+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Schwalbe restaurieren


  1. #1

    Registriert seit
    16.10.2005
    Beiträge
    8

    Standard

    Guten Morgen,

    ich weiß, es ist vielleicht eine blöde Frage, aber trotzdem:

    Ist es leicht, eine Schwalbe zu resaturieren ?

    Ich habe echt Angst davor, dass ich dann zwischen den Teilen sitze und nicht mehr weiter weiß !
    Hat jemand eine Strategie, wie ich am besten vorgehe ?

    Wäre euch echt dankbar !

    Gruß aus Bayern
    Tobi

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hallo,

    ein Schwalbebuch z.B. von Erhard Werner kann schon sehr hilfreich sein.

    Einer der haendler hier im netz hat alle Ersatzteile als Explosionszeichnung abgelegt, so das der Zusammenbau damit recht problemlos gehen sollte.

    Ich persoenlich mache immer DIGI Fotos waehrend ich etwas auseinanderbaue, dann bleiben hinterher auch keine Teile ueber.

    Wenn man mit System drangeht und Platz hat, das nicht alle Teile in eine Kiste fliegen muessen ist es eigentlich nicht schwer.

    Zur Not wenn man unsicher ist, kann man die Teile ja mit Peppern beschriften.

    Und immer Original halten, das gute Stueck.

    Harry

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Hi,
    ich habe miene gerade auch auseinandergenommen...

    Es sind so wenig Teile die da zusammenkommen und daher würd ich mir keinen (ich mach mir keinen) wie man sie wieder zusammenkriegt.

    Einfach eine Sache nach der anderen und es geht.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Asesino
    Registriert seit
    12.08.2003
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beiträge
    162

    Standard

    Meines Erachtens gibt es wenige Mopeds die leichter zu restaurieren sind. Zeitakter halt, alles simpel. Viel Spaß dabei.

    Venceremos
    Markus

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von kingmatze
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo

    ich bin auch gerade dabei eine schwalbe zu restaurieren. zum gluck habe ich 2stück günstig bekommen, von denen eine läuft und die andere nicht.

    die "gute" nehme ich als "Vorbild" und restauriere die andere...naja solche voraussetzungen kann nicht jeder haben, aber ein gutes handbuch tuts auch.

    Übrigens fotos mach ich auch von allem möglichen: 1. für die vorher/ nachher bilder und 2. zum nachschauen, wie es denn mal war....

    das zerlegen und wieder zusammensetzten ist nicht das problem, da die schwalben doch eher übersichtlich sind. was ich allerdings unterschätzt habe ist der ersatzteil bedarf, besonders von kleinen teilen. je nach dem, wie perfekt man das ding restaurieren möchte, fehlt hier und da doch immer eine dichtung, eine kappe, ein kugellagerring für die lenkung, dann doch lieber einen neuen auspuff usw., usw.......

    man baut das ding ja wahrscheinlich nie wieder auseinander.....also wenn schon , denn schon......

    es gibt also gewaltige unterschiede zwischen restaurieren und wieder "flott machen". bissl sprüdose, putzen und ölen dauert sicher nur ein paar wochenenden; restaurieren sicherlich (je nach zeit) viele, viele monate........

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.01.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    288

    Standard

    Am besten wäre wohl, Du kaufst Dir eine Schwalbe, die (halbwegs) fährt. Man muss sowieso regelmäßig was dran machen, dabei lernst Du das Fahrzeug kennen und kannst spätestens beim zweiten Mal ohne Handbuch arbeiten. Den Motor würde ich als Anfänger sowieso nicht auseinanderreißen, wenn er dreht und nirgends suppt.

    Wenn Du einzelne Baugruppen "mal eben" zerlegen und wieder montieren kannst, wirst Du auch keine Kleinanzeige a la "Schwalbe, zerlegt, begonne Restaurierung, aus Zeitgründen ..." aufgeben müssen.

    Natürlich hängt das auch von Deinem handwerklichen Geschick ab.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Also ich würde nicht anfangen neue Sachen zu kaufen,
    nur weill die anderen nicht mehr gut aussehen.
    Wenn etwas wirklich kaputt ist sollte mans tauschen aber
    reasturieren heisst nicht unbedingt alles neu machen...

    Denn Fehler hatt ich anfangs auch gemacht und da kommt man sehr schnell auf den 3 stelligen € Betrag was nicht gerade sein muss...

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Also ich würde nicht anfangen neue Sachen zu kaufen,
    nur weill die anderen nicht mehr gut aussehen.
    Wenn etwas wirklich kaputt ist sollte mans tauschen aber
    reasturieren heisst nicht unbedingt alles neu machen...

