+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Polradnocken


  1. #1
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Hallu,

    ich habe mir überlegt mir aus einem alten defekten polrad einen "einstellnocken" für die zündung zu basteln. D.h. die schwungescheibe selbst vom nocken abzutrennen und zum einstellen des unterbrechers nur den nocken auf die kurbelwelle zu setzen da man so erheblich besser an den ub-kontakt kommt.
    nun habe ich beim sichten meiner bestände hier bei oma im schuppen nur ein defektes scwungrad von der elktronikzündung gefunden und ein brauchbares wollte ich dafür nicht versemmmeln mal davon abgesehen das ich gerade garkeins hier habe......
    kann mir jemand sagen ob der nocken der e-zündung mit dem der unterbrecher zündung wie sie in der kr51/2 usw. verbaut wurde identisch ist? hab nämlich gerade kein ub-polrad hier und kann nich vergleichen.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @moewen,

    Nocken bei Elektronikzündung? Sicher???

    Quacks der ältere

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von moewen:
    ich habe mir überlegt mir aus einem alten defekten polrad einen "einstellnocken" für die zündung zu basteln
    Die Idee hatte doch schonmal einer, kann das sein?
    kann mir jemand sagen ob der nocken der e-zündung mit dem der unterbrecher zündung wie sie in der kr51/2 usw. verbaut wurde identisch ist?
    Ist da überhaupt ein Nocken dran? Wenn ja, glaub ich nich, dass die identisch sind.

    MfG
    Ralf

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nö, den Nocken einer Elektronischen kannste nicht verwenden.
    Der ist zu ungenau, weil unbearbeitet.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    wozu eine elektronische zundüng einen nocken braucht ist mir auch nicht klar, allerdings ist das polrad jedenfalls rot und der gelbe aufdruck mit typ usw. ist auch noch ansatzweise zu erkennen.
    daher enke ich nicht das irgendein spaßvogel das mal angestrichen hat.

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    Original von Prof:
    Original von moewen:
    ich habe mir überlegt mir aus einem alten defekten polrad einen "einstellnocken" für die zündung zu basteln
    Die Idee hatte doch schonmal einer, kann das sein?

    ja ich habe mir so ne nocke selber gebaut. , ist allerdings nur für die /1er, bei der /2er ist ja bekanntlich der nocken anders.

    @möwen, also ein elektonikrad hat keine nocke, wenn du denkst das das jemand angeschmiert hat ist immer noch die frage von welchem motor (/1 oder /2) ist das polrad, da gibts unterschiede von etwa 180° in der anordnung des nockens

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    ich denke mal bei nem /1er polrad wären gewinde für den lüfter drin.
    das ding hier iss jedenfalls definitiv rot, mit nocke und wie gesagt die gelbe aufschrift iss noch zu erkennen also wird das wohl schon immer so lackiert gewesen sein.
    viell. hat bei simson einfach mal jemand gepennt und versehentlich ein paar unterbrecherpolräder zum lackieren gegeben, man weiß es nich.
    hab jetz angefangen mir ne trennvorrichtng fürs gehäuse zu basteln und was den nocken betrifft schaue ich einfach zu hause nach nem polrad, da liegt sicherlich noch eins rum.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    [quote]
    Original von Prof:
    Original von moewen:
    ich habe mir überlegt mir aus einem alten defekten polrad einen "einstellnocken" für die zündung zu basteln
    Die Idee hatte doch schonmal einer, kann das sein?
    Mehr als nur die Idee! Auf dieser Homepage ist das Prinzip kurz erklärt und mit zwei Fotos verdeutlicht worden.

    Gruß
    Al

  9. #9
    duopa
    Gast

    Standard

    Moin,

    das Prinzip ist ja nicht schlecht, allerdings sollte man bedenken, daß der Nocken ein Verschleißteil ist und wenn man nun mit seinem aus einem alten Polrad geflexten Nocken einstellt und hinterher ein Polrad mit einem anderen Verschleißzustand einbaut ... da kann man vorher noch so genau einstellen, das wird nix.
    Wenn man nur mit Neuteilen hantiert, geht das sicher prima.

    Norbert

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Hm, aber der nocken bewegt doch nur den unterbrecherfinger, welcher aus plaste ist........
    meint ihr der nutzt sich so stark ab? soweit habe ich gestern garnich gedacht....war mal wieder eine meiner berühmten aus langeweile entstandenen spontaneinfälle mir son ding zu basteln

  11. #11
    duopa
    Gast

    Standard

    Moin,

    prinzipiell sollte eher die Unterbrechernase verschleißen, das stimmt wohl, aber ich hab schon reichlich durch mangelnde Schmierung vernudelte Nockenlaufbahnen gesehen, zwar nicht speziell bei Simsons sondern allgemein.


    Norbert

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.