+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 27 von 27

Thema: S51 - ausgegangen, und will einfach nicht mehr anspringen


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    19

    Standard

    ok,
    habs verwechselt, hatte die Kolbenringe im Kopp.

    simmerringe sind ja die Wellendichtringe, können diese zu meinem Problem führen?

  2. #18
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    19

    Standard

    Der Simmerring hinter der Schwungscheibe ist schon mal undicht, hier läuft richtig Öl heraus. Hatte dieses allerdings nicht direkt mit dem Startproblem verbunden.

    Kann das mein Problem sein?? Nebenluft? So dass sie gar nicht mehr will?
    Mit einem mal?

  3. #19
    Zahnradstoßer Avatar von Sven1988
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    865

    Standard

    Wenn da Öl raus läuft dann is der schon einmal völlig defekt!

    Probier mal folgendes lasse mal das Öl ab und versauche sie dann zu starten das kann sein das die am Getriebeöl erstickt und deswegen nicht anspringt.!!!

    Wenn sie jedoch dann anspringt nicht lange laufen lassen nur testen ob sie dann kommt!


    MFG,

    Sven

  4. #20
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich habe die undichten Wellendichtringe (2x Kurbelwelle, 1x Kettenritzel, Schaltwelle auch) gewechselt. In der Tat war der Simmerring hinter dem Antriebsritzel herausgesprungen. Ich vermute, dass dieses durch mein ständiges anschieben passiert ist. Getriebeöl hatte ich natürlich auch kaum noch im Getriebe.

    Wie gesagt alles neu, Funke da und springt immer noch nicht an, keinerlei Startversuche ....

    Kann das nun noch am (Alt)Öl im Kurbelwellengehäuse liegen??? Hätte ich da was beachten müssen?

    Ich kann nicht mehr....


    Gruss
    Vorsthans


  5. #21
    Zahnradstoßer Avatar von Sven1988
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    865

    Standard

    Hi!

    Also eigentlich kann es daran nicht liegen es sei denn das wenn du die Kerze heruasdrehst die Kerze pottschwarz ist?!

    Wenn du tritts qualmt sie denn dann???

    Ist die Kerze nass???

    Sind die Simmerringe fachgerecht eingebaut worden??


    MFG,

    Sven

  6. #22
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo,
    habe die Simmerringe selber gewechselt. Ich glaube da kann man nicht viel falsch machen.

    Die Kerze ist nicht schwarz. Sie qualmt beim antreten und schieben nicht.
    Die Kerze ist leicht nass. Bin allerdings nicht sicher, ob sie nass genug ist.

    Da ich einen Zündungsfehler wirklich ausschliesse, Simmerringe neu sind, bleibt ja wohl nur noch der Vergaser. Was kann man da übersehen, alle Düsen sind frei und fest montiert. Schwimmerstand stimmt auch.
    Gummi am Choke ist daran, Nadel in der 3ten Kerbe...

    Wie gesagt sie ist einfach ausgegangen. Habe nicht daran geschraubt. Kann also kein Montagefehler sein. Ist irgendwas ausgestiegen oder verstopft...

    Wenn die Technik nicht so einfach wäre.... ich verstehe es nicht mehr!!

    Gruss
    vh

  7. #23
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Nadeldüse auch rausgedreht.. die hat auch Löcher zum die frei sein müssen.

    Dann Luffi sauber und geölt.

    Auspuff frei (nicht das sich Ölkohle gelöst hat und nun den Puff verstopft
    und Kerze neu ?? Nicht das da nen Überschlag durch Dreck entsteht wo er nicht soll

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    19

    Standard

    ja, Nadeldüse ist auch sauber, hatte alle Düsen draußen

    Luftfilter sauber und geölt, nee hab ich nur mit Sprit mal gereinigt.
    Wenn es an der Frischluft liegt, müsste sie ja zucken bei abgezogenen Gummi am Vergaser zur Luft.

    Auspuff ist nicht verstopft, hab ich kontoliert und auch mal am Krümmer gelöst, so dass sie abgasen kann.

    Kerze ist neu

  9. #25
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Zusammen,

    habe heute wieder geschraubt. Noch mal den Auspuff, weil er Öl getropft hat.
    Im Auspuff habe ich den Rest von meinem Getriebeöl gefunden.

    Gut, die Simmerringe sind nun neu.

    Fasse mein Problem noch mal zusammen:

    Zündkerze, Z-Stecker incl. Kabel, Primär und Zündspule, Unterbrecher nagelneu, Zündschloss auch mal abgeklemmt,
    Kabel haben keinen Fehler

    Funke - perfekt

    Zündung - alle 3 Markierugen stehen übereinander - mit Zünduhr überprüft, 1,8mm vor OT öffnet der Unterbrecher

    Vergaser, nach der nun x-tausendsten Überprüfung blitzeblank

    Kerze ist auch nass - wenn ich Krümmer abschraube, tropft das unverbrannte Gemisch nach dem Antreten heraus

    Uns sie macht keine Anstalten auch nicht im geringsten, dass sie mal anspringen will

    Ist doch Mist, hat doch keiner mehr eine Erklärung ....

    Kann da noch was am Motor sein, in Richtung Unterdruck, Kompression des Kraftstoff Luftgemisches auch mit Blick auf den Totalausfall??

    MfG
    Vh

  10. #26
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    19

    Standard Die Lösung ....

    Hallo Zusammen,
    nach langer Untersuchnungspause habe ich einen neuen Anlauf gewagt.. Ergebnis: S51 fährt wieder.

    Habe mit meiner Untersuchung noch mal von vorne begonnen. Hab mir bei einem Kumpel mal den Funken angesehen. Der knallte richtig vom Zündkabel nach Masse. Meiner hingegen, war auch sehr schön, doch leider zu schwach um das Gemisch zu zünden.

    Ursache: Falsche neue (6V) Zündspule eingebaut

    Habe die alte wieder eingebaut und sie sprang direkt an.

    Die eigentliche Ursache für den Ausfall war der Wellendichtring an der Kurbelwelle - Getriebeseite. Er war herausgesprungen. Leider habe ich die neue falsche Zündspule vor dem Wellendichtring getauscht und mir so einen 2. Fehler eingebaut.

    Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise

    Gruss Vorsthans


  11. #27

    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo Vorsthans,
    Gratuliere zum Erfolg - wer hätte gedacht, daß meine gute alte RV90 noch so einen schönen Referenzzündfunken zustandbringt?
    Wie dem auch sei, weiterhin viel Freude an Deinem weißen Hai und im Frühjahr geht s wieder gemeinsam im Zweitakt zum Spargelkaufen.
    Viele Grüße
    Ulli

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Beim Anfahren ausgegangen und will nicht mehr anspringen
    Von 76er_Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 19:10
  2. KR 51/2 will einfach nicht anspringen
    Von Aksel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 22:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.