+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 34

Thema: Halogen-Ersatz für Lampensockel BA20D in S2-Scheinwerfer


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    57

    Standard Halogen-Ersatz für Lampensockel BA20D in S2-Scheinwerfer

    Hallo,
    es ist ja hier allseits bekannt, dass es für unsere S2-Scheinwerfer eine Glühlampe der Marke GERLUX gibt, die mit E-Prüfzeichen daher kommt und so auch offiziell in diesem Scheinwerfer betrieben werden kann.

    Als ich im Netz auf der Suche nach dieser Lampe war, ist mir aufgefallen, dass es sehr wenig Händler gibt, die diese überhaupt anbieten. Ich suchte daher noch nach Alternativen und bin (so glaube ich) auch fündig geworden. Insgesamt habe ich noch zwei weitere Halogen-Lampen vom Sockel BA20D und E-Kennzeichnung gefunden.

    Allerdings bin ich nun nicht der Profi, was Kennzeichnungen und Normen bei Scheinwerfern angeht, daher die Frage: Dürfen diese Lampen in unseren S2-Scheinwerfern genauso genutzt werden, wie die Lampe von GERLUX?

    Hier mal die Links zu den einzelnen Artikeln:

    GERLUX: Birne Lampe BA20d Sockel 12V 35/35W Bilux Halogen Gerlux mit E-Pr

    Flösser: Frontscheinwerferbirne, Gl

    AMA Weltlicht: Halogenlampe 12V 35/35W BA20d (E13) Gl



    Grüße und vielen Dank,
    Max

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Hallo Max,
    die Anbieter schreiben nicht umsonst, dass die Birnen mit den zu ersetzenden verglichen werden sollen: die Position der beiden Wendel muss die gleiche wie bei den alten sein. Sonst wird aus dem Abblendlicht leicht Mondlicht oder Vorderradbeleuchtung.
    E13 wäre Luxemburg.
    Halogen an ungeregelten 12V-Anlagen ohne Spannungsbegrenzung würde ich nicht empfehlen.

    Gruß Georg

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    57

    Standard

    Hallo Georg,
    danke für den Hinweis. Ich dachte immer genau das wäre der Inhalt der Prüfung bei so einem Kennzeichen für den jeweiligen Scheinwerfer.

    Das man die Halogen-Lampen nicht einfach seiner ungeregelten LiMa aussetzen sollte ist klar. Das wurde hier auch schon reichlich diskutiert. Wenn dann kommt eh ein EWR dazu (liegt hier schon rum). ;-)

    Grüße

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn man die Beschriftung einer E-geprüften Lampe genauer betrachtet, dann findet sich klar die Sockelbezeichnung auch dabei, hier S2.

    Die echte Gerlux Halogen-S2 sieht aber durchaus anders aus als das, was bei ebay da vertickt wird, nämlich so:

    Halogen-Scheinwerferlampe 12Volt 35/35Watt

    Und ja natürlich: Wenn man eine für S2 geprüfte Lampe in einen S2-Reflektor steckt, dann darf man davon ausgehen, dass die Eigenschaften passen - Position der Glühfäden und des Schirmchens, max. Stromverbrauch, Lichtfarbe, Lichtstärke, und was noch so alles geprüft wird.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    57

    Standard

    Nun, bei Hein Gericke ist die Lampe ja schon seit längerem ausverkauft. In anderen Shops, außer eBay finde ich Sie gar nicht mehr.

    Bin gerade nochmal fündig geworden, scheint die GERLUX-Lampe zu sein, die es auch bei Hein Gericke gab:
    Birne Scheinwerfer Halogen 12V/35/35W, Ba20d, E4-Pr

    Ich habe mal Flösser angeschrieben, auf dem Bild von eBay sieht es so aus, als würde dort auch S2 vor den 12V stehen. Mal schauen was die mir antworten.

    Grüße

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    https://www.louis.de/artikel/halogen...?list=94972491

    Das war jetzt nicht im Ernst schwierig. ;-) Die sieht aber auch anders aus als früher, und hat ein Prüfzeichen aus einem anderen Land. Da hat man wohl die Konstruktion nochmal geändert.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    57

    Standard

    Zufällig das, was auch bei eBay drauf steht, dazu ist sie dort günstiger ;-) Aber danke für den weiteren Referenzshop. Ich hatte sogar bei Louis schon gesucht, aber anscheinend hab ich mich zu blöd angestellt xD

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Bewertungen bei Louis zeigen auch wunderschön, warum man einen guten Spannungsregler braucht, wenn man mit Halogen fahren möchte ... bei den einen halten sie ewig (bei mir auch, ich habe nach über 30000 km VAPE immer noch die erste Lampe drin), bei den anderen nur wenige Minuten.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Also zwei Dinge zum Thema Zulassung:

    1) Alles, was eine E-Nummer hat, und den gleichen Sockel bietet, MUSS zueinander passen. Das verlangt die Norm.

    2) Es gibt keine Leistungsvorgabe für die Lampe. In der Zulassungsverordnung (geregelt durch die Richtlinie 93/92/EWG bzw. Nachfolgende) ist lediglich der Abstrahlkegel definiert (sowie die Anordnung des Scheinwerfers, aber die kann hier nicht geändert werden).

    Prinzipiell spricht die Richtlinie davon, dass der entgegenkommende Verkehr nicht geblendet werden darf.

