reichlich bei Juden und Christen. Letztere können sich ja noch nicht mal untereinander leiden und Katholiken mögen z.B. die Orthodoxen so gar nicht.

    Wir können tatsächlich froh sein, dass bei uns die Aufklärung schon ein Stück weiter ist. Dennoch hat die Kirche nach meinem Geschmack viel zu viel Einfluss hier in Deutschland. Alleine die Kirchensteuer ist ein Unding. Aber das ist schon wieder ein ganz anderes Problem.

  4. #20
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Jeder Nicht-Moslem ist ein Ungläubiger. Es ist keine Schande, ganz im Gegenteil, einen Ungläubigen zu töten. Mit diesem Hintergrund ziehen die da unten in ihren heiligen Krieg und sind sich nicht zu schade, dabei selber drauf zu gehen. Es warten ja die Jungfrauen im Paradies auf einen Märtyrer. Sind schon reichlich kranke Hirnwindungen.
    Mit den selben Windungen sind die Kreuzritter losgezogen. Aber wie gesagt: In der Zwischenzeit hat sich hier einiges getan :wink:

    MfG
    Ralf

  5. #21
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Das stimmt, aber das war vor etlichen hundert Jahren. Da kann man mal sehen, wie weit die da unten tatsächlich sind. Die Kreuzzüge will ich damit keinesfalls gutheißen, das war genau so krank.

  6. #22
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    So wollte ich das auch verstanden wissen :wink:

    MfG
    Ralf

  7. #23
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Man muss natürlich genau so erkennen, wie weit uns die Kirche in den letzten 1000 Jahren gebremst hat, nur um ihre Macht zu erhalten. Da sind tausende Menschen angeblich für den Glauben auf den Scheiterhaufen gewandert. Normalerweise gehört die katholische Kirche auf den Index wegen tausendfachem Mord.

  8. #24
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Ich hab mal mit nem Paster versucht mich über dieses Thema zu unterhalten.
    VERSUCHT
    Dabei blieb es leider...
    Schubser, ich bin da genau deiner Meinung. Es ist einfach nur krank. Und dieser Krisenherd wird auch nie durch das Hinschicken von immer mehr Soldaten gestoppt.
    Und wenn dann auch noch Länder die damit eigentlich gar nix zu tun haben sich einmischen, weitet sich das nur noch mehr aus...

    Gruß, J-O
    We`re the sultans of swing!

  9. #25
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Richtig, dort ist seit fast sechzig Jahren Krieg im nahen Osten. Da ändert sich auch nichts dran, wenn in den nächsten fünfzig Jahren ein paar Deutsche an der Front als Kugelfang fungieren.

  10. #26
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Mal ketzerisch nachgefragt, aber kann es sein, dass es da unten ein klein wenig friedlicher war, als der Staat Israel noch nicht existierte?

  11. #27
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Kein Wunder. Seit dem Mittelalter hatten die Osmanen die Fuchtel drauf und seit Ende des ersten Weltkrieges war es britisches Mandatsgebiet. Die waren beide sicher nicht zimperlich. So kams ja dann auch, dass Israel gerade dort gegründet wurde. Die Briten hatten eben "noch 'n bissl Land über".

    Die Frage, ob Israel dort hingehört, ist aber müßig. Die Juden haben dort nicht mehr und nicht weniger Rechte zu siedeln als Christen oder Moslems. Das ist nunmal das Dumme, dass die (gemeinsamen) religiösen Ursprünge dieser drei Weltreligionen auf so einem begrenzten Gebiet im Nahen Osten liegen. Dass es den Arabern nicht gepasst hat, dass ihnen dieser Staat quasi vor die Nase gesetzt wurde, ist klar und nachvollziehbar. Trotzdem halt ich sie für nicht ganz schuldlos an dem Dilemma.

