+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: KR 51/1 verbraucht zu viel


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Holzi_die_Termiete
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    100

    Standard KR 51/1 verbraucht zu viel

    Moin,


    Meine Schwalbe springt nur schlecht an. Aber ich fang mal von vorne an.

    Also wenn ich fahre läuft se rund und schnell und alles super, aber sobald ich in unterer Drehzahl, also anner Ampel oder so ca 20sec. stehe geht sie abbrupt aus. Dann muss ich erst mühsam ca 10- 15 mal kicken bis sie wieder angeht. Das gleiche wenn ich irgentwo auch nur ne Stunde oder so geparkt habe. Dann springt ise super schlecht an ( 20 mal kicken oder häufiger und wenn ich Anschieb erstmal orgdentlich ne Runde rennen, bis sie anspringt) Allerdings wenn ich gefahren bin mit halt höherer Drehzahl als im Leerlauf, also schön ne Runde gefahren und sie dann mitm Zündschlüssel (sofort nachdem ich stehe!!!) ausmachen. Kann ich sie sofort wieder anschmeißen mit 2 mal kicken oder so. Die Zündung habe ich gerade erst neu gemacht und eingestellt etc. (wurde auch von einem ausm Forum gemacht der Anhnung hat. Zudem habe ich den Vergaser auseinader gebaut und gereinigt und seit ich den Gaser ab hatte wurde das Problem mit dem Anspringen immer größer. Für mich kann es nur daran liegen, dass nicht genug oder gar kein Sprit bei niedrigen Drehzahlen ankommt. Also habe ich mal den Benzinschlauch abgezogen und der Sprit läuft super raus, daran liegts also nicht. Also kann es eingentlich nur noch am Vergaser liegen. Was kann man da machen?



    Edit: So also ich hab den Vergaser nochmal sauber gemacht und sonst alles nochmal schön festgebaut. So aber nun habe ich noch ein Problem! Meine Schwalbe kommt mit nem vollen Tank gerade mal ca. 130 km. Wenn nicht noch ein wenig mehr. Ich bin mit nem Kollegen ne Strecke von 60 km gefahren und beide hatten nen vollen Tank, doch hatte er noch deutlich mehr drinne. Laut Schwalbenbuch soll sie ja ca 3 L verbrauchen. Meine Braucht ja mehr als 4. Woran kann das liegen? Gruß Tore

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    dann stell doch bei dem ding aml den leerlauf und das leerlaufgemisch mal ordentlich ein. anleitung steht in den FAQ.
    wenn du damit nicht klarkommst und noch was brauchst, frag nochmal :wink: .

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Astrofreak
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312

    Standard

    ist es normal das man bei völlig kaltem motor 4-5mal kicken muss bis se anspringt? bzw, gashan bissl aufdrehen muss? wenn der motor war ist oder weniger als 1 tag gestanden hat springt se nach 1-2mal kicken an...

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Holzi_die_Termiete
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    100

    Standard

    Leerlauf und Gemisch sind auch vom Fachmann eingestellt. Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass es daran liegt, da sie ja wenn sie an ist rund und sauber läuft. Trotzdem danke.

    P.S. Bevor ich den Gaser ab hatte ist sie fast immer beim ersten Kick angesprungen auch nach 2-3 Tagen Standzeit.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    also 4-5 mal kicken geht doch noch, danach biste noch nich kaputt . kann das sein das nach dem wiedereinbau vom gaser ne falschluftquelle entstanden ist (flansch, gummimuffe)? schau dir mal den zustand vom chocke an.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Astrofreak
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312

    Standard

    ja muss aber meist auch etwas gas geben, damit se anspringt...
    @holzi: haste vielleicht den gaser zu fest angezogen und den flansch verbogen?

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Holzi_die_Termiete
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    100

    Standard

    So Update neues Problemchen...

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Schlechtes anspringen: Tippe auf defekten Kerzenstecker.

    Zündkerze 0,4mm Elektrodenabstand und auch die richtige, ZM260 oder B8HS ?

    Zu hoher Verbrauch, Düsensatz erneurn, Nadelventil ausgeschlagen, Gasschieber oder Nadel/Nadeldüse Schwimmer verschlissen usw.
    Overholin des Versagers 16N1-5 fällig.

    Vergaser richtig einstellen.

    Gruß
    schrauberwelt

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von Holzi_die_Termiete
    So Update neues Problemchen...
    Ja? Und? Kommt da noch was???
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    naja mal ganz nach oben gucken....

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von pfannkuchen
    naja mal ganz nach oben gucken....

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Holzi_die_Termiete
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    100

    Standard

    Also:

    Kerzenstcker? Ich habe einen guten Zündfunken und uach kein Wackelkontakt weil der wenn ich die Kerze(Isolator ZM14 - 260 glaub ich) rausnehme nen guten Funken hat. Mit dem anspringen. Ich hatte ja gesagt das alles nach der Reinigung funktioniert war uach so. Dann hab ich wiedermal ne viertel Std gestanden und sie ist wieder net angesprungen also hat sehr lange gedauert. Wieder gefahren und stehen gleassen und dann ist sie wieder beim ersten Kick angesprungen.

    Wegen dem verbrauch werd ich dann mal den Vergaser überholen. Danke schonmal und gerne viele Antworten. Gruß Tore

  13. #13
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Also mach Dir mal die Mühe und suche Wärmeproblem,lesen, auch wenn ein Kerzenstecker augenscheinlich i.O. ist kann er trotzdem defekt sein.
    Probiers einfach aus.
    Und eine Zündkerze die ohne Kompression gut funkt, muß es eingebaut nicht mehr tun.
    Aber wenn Du Röntgenaugen hast........
    Der Teufel steckt oft im Detail........

    Gruß
    schrauberwelt

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Astrofreak
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312

    Standard

    zum kerzenstecker hät ich da mal ne frage: gibts auch welche aus vollgummi? die aus metall scheinen mir nich so sicher gegen spritzwasser, oder gibts da normalerweise keine probleme?

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Die von NGK sind aus Plaste und haben Gummikappen, ganz in Ordnung die Dinger, aber häßlich.

    Bei den Metallsteckern gibt auch wassergeschützte Beru, aber wie gesagt unter dem Metall kanns auch funken, bzw. der Entstörwiderstand hat ein Wärmeproblem.

    Gummi hab ich zumindest noch nicht gesehen, wirds vielleicht auch geben beim Marineausrüster.

    Gruß
    schrauberwelt

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    das klingt für mich immernoch alles nach überfettung.
    ..shift happens

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie viel Liter verbraucht Eure DUO
    Von Die-Knalltuete im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 11:19
  2. Auf 300km 4zündkerzen ''verbraucht''
    Von Heinzs51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 13:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.