+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Kugellager im Mitnehmer zerbröckelt


  1. #1
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard Kugellager im Mitnehmer zerbröckelt

    Hallo,

    nachdem gestern die kette im Hinterrad heftige Geräusche gemacht hat habe ich heute mal das Hinterrad und den Mitnehmer abgebaut.

    Das Kugellager im Mitnehmer hatte nur noch 4 Kugeln die überall waren - nur nicht dort wo sie hingehörten. Das das Teil noch gefahren ist war ein Wunder.
    Komischer weise war sogar eine Bremsbacke gerissen - wie kommt das? Blöder Alu-Guß


    Jetzt die Fragen.

    Wie bekomme ich ohne Spezialwerkzeug den verbliebenen Aussenring des Lagers aus dem Mitnehmer?

    Passt der Mitnehmer einer KR51/1 in die 51/2? Also dass derMitnehmer der 1er nur 32 statt 34 Zähne ist bekannt - aber passt das in die Achsverlängerung? Passt der Kettenkasten? Oder müssten die beiden Dinge auch getauscht werden? Es geht nur um eine Übergangslösung bis der originale Mitnehmer repariert oder ganz ersetzt wird.

    Falls ich einen neuen Mitnehmer hole - sollte die Kette dann auch gleich gewechselt werden? hat ca. 1500 - 2000km.

    Danke

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    1. Mit ner Sprengringzange oder Spitzzange.
    2. Alle Mitnehmer haben 34Zähne und sind Baugleich, außer SR50 mit 32 Zähnen. Es passt alles.
    3.Achsverlängerung mit Gummihammer rausmachen.
    4.Kette brauchst nicht unbedingt zu wechseln wenn erst 2Tkm runter.

    Gruß
    schrauberwelt

  3. #3
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich meine nicht den Sicherungsring. Das Kugellager ist tatsächlich komplett zerbröselt Also Keine Kugeln mehr drinnen. Achsverlängerung ist mir einfach inkl. Kugellagerinnenring entgegengeflogen. Den Ring von der Achsverlängerung zu bekommen war kein Problem. Mit einem Hammer an die Kante des Innenrings und er rutschte runter.
    Nur der Aussenring des Kugellagers ist ja sehr fest im Mitnehmer und ich kann ihn ja nicht raustreiben (Keine Möglichkeit anzusetzen.

    Also kann ich den Mitnehmer der 51/1 auch nehmen. Da habe ich nämlich noch einen (leider nicht hier sondern in ner Garage 40km entfernt).
    Kenne nur den Zustand nicht :( U.u. mache ich damit auch nur die Kette kaputt - aber wenigstens würde der Vogel wieder fliegen.

    Gruß

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    im schlimmsten fall nimmst du dir einen dremel mit miniflexscheibe und sägst den außenring auf. mach damei aber den lagersitz nicht mehr kaputt als nötig.

  5. #5
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, müssten aber wenigstens 1-2mm Angriffsfläche sein. Such dir eine passende Nuß und schlag den Außenring aus.

    Wenn das nicht geht Versuch es mal mit Wärme. Mit ein wenig Glück fällt es einfach raus.

    Wenn das auch nicht funktioniert hilft nur ein neuer Mitnehmer.

  6. #6
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Wärme habe ich mir auch schon überlegt - im Keller haben wir noch so eine Not-Kochplatte. WErde es mal damit probieren.

    Auffräsen mir nem Dremel o.ä. halte ich für nicht so gut. Die Ringe der Kugellager sind in der Regel sehr hart. Da wird man sich sämtliche Scheiben und Fräser zerstören. Aber mit einer Scheibe könnte man es mal probieren *gg*

    UPDATE: Mit Hitze funktioniert es leider nicht und Angriffsfläche geht gegen null.

    Vielleicht probiere ich es morgen doch mit nem Dremel

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard Re: Kugellager im Mitnehmer zerbröckelt

    Moin,
    Zitat Zitat von pug
    ...Das Kugellager im Mitnehmer hatte nur noch 4 Kugeln die überall waren - nur nicht dort wo sie hingehörten...
    Hast Du den Innenring vom Lager noch ? Dann besorge Dir passende Kugeln eines alten Lagers, setze den Innenring wieder ein (dazu Kugeln alle auf eine Seite) und versuche, das Lager auszuschlagen, nachdem Du das Alu vom Mitnehmer erwärmt hast.
    Gruß aus Braunschweig

  8. #8
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    net-harry: Das ist eine wirklich sehr gute Idee. Nur leider ist der Innenring nicht mehr vorhanden. den muss es zerlegt haben (Etliche Metallsplitter habe ich gefunden ) . Die Kugeln lagen lose im Mitnehmer.

  9. #9
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Noch eine Frage: Falls der Lagerrest rauskommt.

    Ich kann ja auch ein geschlossenes 6203 Lager einbauen? Oder muss es unbedingt offen sein (aus welchem Grund auch immer)

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Die geschlossenen Lager gehen auch und sind zudem auch noch wartungsfrei, im gegensatz zu den offenen, die immer mal wieder neu gefettet werden müssen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Ok habe ich mir fast gedacht. Die Masse sind ja die selben. Also nehme ich die geschlossene Variante. Wer weiß was in das Lager kam dass es so heftig zerstört wurde... Vielleicht Kettenreste

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von pug
    Ok habe ich mir fast gedacht. Die Masse sind ja die selben. Also nehme ich die geschlossene Variante. Wer weiß was in das Lager kam dass es so heftig zerstört wurde... Vielleicht Kettenreste
    Wie sollen die ins Lager gelangt sein?

    Mangelnde Pflege eher....

  13. #13
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Keine Ahnung.

    Zweiteres, also mangelnde Pflege, ist auf alle Fälle mitschuld!

  14. #14

    Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1

    Standard

    @net-harry: was für ein geiler tipp. Ich hatte den Innenring noch und das gleiche Problem, und vorher alles probiert, aber das hat wirklich sauber hingehauen. Danke

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kugellager
    Von Luc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 00:23
  2. Kugellager
    Von Rossi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.08.2003, 22:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.