    Bei der Gelegenheit muss ich aber nochmal auf den Post von möffi zurückkommen. Bei seiner Darstellung des Sechstagekrieges kommen die Araber in meinen Augen ein wenig zu gut weg. Es war ja nun nicht so, dass die Israelis da aus Langeweile plötzlich Krieg angezettelt haben. Sie fühlten sich bedroht und führten einen Präventivschlag aus (das kann nun jeder für sich bewerten wie er will). Und bei den Golan-Höhen ging es mit Sicherheit nicht nur um Wasser. Die Gegend liegt nunmal recht praktisch, um von dort oben nach Israel reinzufeuern. Das waren also wohl vordergründig strategische Überlegungen. Drum weigern sich die Israelis ja bis heute beharrlich, dort abzuziehen.

    Das sind alles keine Engel da unten. Beide Seiten nehmen sich nicht viel. Die Israelis stehen halt als die größeren Unsympathen da, weil sie Uncle Sam an ihrer Seite haben und durch ihre Vergangenheit etwas "empfindlicher" auf gefühlte Bedrohungen reagieren.

    MfG
    Ralf

  12. #28
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die Israelis müssen ja auf Bedrohungen reagieren. Wenn die einmal Schwäche zeigen oder nicht aufpassen, dann sind die ruck-zuck weg von der Landkarte. Das können die sich einfach nicht leisten und das wissen die auch ganz genau. Deshalb schalten die auch gleich jede Bedrohung aus.
    Und deshalb werden auch möglicherweise bald iranische Atomanlagen von Israel mit US-amerikanischer Unterstützung (oder umgekehrt) bombardiert und zerstört, weil sich die Juden kein zweites mal zur Schlachtbank führen lassen wollen. Da drauf fress ich einen Besen.

  13. #29
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Und deshalb werden auch möglicherweise bald iranische Atomanlagen von Israel mit US-amerikanischer Unterstützung (oder umgekehrt) bombardiert und zerstört, weil sich die Juden kein zweites mal zur Schlachtbank führen lassen wollen. Da drauf fress ich einen Besen.
    Haben ja anno '81 in Osirak schon geübt :wink:

    MfG
    Ralf

  14. #30
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Jo, moin Jungs.
    Deutsche Soldaten demnächst in alle Welt? Vielleicht wird das ein Exportschlager.
    Bosnien, Afghanistan, Kongo, Libanon,... wo hört das dann auf?
    Und darf dann jeder Raketenrampenbesitzer der grad' nich mehr klarkommt nach den Deutschen rufen?
    Ich glaub' es hackt wohl, wa?
    Unsere liebe DDR Regierung soll sich da mal schön raushalten, keinen einzigen Soldaten für die "da unten, wer auch immer".
    Deutsche Soldaten wären mir jedenfalls zu schade als Kanonenfutter.

    Und nun der dazugehörige Merksatz:
    Machstes einmal, machstes immer.

  15. #31
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich seh's schon kommen. X( X(
    Die deutsche Bundeswehr wird vielleicht dort unten im nahen Osten gegen die Hisbollah kämpfen müssen. Und das wird dann gewiß eine Dauermission in den nächsten zehn Jahren und ganz bestimmt ein Faß ohne Boden. Und bezahlen tust Du das dann alles, denn Du bist Deutschland!. Und wenn dann als Folge davon vielleicht auch noch irgendwo am Flughafen oder Bahnhof in München, Berlin oder sonstwo in Deutschland der Bruder oder Sohn vom abgeschossenen Hisbollah-Moslem aus Rache seine 72 Jungfrauen abholen will, dann fliegst Du womöglich auch gleich mit in die Luft, denn Du bist Deutschland!

  16. #32
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Irgendwas müssen die nun schon beschlossen haben. Ein Einsatz der Marine gilt als sicher, über die Entsendung von Bundespolizisten wird wohl noch beraten. Die sind doch wahnsinnig. Haben kein Geld, hier im Land die Polizei ordentlich zu bezahlen und kürzen Planstellen wo es nur geht, aber für die Kaputten da unten können wir Personal abstellen.

Thema geschlossen
Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Wessi im Osten...
    Von Wessischrauber im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 10:11
  2. Bundeswehr mopeds
    Von overkillpredator im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 00:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.