+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Komischen Rucken beim Anfahren


  1. #1
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard Komischen Rucken beim Anfahren

    Hi Leute,
    dank des warmen Winters fahre ich nach wie vor jeden tag mit meiner Schwalbe zur Arbeit.
    Aber seit 3 Tagen habe ich nach dem Einlegen des 1. Gangs und dem Losfahren ein Rucken, was durch den gazen Vogel geht. Als ob der Gang erst dann richtig drin sitzt. Beim 2. Gang habe ich das jetzt auch einmal gehabt.

    Ich habe die Schaltwippe nochmal eingestellt, weil ich vermutet habe, dass ich den 1. Gang nicht richtig habe einlegen können. Aber dem ist nicht so, weiter runter kann ich die Wippe nicht treten.

    Desweiteren habe ich das Gefühl, dass ich beim Runterschalten zw. dem 2. und 3. Gang einen Leerlauf habe. Beim Anfahren an der Ampel muß ich nämlich gelegentlich die Wippe zweimal drücken und jedesmal ruckt die Schwalbe nach vorn, als wenn ich die Kupplung nicht korrekt gezogen hätte.

    Näher habe ich die Geschichte noch nicht untersucht, ich hoffe das kommt einem von euch sehr bekannt vor und er kann mir gleich eine Ursache aus dem Ärmel schütteln.

    Vielen Dank fürs Lesen und frohe Weihnachten!

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Stell mal die Schaltung ein (s. FAQ).

    MfG
    Ralf

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Kupplung nachstellen wenns beim Schalten richtig ruckt.

    Vom Leerlauf n 1sten ist ein Ruck normal aber die Motordrehzahl darf nicht abnehmen.

    Wg Leerlauf. Klar ist zw jedem Ganz ein Leerlauf. Es köönnen ja auch schlecht 2 Gänge gleichzeitig drinnen sein. Es ist halt nur kein richtig vorgesehen Leerlauf.

    Nehm es als Zufall das du da reingekommen bist und fertig

  4. #4
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    Danke für die fixen Antworten - die FAQ schaue ich mir sofort an!

    Wenn ich den 1. Gang einlege, geht die Drehzahl aber runter. Deutet das dann auf eine schleifende Kupplung hin? Also sollte ich wohl auch den Kupplungszug kontrollieren.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von SR-Raser
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    380

    Standard

    Hy
    Richtig da trennt deine Kupplung nicht richtig
    Gruss SR Raser

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Einmal Kupplung einstellen... Dann schaltet es such auch besser

  7. #7
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    So, jetzt melde ich mich auch wieder zum Thema.
    Das Rucken hatte nichts mit der Kupplung zu tun - die Kette sitzt nicht straff, sodass sie überspringt!

    Das Hinterrad hat sich in seiner Arretierung nicht verändert - das sehe ich am Lack. Ergo muß sich die Kette verlängert haben

    Heute bin ich mit dem Vogel unterwegs gewesen und beim Anfahren ist sie am Berg jeweils zweimal um einen Zahn übergesprungen. (Dabei hat sie auch noch die Kettenführung teilweise zerstört - ein Bild reiche ich nach).

    Ist das normal, dass sich die Kette innerhalb eines Jahres so verbrauchen kann?
    Muß ich Spezialwerkzeug kaufen, um das Kettenschloss zu öffnen und wieder zu schließen? Ich hole mir natürlich eine neue Kette, die alte wandert in den Müll und solange bleibt der Vogel zerlegt in der Garage.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Man sollte die Kettenspg immer mal überprüfen und ggf korrigieren

    Dsa Hinterrad wird nicht fest auf eine Position eingestellt bis die Kette aufgebraucht ist udn wenn es springt dann war die Kette vorher schon zu lose oder deine Ritzel sind runter

  9. #9
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Man sollte die Kettenspg immer mal überprüfen und ggf korrigieren
    Das ist ein guter Tipp - ab jetzt werde ich das auch tun.
    Zitat Zitat von Shadowrun
    Dsa Hinterrad wird nicht fest auf eine Position eingestellt bis die Kette aufgebraucht ist udn wenn es springt dann war die Kette vorher schon zu lose oder deine Ritzel sind runter
    Das Rad war in diese Position über ein Jahr. Die Kette hat sich in den letzten Monaten/Wochen verlängert und wahrscheinlich auch die Ritzel abgenutzt.
    Ich hab eben bei SchraubersHeaven einen komplettes Kettenkomplettset gefunden. Das werde ich wohl ordern. Mal schauen ob die mir auch ein Ritzel mit 13 Zähnen einpacken können. Das 14er ist mir zu lang.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Innerhalb eines Jahres darf sich eine Kette oder die Ritzel kaum abnutzen. Da stimmt wohl bei deiner Schwalbe was Generelles nicht. Ein komplett neues Kettenset ist daher wohl in deinem Fall das Beste.
    Nimm ruhig ein 14'er Ritzel für vorn. Das ist bei der KR51/1 original und normalerweise hat der Motor auch genug Kraft, um damit die Luzie richtig abgehen zu lassen.

