+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: Sicherheit beim Schweissen?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard Sicherheit beim Schweissen?

    Hallo,

    wie im Thread "Bremse ausgelutscht. Riss im Luftberuhigungskasten. Schlimm?" beschrieben (Bild) habe ich einen Riss im Luftberuhigungskasten. Mir wurde geraten zu schweißen, was ich gerne versuchen will.

    Abhalten tut mich im Moment folgendes:
    Als ich das Dingen ausgebaut habe, war einiges an Gemisch/Öl drin. So gut es ging, hab ich das ablaufen lassen. Wieviel davon nun noch "drin ist" kann ich nicht sagen. Ich habe inzwischen gestahlt und einige (Feier-)Tage sind seit dem verstichen. Dennoch:

    Kann sich da beim Schweissen was entzünden?

    Soll ich den Kasten mit irgendwas (z.B. Aceton) "auswaschen", vor dem Schweissen?

    Danke für die Hilfe.

    Gruß, Philip

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Hallo Philip,

    JA!!!!

    ich würde Dir dringend raten, bevor Du mit Hitze an den Kasten gehst, ihn gründlichst von jedwedem brennbaren Inhalt zu befreien.

    Aceton, Bremsenreiniger, Waschbenzin, Kaltreiniger, Universalverdünnung oder ähnliches und dann wirklich lange auslüften lassen. (mehrere Tage, evtl. auch mit Druckluft auspusten)

    Dir ist klar, dass Du das Teil nicht elektrisch schweissen kannst? Schutzgas oder autogen müsste vielleicht gehen.
    Ich würde eher versuchen, den Riss zu zu löten.

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Peter,

    danke für die Antwort.

    Ich ärger mich zwar grad, heute kaum voran gekommen zu sein, aber in diesem Fall scheint es sich ja gelohnt zu haben, nicht wild drauf los zu legen...

    Warum geht denn elektrisches Schweißen nicht?
    Ich habe, wie empfohlen, die Rissenden aufgebohrt und wollte jetzt in aller Naivität über den Riss fahren. Warum das besser nicht?

    Löten muss ich erst klären, ob dafür Ausrüstung da ist. Außerdem hab ich jetzt die Löcher. Gehn die beim Löten wieder zu?

    Und wenn wir schon beim Fragen sind: Wie genau funktionieren diese ganzen Reiniger? Nehmen die den Dreck beim Verdunsten "mit"?

    Gruß aus Darmstadt,
    Philip

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Hi Philip,

    das Reinigen geht dadurch, dass die genannten Mittel den Schmodder lösen.
    Wenn viel drinnen ist:
    Erst lange einwirken lassen, dann in der Brühe schwenken, schütteln, bewegen und ausspülen und nochmal ausspülen und wieder von vorne und das Ganze noch mehrmals. Und zum Schluss am Besten mit unbenutztem Reinigungsmittel noch ein Mal. Und dann halt laaaange Lüften.

    In dünnes Blech (unter 2mm circa) kannst Du mit dem elektrischen Schweissgerät hervorragend grosse Löcher brennen, aber kaum mehr.
    Dünnes Blech wird im KFZ Bereich fast ausschliesslich mit Schutzgas geschweisst.

    Das Bohren von Löchern an den Rissenden ist schon sinnvoll, damit es nicht weiter reisst.
    Verzinn den Riss und die Löcher, dreh in jedes ein Blechschräubchen rein und löte dann alles einfach zu.
    Der Kasten muss ja keinen besonderen Druck aushalten. Da reicht Weichlöten allemal. Ein dicker elektrischer Lötkolben von ca. 400 Watt oder mehr, der dazu noch durch einen Gasbrenner unterstützt wird, könnte reichen. Evtl tut es auch der Gaslötbrenner alleine.
    Wenn Du das Werkzeug nicht hast, frag beim Klempner.

