+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: Kolbenbolzenlager auf Gleitlager zurückrüsten


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    194

    Standard Kolbenbolzenlager auf Gleitlager zurückrüsten

    Fahrzeug: KR51/1
    Gibt es für das nadelgelagerte Kolbenbolzenlager eine Rotguss/Bronze/Messing-Buchse, die man an Stelle des Nadellagers verbauen kann?
    Wenn ja wo?

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    warum das denn??

    du baust doch auch keine schlechteren lager ein...
    oder alte ddr dichtungen,der "ostalgie" wegen..
    oder??

    ps:bei ebay gibts noch "original" simmerringe..sicher schön hart und knusprig^^

    ->die nadellager kurbelwellen sind ganz anders als ie gleitlager wellen...musst eine passende alte bronzewelle finden..dann neues bronzelager rein!

    Ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    194

    Standard

    Zum Beispiel wenn die Pleulaugenoberfläche eingelaufen ist.
    Keiner eine Idee wo ich solch eine Buchse käuflich erwerben kann?

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Nein, nur selber machen (lassen).....
    Das hat(te) schon seinen Grund, warum auf nadellager ungerüstet wurde/wird
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Starfliter
    Zum Beispiel wenn die Pleulaugenoberfläche eingelaufen ist.
    Keiner eine Idee wo ich solch eine Buchse käuflich erwerben kann?
    Wenn du unbedingt willst, besorge dir ne alte Kurbelwelle, lass sie regenerieren, bei sie ein, sei glücklich darüber...
    Bekommst einen Bronzebuchse nicht in deine aktuell verbaute KW.!!!!!!!!!!!!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    194

    Standard

    Ihr versteht das irgendwie falsch.Ich will das Nadellager nicht rauswerfen, weil es ganz ist.
    Wenn es solche Buchsen oder Reparatursätze nicht zukaufen gibt, muss ich mir son Ding selber drehen (lassen).
    Denn eine Büchse in das Pleulauge einzusetzen ist mit viel weniger Arbeit und Geld zu bewerkstelligen, als die gaze Kurbelwelle rauszuschmeißen und eine Neue einzubauen.
    Wenn hier trotzdem noch einer einen Händler oder Hilfestellung zur Problemlösung bieten kann.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Das was du vorhast solltest du mit einem Motoreninstandsetzungsbetrieb besprechen. Denn die kennen sich aus!

    Das Pleul muss oben ausgebohrt werden (Fleisch für die Buchse).
    Dann muss die Buchse in Pleul eingeschrumpft werden.
    Dann auf Passung gebohrt (Maß bzw. Spiel fürs Nadellager beachtet , dies dürfte sich im 0,01 bewegen) werden und das Pleul ausgerichtet.
    Und das alles im eingebauten Zustand? Never....

    Wenn sie ausgebaut wär ja, dann würde aber die Kosten dafür, die Kosten für eine Überholung (inc. neuem Pleul) oder die Kosten für eine neue Kurbwelle überschreiten.

    Weißte bescheid?
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    194

    Standard

    Ich habe beim Händler meines Vertrauens eine Bronzebuchse gefunden.
    Diese würde auch super passen, wenn sich nicht 15mm statt 16mm Außendurchmesser hätte.
    Naja.
    Ich lass jetzt eine Buchse drehen.
    @ Airhead
    Das Pleulauge wird ja nicht angetastet.Es wird lediglich die neue Buchse hineingepresst.Da das Pleulauge automatisch gerade ist, weil da auch das Nadellager vorher drin lief.
    Dann auf Passung gebohrt (Maß bzw. Spiel fürs Nadellager beachtet , dies dürfte sich im 0,01 bewegen) werden und das Pleul ausgerichtet.
    Ich mach da ein Gleitlager draus.Also entfällt das Nadellager.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Laß dir die Bronzebuchse vom Fachmann, z.B. einem Werkzeugmacher drehen und einziehen. Die Bohrung der Bronzebuchse auf maximal 11,8 mm ausdrehen und erst nach dem Einziehen der Buchse auf 12,01 mm aufreiben. Achse der Bohrung auswinkeln. Original haben die Buchsen zwei kleine eingefräste Öltaschen innen in der Bohrung. Außerdem muß ein ausreichend großes Loch in die Buchse gebohrt werden, damit dort genügend Öl für die Kolbenbolzenschmierung zufließen kann.
    Wenn du das Schmierloch oben auf dem Pleuel geringfügig erweiterst und weiter durch die Buchse bohrst (vor dem Aufreiben) sollte das ausreichen.

    Ich kenn mich aus!

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    für mich ist und bleibt es humbug....


    ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich weiß nicht....... wenn man es selber machen kann, oder einen Kumpel hat, der es einem für einen Gefallen macht, dann ja, aber wenn man das voll bezahlen muß, kann das teurer werden als eine neue Kurbelwelle. Und ob das dann "besser" ist?????
    Wenn das Nadellager im Auge gelaufen ist, dann hat das auch schon einen "Verschleiß". Fachlich richtig wäre dann erst mal, das Auge auf zu reiben, dann passt auch kein Nadellager mehr, hat aber den Vorteil, daß man dann die Buchsen einfach tauschen könnte und nur noch die Ölbohrung einbringen und auf Innenmaß reiben muß zur Überholung. Bleibt nur noch der Pleuelfuß......
    Muß er selber wissen, ob sich das lohnt. Was es letztendlich kostet, würde mich aber brennend interessieren.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    ganz erhrlich?

    wenn das nadellager das pleuerl so stark aufgerieben hat, ist die kw nicht mehr zu gebrauchen..mit oder ohne bronzelager!

    Ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Nein, so stark jetzt auch wieder nicht! Ich dachte da an die wenigen paar Hundertstel, die bei einer Passung über gut und böse entscheiden können.
    Ist ja nur ein Planspiel, die Praxis sieht wohl anders aus...... aber es könnte ja sein....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    mach doch einfach ein neues nadellager ein und ferig....
    das hällt alemal!

    mann mann....manchen kann man es nicht schwer genug tun
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wie sehr ist das Pleuelauge denn eingelaufen?

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    194

    Standard

    Moin
    kommt ja doch nochmal ein bissel Bewegung rein in den Haufen.
    Also ich habe heute Morgen das Teil in Auftrag gegeben, nachdem der Mensch gestern nicht da war.
    Alles kein Problem morgen kann ich das Dingen wieder abholen.
    Ich mach dann mal nen Foto.
    @Dummschwaetzer:
    Dass mit den Öltaschen und dem Schmierloch habe ich beim Händler meines Vertrauens auch gesehen.Die Frage ist nur in welche Richtung müssen diese zeigen?
    In Richtung von Kurbelwelle und Zündkerze oder Einlass und Auspuff?
    Ich persönlich würde spontan tippen in Richtung Auspuff und Einlass.
    Die Laufbahn im Pleulauge ist nicht so eingelaufen, dass man da ausschleifen müsste.Beschädigungen sind zwar sichtbar aber nicht "erfühlbar".

    @H.J.:Von daher ist es auch nicht nötig, dass nochmal extra auzuschleifen.Außerdem müsste das Auge von der Nadelgelagerten für die original Bronzebuchsen einen Milimeter kleiner sein.Also ginge Aufbohren in die falsche Richtung.
    Der Pleulfuß ist noch in Ordnung.Hat kein Spiel geht leicht.
    Außerdem ist das Lager unten ja auch größer dimensioniert.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nadel-oder Gleitlager
    Von Simsonfreund im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 18:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.