    Die Kette hat ein Kettenschloß. Dafür brauchst du kein Spezialwerkzeug, sondern lediglich eine Kombizange. Die Öffnung des Kettenschlosses liegt manchmal auf der Innen- und manchmal auf der Außenseite der Kette, je nach dem, wie rum das Schloß montiert wurde. Ist das Schloß auf der Innenseite der Kette, dann kannst du es nur über den offenen Kettenkasten hinten vernünftig öffnen.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    Danke für die Erklärung.
    Ich denke die Schwalbe hat bei mir mehr zu leisten als bei den meisten leicthgewichtigeren Freunden hier
    Und wie alt die Kette vorher war, weiß ich nicht. Ich hatte sie nicht neu gekauft, wie ich ursprünglich dachte.

    Ich habe zwei echt steile Berge jeden morgen und jeden Abend. Da hänge ich immer zwischen dem 2. und 3. Gang und mich überholt jedes Auto. Das ist mir zu brenzlig geworden. Ich teste es mal mit dem 13er - auf die Endgeschwindigkeit kommts mir nicht an. :)

  12. #12
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    So ich habe mir nun diverse Teile von MZA besorgt und hier fleißig die SUFU benutzt, weil mich 2 Dinge irritieren.

    1.) Der Deckel des neuen Kettenkastens sitzt straff am Mitnehmer (34 Zähne). Ist das bei der Repro normal, schleift sich das ein? Oder soll ich lieber den alten Kasten dran machen, der bisher noch ok ist. Da habe ich gut 3 mm rundum Luft, da schleift nix. Ich wollte ihn nur neu machen, weil dann alle Teile neu sind.

    2.) Die neuen Gummi Kettenschutzschläuche sind innen noch nicht so freigeschliffen, dass die Kette leicht da durch gleiten könnte. Ganz im Gegenteil - ich muss richtig Kraft aufwenden die Kette da durch zu ziehen.
    Leider kann ich die Teile nicht mal eben links machen und das überschüssige Gummi vom Gießen wegschneiden...

    Wenn ich das so zusammenbaue, dann brauche ich keine Bremse mehr, da komm ich wahrscheinlich kaum vorwärts.

    Leider habe ich diesbezüglich keinen aussägekröftigen Thread per SuFu gefunden.
    Angehängte Grafiken

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Durch neue Kettenschläuche geht die Kette immer straff durch, du solltest die Kette auch schön mit Kettenfett oder Kettenspray einjauchen.
    Der Kettenkasten sollte natürlich nicht schleifen, ist wohl wieder Billigschund, vielleicht schleift er sich noch etwas ab, ist aber eigentlich nicht Sinn der Sache.
    Laß den alten Kettenkasten drauf und behalte den neuen für Notfälle.

    mfg Gert

  14. #14
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    In den Kettenschläuchen sind 2 "Schienen" in die die Kette Richtig sitzen muß und dann wie schon erwähnt muß da Fett rein... schön viel Fett.

    Ich mixe immer 2 Teile Motoröl mit 1 Teil Fett und habe so "Fließfett". Damit schön die Kette einreiben und dan einziehen. Dann nimmt auch die Reibung zw Gummi und Eisen ab...

  15. #15
    Tankentroster Avatar von ThorstenS
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    184

    Standard

    Danke für die Tipps Jungs! Ich habe reichlich Kettenfett auf die Kette geschmiert.
    Der neue Kettenkasten ist verbaut und hat sich auch flott eingeschliffen.

    Aber die neuen Kettenschläuche sind der Graus! Die Biester sind gute 2 Zentimeter kürzer als die alten. Daher kann ich sie nicht auf die Abdeckung des Motors ziehen, die sind nur kurz davor.
    Darüber ziehe ich mir bestimmt Dreck rein. Wenns mich wieder packt, montiere ich die alten, dazu hatte ich heute aber keine Lust mehr.

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von ThorstenS
    gute 2 Zentimeter kürzer als die alten.
    denn hast du bestimmt einfach die falschen.
    die dinger gibts in unterschiedlichen längen und formen,...

    mfg
    lebowski

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rucken beim Runterschalten (in den 1.)
    Von pfannkuchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 08:34
  2. Rucken beim Bremsen mit Vorderrad
    Von cmk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 13:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.