+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: KR 51/2 L erneuern --> Neuling braucht Hilfe


  1. #1

    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    7

    Standard KR 51/2 L erneuern --> Neuling braucht Hilfe

    Ich habe heute eine Schwalbe geschenkt bekommen, die 20 Jahre keinen Menschen gesehen hat. Ich habe nun ein paar Probleme, bei denen mir bestimmt einer helfen kann. Ich habe zwar schonmal eine Schwalbe gesehen, hatte aber bisher noch mit einer was zu tun. Handwekliches Geschick liegt aber vor.

    1. Problem. Der Tank

    Rost, Rost, Rost... wo man nur hinsieht. Ich habe zwar gelesen, dass man ihn wieder sauber bekommt würde aber gerne einen Neuen einbauen. Also habe ich bei AKF geschaut und auch gleich den für KR 51 gefunden, welcher aber anders aufgebaut ist als der von meiner Schwalbe. Die Metallplatte zur Befestigung unnter der Tanköffnung ist bei mir hinten. Anstelle der bei AKF sitzen bei mir zwei Streben mit Bohrung für Befestigungsschrauben. Ich weiss nun nicht, ob ich den dann trotzdem einfach so anbauen kann.

    2. Problem: Die Fußbremse

    Oh ein Wunder ... es ist Rost. Ich würde auch diese gerne zur optischen Verschönerung erneuern und weil dieses Teil fest ist. Kann das aber auch möglicherweise an den Hinterradbremsen liegen? Welche Teile brauche ich für eine komplette Fußbremsenerneuerung vom Hinterrad und seinem Inhalt abgesehen...?

    Danke schon im Vorraus für die kommenden Tips.
    Kr 51/2 L ... das Problem ist nur ,dass ich von Mopeds nicht viel weiss. Nur wie es geschrieben wird, davon hab ich Ahnung...

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schwalbetank ist Schwalbetank , der Tank passt
    Du brauchst nen Bremshebel und das Gestänge
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3

    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    7

    Standard Gestänge

    Was du mit dem Hebel meinst weiss ich, aber leider nicht welches Gestänge... Da war auch hinten noch ne Zugfeder. Entschuldige, aber ich seh die Schwalbe nur jeden Sonntag und will sie so gut es geht fertigstellen. Deshalb manchmal ungeschickte Fragen :wink:
    Kr 51/2 L ... das Problem ist nur ,dass ich von Mopeds nicht viel weiss. Nur wie es geschrieben wird, davon hab ich Ahnung...

  4. #4
    Dos
    Dos ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2003
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    175

    Standard

    Also als komplette erneuerung wären dann die fußbremse itself quasi, die geht dann ja durch auf die linke seite, auf der linken seite wird dann ne lange stange mit gewindeende eingehangen, die wäre dann auch dran, dann brauchste noch den einstellnippel und die Feder, die den nach hinten drückt. joa, meine das reicht...

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von JJFlash
    Registriert seit
    26.09.2005
    Ort
    Kastorf
    Beiträge
    66

    Standard

    Moin moin

    Erstmal hallo und herzlichen Glückwunsch zu Deiner guten Entscheidung ´ne Schwalbe zu fahren!

    Da Du noch wenig bis gar keine Ahnung von der Kiste zu haben scheinst, fängst Du grad´ da an wo ich vor 6-7 Jahren mal stand

    Lass dir gesagt sein - is´ ´n haufen Bastelei - und man lernt im laufe der Zeit sehr sehr viele Dinge dazu - aber es lohnt sich.

    So - zu der Bremse:
    Vorne rechts is´ der Fußbremshebel - der geht unter der Kiste durch - bis mitte links - da hängt dann die Bremsstange dran, die zum Hinterrad zum Bremshebel auf der Ankerplatte läuft und an diesem zieht. Auf der Bremsstange is´ noch die erwähnte Feder, die den Bremhebel an Ort und Stelle hält und zwei kleine Scheiben, die die Feder an Ort und Stelle halten.
    Und ganz hinten befindet sich noch eine Einstellschraube, deren Namen ich grad´ nicht weiss, die den Bremshebel davon abhält, weiter nach hinten zu wollen.

    Ich hoffe ich mache jetzt keine unerlaubte Werbung - aber so´ne Stange gibt´s z.B. bei www.dumcke.de unter Best.Nr.:48009

    Wenn die Bremse allerdings fest ist, würde ich mir mehr Sorgen um das Innenleben im Hinterrad machen.

    Noch was aus Erfahrung - solange die Teile nich´ erkennbar kaputt sind, verfolge ich immer die Strategie "Restaurieren geht vor neu kaufen".
    Mit Kaltreiniger, Stahlwolle, Schmirgelpapier, Rostumwandler, Lack und ggf. Öl und Fett an den richtigen Stellen lassen sich so einige Teile fast wie neu machen. Das ist erstens cooler - zweitens lernt man die Bauteile erst so richtig kennen und lieben, wenn man mal ´ne Stunde dran rumgeputzt und/oder lackiert hat und zum Dritten spart es einen großen Haufen Kohle!

    viel Erfolg und schönen Gruß JJ

  6. #6

    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    7

    Standard Das Schmuckstück



    Hier die ganze Pracht



    und letztes Bild




    Das sind so ein paar Bilder die ich nur mal zeigen wollte. Ich hoffe es empört niemanden :wink:

    Hab sie heute das erste Mal anbekommen. Nach dem 10. Kick wollte sie dann doch anspringen. Hab den Vergaser gesäubert und frischen Sprit durch nen Trichter reingefüllt. Ich denke ich werde die Schwalbe komplett auseinanderfummeln. So geh ich einerseits auf Nummer sicher falls ein Defekt da ist der mir das Leben bei der Fahrt kosten könnte und um das Vögelein richtig kennenzulernen. Dazu ne Frage...