    Peter

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Hi Philip,
    ... In dünnes Blech (unter 2mm circa) kannst Du mit dem elektrischen Schweissgerät hervorragend grosse Löcher brennen, aber kaum mehr...
    Klasse - ich schmeiß mich weg ... .

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ach was , dummes Gelabere , wenn Du Jahrelange Erfahrung hast , geht das auch mit E- Schweissen , nur die korrekte Stärke einstellen , die Elektrode wählen , und los geht das
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    @Zschopower: Schutzgasschweißen geht auch mittels elektrischer Energie

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Aber Du weißt doch, wie´s gemeint ist ... :wink:

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ein gelernter Schweißer bekommt das mit jeder gängigen Schweißmethode hin, sogar mit einem billigen Baumarkttrafo und dünner Stabelektrode. Ich hätte da keine Bedenken.
    Spül und schlenker den Ansauggeräuschdämpfer mit Waschbenzin richtig aus, damit sich der Schmodder innen löst, gieß ab und dann laß ihn eine Nacht lang draußen liegen zum Ausgasen und Belüften. Dann kannst du da schweißen und brauchst keine Angst haben, dass da irgendwas explodiert. Das Ding wäre auch zu klein um Schaden anzurichten. Außerdem hat es zwei große Öffnungen, so daß eventuelle Gase nur wirkungslos verpuffen würden.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nur ob hier genügend Schweißerfahrung da ist, wage ich zu bezweifeln. Wenn ja, kann er ja mal loslegen und berichten. Nur dass dann hinterher kein Gejammer kommt ...

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Versuchs einfach, auch wenn du nicht der Schweißer vor dem Herrn bist. Bei dem Ding kommt es eher nicht so drauf an, wie am Ende die Naht aussieht und statisch Wichtiges halten muß das da auch nichts, so daß da nicht zwingend ein Profi ran muß.
    Falls du doch ein paar Löcher reinbrannt haben solltest, wo Manuel Uribe für quer durchpaßt, was solls?
    Drauf geschissen und neu gemacht. :)

  12. #12
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Nur so wird man zum Profi.

  13. #13
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Letzendlich geht das mit dem Schweißen schon, man sollte nur nicht zuviel Muchte auf der Innenseite der Naht haben, sonst wirkt der Kasten gar nicht mehr beruhigend, wenn ein Schweißtröpflein sich nachträglich löst und im Vergaser verschwindet.

    Also sollte man vorher gut geübt haben an diversen Reststücken...

    Zum Entzünden: Unwahrscheinlich.

    MfG,
    Richard

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Ok, dann lass ich mal die Hosen runter...

    Ich habe mich nach einigen Versuchen (MIG) dazu entschlossen, einfach einen neuen Ansauggeräuschdämpfer zu besorgen.

    Zuerst habe ich mir den Bremshebel vorgenommen, weil er ziemlich ausgeschlagen war (1). Ich hab nen Einsatz zurechtgefeilt (2) und dann geschweißt bis es richtig schaurig aussah (3). Mit dem abgeschliffenen Endergebnis (4) bin ich dagegen sehr zufrieden!

    Nach einigen Telefonaten habe ich erfahren, dass die Einstellungen am Gerät einfach grandios falsch waren. Z.B. zu hoher Drahtvorschub etc.

    Das hab ich korrigiert und mir danach mein Beinschild vorgenommen. Hier war die Luftfilteraufnahme abgebrochen und ich hab eine neue von einem kaputten Beinschild darangeweißt. Das ging schon viel besser!

    Dennoch glaube ich, ist hier für mich definitiv weniger mehr und ich verschiebe das Schweißen auf ein anderes Projekt.

    Vielen Dank für die Hilfe,
    Gruß, Philip
    Angehängte Grafiken

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Na der Hebel dürfte nun schön weich sein
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    ... war er doch vorher auch schon.
    Farbe drauf und gut ist's.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sicherheit
    Von DDROstMoped im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 13:26
  2. SIcherheit
    Von pekAy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 17:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.