    Der Scheinwerfer ist also beim Einsatz eines Leuchtmittels so auszurichten (dafür gibt es die Stellschraube), dass der Kegel unterhalb der Sichtbarkeitslinie zu verbleiben hat. Ich glaube sogar, IM BUCH steht drinnen, wie man die Höhe richtig einstellt.

    Ob das Glühobst jetzt eine E-Nummer hat, oder nicht, wäre mir persönlich eher nachrangig. Wichtig ist, dass man selbst ausreichend sieht, ohne den Gegenverkehr zu blenden.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Es gibt sehr wohl eine Leistungsvorgabe für die Lampe. Die elektrische Leistungsaufnahme ist reglementiert, ebenso die abgegebene Lichtstärke.

    Man lese die ECE-Norm R37, z.B. hier:

    eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=uriserv:OJ.L_.2014.213.01.0036.01.DEU

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Es gibt sehr wohl eine Leistungsvorgabe für die Lampe.
    Macht der Gewohnheit. Ich meinte natürlich Leuchte, nicht das Leuchtmittel. Meine Antwort bezog sich auf die Furcht, dass die Lampe nicht passen könnte, obwohl sie eine Prüfnummer hat.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    ? Lampe, Leuchte, Leuchtmittel ?
    Kann da bitte mal jemand ein bisschen Licht ins Dunkel bringen,
    ich bin da jetzt nicht sooo helle, was was ist !?
    Ach so, erklärt es bitte für einen Fleischer

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    ? Lampe, Leuchte, Leuchtmittel ?
    Kann da bitte mal jemand ein bisschen Licht ins Dunkel bringen,
    ich bin da jetzt nicht sooo helle, was was ist !?
    Ach so, erklärt es bitte für einen Fleischer

    LG Kai d:)
    Um es kurz zu schreiben: Wie ein Leuchtmittel (= Lampe, Glühlampe, Glühbirne) in der Beschaffenheit zu sein hat, ist in einer Norm beschrieben. Wird diese Norm erfüllt, und ist das Gerät auch darauf getestet (den Fall kennen wir ja von den MZA Blinkergläser, die die Norm zwar erfüllen, aber nicht durch eine vom Kraftfahrtbundesamt zugelassene Prüfstelle geprüft sind) dann passt dieses Leuchtmittel ausnahmslos in jede Leuchte (= das komplette Teil mit Abdeckglas, Reflektor, Sockel ohne Leuchtmittel; im Volksmund jedoch als Lampe bezeichnet), das seinerseits eine Prüfnummer besitzt.

    Es ist m.W.n. nicht Teil der Prüfung der Leuchte, welche Lampe dort eingesetzt wird, weil davon ausgegangen wird, dass sich jedes genormte und zugelassene Leuchtmittel absolut identisch in der Leuchte verhält. Die Leuchte selbst wird nur darauf geprüft, dass sie die vorschritsmäßigen Abstrahleigenschaften hat.

    Wenn man also ein Leuchtmittel kauft, welches keine E-Nummer trägt, aber in der Beschaffenheit einer mit E-Nummer entspricht, dann ist für mein Dafürhalten die Benutzung vollkommen in Ordnung.

    Man hat gerade bei Oldtimern (auch im PKW-Sektor) große Probleme, weil Altteile dem Bestandsschutz unterliegen, wenige kleine Hersteller noch anhand alter Vorlagen Neuteile fertigen, aber dessen Zulassung (Neuteile sind dann nicht mehr durch den Bestandschutz geschützt) nicht bezahlen bzw. umlegen können.

    Die Teile erfüllen höchstwahrscheinlich auch jede erforderliche Norm, aber es wurde halt nicht amtlich festgestellt, dass es so ist.

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    nicht nur die Prüfung kostet Geld, sondern auch muss z.B. die Herstellung gewissen Kriterien unterliegen. Die Hersteller müssen nach bestimmten Normen (ISO 9001) zertifiziert sein, sonst auch keine Prüfung.

    Das ist für Kleinserien teils gar nicht möglich.

    MfG

    Tobias

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Das Hauptübel ist, dass mit einer "endgültigen" Einstellung der Produktion eines Produkts auch dessen Zulassung erlischt.

    Das heißt zum Beispiel für die Situation von MZA: Selbst wenn sie die gesamten Materialien und Produktionsanlagen des Blinker-Herstellers der DDR zusammenkaufen und das Ding in allen Belangen genau so fertigen wie damals, dürfen sie nicht einfach das alte Prüfzeichen wieder verwenden. Es braucht ein neues, geprüft wird dann normalerweise nach den heutigen Standards - und da wird das alte Gefunzel dann beim besten Willen senkrecht durchfallen.
    Da mag es noch eine Hintertür geben für "Ersatzware für Oldtimer", die ist mir aber nicht geläufig.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Die Hersteller müssen nach bestimmten Normen (ISO 9001) zertifiziert sein, sonst auch keine Prüfung.
    Das stimmt so überhaupt nicht. Weder bedarf es der ISO 9001 nocht der TS16949 (die hier ohnehin eher Anwendung finden wird). Wir stellen auch weder mit ISO noch mit TS unsere Geräte mit E1-Nummer her. Es bedarf lediglich der Zulassung durch das Kraftfahrtbundesamt und die ist nicht sooo schwer zu bekommen (und vor allem auch nicht ansatzweise so teuer).

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheinwerfer SR50 auf HS1 Halogen umrüsten.
    Von MaxU im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 23:07
  2. Scheinwerfer+Halogen
    Von Sceater im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 11:25
  3. Halogen ?!?
    Von LiLciL im Forum Technik und Simson
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 21:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.