+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Hat meine S51 einen Kondensator-Killer eingebaut? Oder was?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Böse Hat meine S51 einen Kondensator-Killer eingebaut? Oder was?

    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meiner S51 mit SLPZ. Ich habe schon mehrfach Kondensator UND Unterbrecher getauscht, aber das Symptom tritt immer wieder auf. Sie fährt 2-3 Km ohne ein Problem, doch dann geht Plötzlich gar nichts mehr bis auf ein paar einzelne Zündungen, worunter auch Fehlzündungen sind (der auspuff macht ein spuck-geräusch).

    Laut Abrissmarkierung und Fühlerblattlehre ist der Unterbrecher TOP eingestellt, das ganze habe ich auch schon hundertmal mit der Messuhr kontrolliert. Es kann eigentlich nur der Kondensator ständig kaputt gehen, aber warum? Gibt es ein Bauteil in der Elektrik was den Kondensator killt?

    Ich bin wirklich Ratlos und brauche Hilfe. Evtl auch von nem Psychologen

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wie baust du den Kondensator denn ein? Ohne Werkzeug muss das passieren!
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Vielleicht hat der Großhändler ne Ladung Schrottkondensatoren erwischt?

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Gekillt beim FESTziehen der Mutter?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    Oh man. Ich bin wirklich ratlos. Ich weiß nun wirklich nicht mehr was es sein könnte. Tausche ich den Kondensator, läuft sie wieder einwandfrei. mache ich sie irgendwann aus, kriege ich sie einfach nicht mehr an. da kann ich schieben so viel ich will.

    Was ich bisher gemacht habe:
    Zündspule getauscht
    Vergaser gereinigt, Einstellungen, Bedüsung und Nadel geprüft (ca. 3-4 mal)
    Kondensator getauscht (4 mal, immer einen neuen genommen)
    Unterbrecher getauscht und eingestellt (2 mal)

    Immer wieder das selbe Problem. Erst läuft sie top, dann bekomme ich sie nicht mehr an, irgendwann später wirft sie sogar keinen Zündfunken mehr.

    Wer kann mir helfen?
    Geändert von Aaaaalex (03.09.2011 um 16:55 Uhr)

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Naja... hast du die Beiträge über deinem zweiten gelesen?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    Ja. Das ist bei weitem nicht die erste Simson an der ich schraube. Aber sowas ist mir wirklich noch nie Untergekommen. Die Bücher helfen mir auch nicht wirklich weiter, hab heute ordentlich gewälzt...

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Bleibt nur noch die Primärspule zu wechseln, dann bist Du durch.


    solong...

  9. #9
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Hast du den Pinsel gegenüber vom Unterbrecher geölt?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Wechsel die Primärspule, Unterbrecherwechsel ist bei so was Unfug, wie Du mittlerweile auch gemerkt hast. Schuld sind bei Zündspannungsproblemen in aller Regel die aktiv spannungserzeugenden Bauteile, aber nicht die, die nur passiv weiterleiten.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard

    Ich hatte das gleiche problem, hab mir aber gedacht dass das nach dem kondensatorwechsel wohl kaum sein kann dass der gleich wieder kaputt ist. hab dann rausgefunden dass ich zuwenig sprit in den vergaser bekomme weil der rost im tank die filter zugesetzt hat.
    check das mal. es sollten in einer Minute 200ml rauslaufen. (wenn ich mein neu erworbenes wissen hier gleich mal weitergeben darf...)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Der Tag heuer, oder Elektronikgrundplatte schnell eingebaut
    Von Simson-Suhl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 11:25
  2. Wie kriege ich einen Kickstarter richtig eingebaut?
    Von rooster0148 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 14:59
  3. Kondensator bei S50 wechseln oder was?
    Von Masterboy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 23:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.