+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Wie Schwingenlagerbuchse ausbauen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard Wie Schwingenlagerbuchse ausbauen

    Hallo Leute,

    ich bin gerade dabei einige Teile für das Sandstrahlen und das Pulverbeschichten vorzubereiten.

    Dafür wollte ich auch die Schwingenlagerbuchsen ausbauen. Die rühren sich aber kein Stück. Könnt Ihr mir einen Tip geben geben wie ich die Dinger herausbekomme?

    Vielen Dank !

    Gruß Marco

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Moin Marco

    Entweder ziehen oder drücken.

    Methode ziehen:
    eine große Nuss, welche gerade auf auf dem Buchsenlager aufsitzt.
    Eine ca. 10cm lange Schraube durch Nuss und Buchse.
    Eine Scheibe drauf, die durchs Buchsenlager durchpasst, noch ne Mutter drauf.
    Akkuschrauber auf die durchgesteckte Schraube ...

    Methode drücken:
    eine Nuss, die durch das Buchsenlager passt mit nem Schraubstock durchdrängeln.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    02.09.2015
    Beiträge
    9

    Standard

    Ich habs mitm Bunsenbrenner warmgemacht und dann einfach rausgedrückt

    Greetz: Timmo

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich habe die Dinger jetzt mit der Lösung von Kai ausgezogen. Das hat einwandfrei funktioniert. Nun gehen die Schwingen zum Pulvergeschichten. Hoffentlich bekomme ich die Buchsen auch hinterher wieder vernünftig rein.

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    107

    Standard

    Nutz auf jeden Fall Spüliwasser.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Nicht nur Spüli, oder Öl?

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Auf keinen Fall Öl oder Fett nehmen. Spüli mit Wasser 1:1.
    Und beim montieren: erst die Buchse und dann das Innenrohr..

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    107

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Und beim montieren: erst die Buchse und dann das Innenrohr..
    Da kann ich nur zustimmen. *pfeif*

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ok, das werde ich dann mal berücksichtigen. Danke !

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    44

    Standard

    oder einfach kunstoffbuchsen statt den gummidingern nehmen...

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    107

    Standard

    Zitat Zitat von slothorpe Beitrag anzeigen
    oder einfach kunstoffbuchsen statt den gummidingern nehmen...
    Was willst du uns damit sagen?
    So oder so wäre Spüliwasser empfehlenswert.
    Man sollte auch die Kunststoffbuchsen reinpressen und dann die Metallhülsen, ich spreche da aus Erfahrung...

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    44

    Standard

    die kunstoffbuchsen lassen sich ganz leicht von hand "einpressen", dazu braucht man kein spülwasser etc. und auch keinen Schraubstock. das einpressen der gummibuchsen ist jedenfalls viel mühsamer, habe ich selbst schon mehrfach gemacht.

    zudem ist nach meinem empfinden das fahrverhalten mit den kunstoffbuchsen besser, weil weniger "wabbelig", aber ich weiß, da gibt es verschiedene meinungen....

    gruß
    holger

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Zitat Zitat von slothorpe Beitrag anzeigen
    die kunstoffbuchsen lassen sich ganz leicht von hand "einpressen", dazu braucht man kein spülwasser etc. und auch keinen Schraubstock. das einpressen der gummibuchsen ist jedenfalls viel mühsamer, habe ich selbst schon mehrfach gemacht.
    Moin Holger

    Dann hast Du ja wirklich richtig Glück gehabt.
    Aber wie ich schon in >Simson_Schwabe´s Schwalbe Thread< sagte,
    ist es mal so und mal anders.
    Ich hab bei allen PU-Buchsen zum Reindrücken/ziehen entweder den
    Schraubstock oder mindestens eine Gewindestange gebraucht.

    Im übrigen hatte ich bei mehreren Gelegenheiten den Eindruck,
    das sich Gummibuchsen leichter montieren lassen, eben weil sie weich sind.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    44

    Standard

    ja, scheint so, hab das bei zwei schwalben komplett gemacht, mag aber sein, dass es da unterschiedliche buchsen gibt... die gummidinger fand ich sehr störrisch...

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Schwingenaugen haben große Toleranzen, bei den Gummibuchsen egal, bei Kunststoffbuchsen nicht egal.

    Deshalb muss man nach dem Einsetzen der Kunststoffbuchse das Spiel der Metallhülse passend machen, ggf. mit einer Ahle ausreiben. Je nachdem, wie eng das Schwingenauge ist, kann's aber auch gleich so passen wie es aus der Packung kommt.
    Auf jeden Fall nimmt man neue Metallhülsen, denn die alte DDR-Ware hat ebenso große Toleranzen im Außendurchmesser wie die Schwingenbuchsen selbst im Innendurchmesser.

  16. #16

    Registriert seit
    19.06.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    die selben Buchsen würde ich nicht wieder einbauen. Die Plastik-Dinger sind aber auch nicht optimal, da es keine Schwingungs/Vibrationsdämpfer sind und alle Schläge aus dem Fahrwerk ungehindert in den Rahmen übertragen werden. Das beste Mittelmaß sind eigentlich Polyurethan-Buchsen. müsst ihr mal googeln. Fürs Auto gibt es das schon lange, für Simson seit ungefährt zwei Jahren :)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. zündung ausbauen
    Von Enrico85 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 18:18
  2. Tank ausbauen
    Von schwalbenkaiser im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 13:40
  3. Schwingenlagerbuchse
    Von Adi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 20:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.