    Hat jmd nen Tip wie ich es am besten anstelle? Oder drauf und los...?

    Wie gesagt ich kenne mich so gut wie gar nicht mit diesem Fahrzeug aus. Deswegen hätte ich heute auch Juhuuu brüllen können, als sie anspring. Nimmt zwar noch kein Gas an aber naja.

  7. #7
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    kauf dir das schwalbebuch von e.werner. da steht einiges drin.
    allgemein rate ich dir, bevor du alles auseinander reißt, dir ein gewisses grundwissen anzulesen. dann kannst du bei gehen und stück für stück auseinanderzubauen. wenn du dann noch viele bilder machst, kommst du beim zusammenbau leichter vorran.
    es ist alles kein hexenwerk, aber geh mit sinn und verstand bei.

  8. #8

    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    Das Buch habe ich schon... Ah da gällt mir gleich eine Frage ein. Ich sollte laut Buch ja den Vergaser abbauen nur habe ich den Bowdenzug nicht vom Gasschieber lösen können (da war noch ne Feder mit drin). Wie stelle ich das am Besten an?

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    bei einem frauenarzt in die lehre gehen.

    nee im ernst. ist ein bißken fummelei, aber geht. je öfter, je besser

  10. #10
    Zündkerzenwechsler Avatar von KR51/2LE
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    44

    Standard

    gasschieber ausem vergaser nehmen?^^
    ich machs immer so: ich hake den gaszug aus den armaturen aus (gasgriff) dann dreh ich die leerlaufschraube raus bis ich den kolbenschieber rausnehmen kann und dann den zug von dem loch wo er drinsteckt mit bissl fummeln ins andere rüberschieben und rausnehmen, schon haste kolbenschieber, nadel, nadelhalter, feder und den zug einzeln


    ...wenn du das gemeint hast. wenn du das schon hast und der zug net rauswill dann weiss ichs nicht ;P

  11. #11

    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    *lach* ich bin Anfänger... ich brauchs zum Mitmeißeln und habe von nischt ne ahnung^^

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von JJFlash
    Registriert seit
    26.09.2005
    Ort
    Kastorf
    Beiträge
    66

    Standard

    Hi

    Kurzer Tip am Rande:

    Richte Dir einen Tisch oder sowas ein, wo du alle Teile systematisch nach Baugruppen nebeneinander gut sortiert platzieren kannst!
    Und - beschrifte alles mit kleinen Zettelchen (dazu eignet sich Krepband ganz gut)

    Auf keinen Fall alles Mögliche in irgendwelche Schachtel oder Kisten durcheinanderwerfen - nach dem Motto "Ich merk´ mir schon wo das war".
    Das ende im Chaos!

    Gruß JJ

  13. #13

    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich habe am We nen bisschen wieder an meiner Schwalbe rumgebastelt und habe nun wieder was gefunden bei dem ihr mir sicherlich helfen könnt. Das erste ist:

    Der Motor läuft nur wenn ich den Choke gezogen lasse. Er geht sofort aus wenn ich ihn loslasse. Gebe ich aber Gas dann nimmt er es auch gut an und läuft fröhlich weiter. Nur den Leerlauf bekomme ich ned hin. Hab schon alles mit den Regulierschrauben probiert. Nadelstellung überprüft und nochma schön geputzt den Vergaser.

    Mein zweites Problem ist wahrscheinlich simpler nur ich hätte heute am liebsten geschrien: "Ich kauf mir ne Neue und basta" Ich wollte die Schrauben vom Kupplungsdeckel mal lösen um sie bissl zu schmieren. Die Schraube unter der Ölkontrollschraube ist aber so zermürbt gewesen, dass ich dieses blöde Teil ned lose kriege. Hatte schon alles schön mit Graphit eingeschmiert aber es half nichts. Klingt vllt doof aber kann mir einer sagen wie ich die jetzt am Besten runterbekomme?

    Drittes Problem ergibt sich aus der festen Fußbremse. Ich habe Auch ein schönes Foto dafür was denke ich mal alles sagt. Hab die Bremsbacken nicht mal runterhebeln können so fest war da auch wieder alles. Was soll ich machen?



    Wäre nett wenn alle Probs gelöst werden


  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Bei der Bremse einfach ordentlich WD40 auf die Stifte und auf den Nocken - dann sollte es nach kurzer Zeit gehen. Danach aber gut (!) säubern, besser noch neue Bremsbacken.

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Und falls du auf die Idee kommst die Bremsbläge abzuschleifen auf jeden fall nicht einatmen da ist Asbest drin KREBSERREGEND

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Neuling braucht Hilfe!
    Von gummibaer_76 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.