    Denn Fehler hatt ich anfangs auch gemacht und da kommt man sehr schnell auf den 3 stelligen € Betrag was nicht gerade sein muss...

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Naja, aber so wie Du das schreibst, galatisa, ist das auch kein restaurieren, sondern vielleicht "neu aufbauen".

    Bei ner ordentlichen Restauration erwarte ich schon, dass wichtige Technikteile (Bremsbacken, Züge, Kette etc.) neu sind, denn restaurieren heisst ja "in den Neuzustand versetzen". Und vom Aussehen her sollte man eh keine Teile beurteilen, einzig und allein die Funktion entscheidet. An der Qualität des Lackes, der Chromteile und selbstverständlich der Technik macht man nunmal die Restaurationsqualität aus.

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Also ich muss galatisa voll und ganz zustimmen, denn man muss ja nicht immer alles neu kaufen, sondern man kann die alten Teile doch wieder flott machen. Hinterher zahlt man mehr für das Restaurieren, als die Karre damals neu gekostet hat. Die Chromteile , wei die Felgen können doch schön poliert werden und dann sehen die doch auch wieder flott aus und man spart sich locker 100€ damit. Verschleißteile sollte man aber auf jeden Fall wechseln. Denn alles neu kaufen kann doch jeder, aber aus dem Alten was feines wieder zu machen iss schon was besonderes.

    Gruß Muetze

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Das habe ich ja auch gemeint, optisch muss man längst nix alles austauschen, da is polieren/lackieren etc. klar die bessere Alternative. Aber z.B. mit uralten Kontakten rumzufahren, mit einer wasweissichwiealten Kette oder so, hat nix mit Restaurieren zu tun. Wie gesagt, auf die Technik kommt´s an, neu lackieren und nen neuen Auspuff und Sitzbankbezug dranklatschen kann jeder!

  12. #12
    Tankentroster Avatar von BADBOY
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Greifswald/Hinrichshagen Hof 2
    Beiträge
    113

    Standard

    Hallo ich habe meine schwalbe grade fertig gestellt ich habe 5 monate gebraucht es war sehr einfach aber aufwändig und mühe voll

    am besten du stellst dir erst einen plan auf wo mit du anfangen wilst bau die karoserie ab und pack alle schrauben in eine schale damit nichts verloren geht dan schleifst du den rahmen ab und streichst ihn am besten mit hammeried und danach mit klarlack rüber dann den motor polieren und wen du die schwalbe neu machst mach kleich kolben ringe neu öl wechsel (kosten ca. 15 euro) wen das fertig ist motor wieder einsetzen und mit den felgen weiter machen polieren neue felgen bänder reifen schläuche sehr wichtig wen alles neu machen rausgeschmissendes geld wen nur einzelteile neu gemacht werden
    (kosten für reifen schlauch felgenbänder so bei 80 euro)
    wen das fertig ist felgen einbauen dabei schauen wie die ritzel aussehen ob sie abgenutzt sind oder nicht und spiel der kette anschauen ob sie ausgefahren ist sonst geht der fahr spaß verloren wen alles klappert wen etwas abgenutzt ist alles neukaufen kette ritzel vorn/hinten (am besten ebay kaufen kosten ca. 70-80 euro)
    alles zusammen bauen kabel verlegen (sauber) sicherungskasten neu kaufen billig in berlin gekauft 5 euro mit abdekung (durchsichtig)
    wen das alles fertig ist und der rahmen mit elektrick und aufgezogenen felgen da steht und alles geschmirt und ordentlich ist kannst du dich an die karosserie machen wen du da keine ahnung hast den schau im inet nach den ich schätze mal nicht das du in 1 jahr wieder alles machen wilst

    schritte:
    1 schleifen erst grob (rost entfernen komplett)
    2 nach beulen schauen (verspachteln 2 komponeten karosserie spachtel (kosten 10 euro) und stellen grob spachtel nach dem aushörten alles mit wasserschleif papier schleifen
    3 grundieren hoch wertige grundierung kaufen billig nützt nichts
    4 wen grundiert ist noch mals nass schleifen und ewentuelle stellen wieder grundieren beulen ausbessern
    5 füllern um auch die kleinsten poren zu schließen
    6 wen kompressor vorhanden farbe kaufen und spritzen wen nciht teure sprehdosen kaufen die nciht auf wasserlack sind (acryl)
    udn in 3 schichten spritzen und den mindestens 2 lackschichten danach auftragen
    7 PS: wen durchgegammelt schweißen lassen

    bei fragen einfach schreiben beantworte dir alles bei fragen

    trialclubgreifswald@yahoo.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe restaurieren lassen?!
    Von raya im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 13:01
  2. Schwalbe restaurieren
    Von piccus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 19:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.