+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Simson Tank


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard Simson Tank

    moin...mein tank ist an der einen befestigung irgendwie undicht...also das benzin leckt raus...kann man den schweißen lassen und weiß jemand wie viel das kostet oder sollte ich einen neuen kaufen oder kann ich auch einen gebrauchten kaufen und wie viel sollte ich min. für einen gebrauchten ausgeben?

    dave:)

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    14

    Standard

    Es gibt doch solche Plastiksäcke für rein, oder? Ich mein, ich hab sowas gesehen! Dann kannste die verrostete Scheiße außen einfach vergessen!
    Schweißen kommt drauf an, wenn du jemanden kennst, der das kann, kostets im günstigsten Fall en Kasten Bier :P

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    ja ich kenn zwei schlosser...aber das müsste man ja unterwasser schweißen lassen...aber ich such mal mit den tüten...

    aber danke schonmal...

    dave

  4. #4
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    Ansonsten kipp mal Farbe rein, da sollte das Loch dann auch langsam abgedichtet werden.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Farbe halte ich für eine ganz schlechte Idee. Bei mir war Farbe im Tank, die ich nicht mehr vollständig rausbekommen habe. Der Rest löst sich jetzt nach und nach.
    Ich würde es mit Tankversiegelung probieren
    LG Richi

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von sentient Beitrag anzeigen
    Ansonsten kipp mal Farbe rein, da sollte das Loch dann auch langsam abgedichtet werden.
    Das würd ich doch eher für die "russische Lösung" halten. Dauerhaft dicht bekommst du einen Riss auf diese Weise (auch mit versiegelung) ganz sicher nicht. Es stellt sich auch die Frage, wie gut sich die verwendete Farbe mit dem Benzin verträgt.

    Natürlich kann man den Tank schweissen oder löten (von was für einem Fahrzeug reden wie hier eigentlich - Simson soll da mehrere produziert haben). Das muss auch nicht unter Wasser passieren, wenn der Tank nur ordentlich ausgespült und ausgelüftet wird. Auch der Erwerb von neuen oder gebrauchten Tanks ist möglich. Welche Lösung für dave nun die beste ist, ist eine Frage des Geldbeutels und der persönlichen Präferenzen.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    kr 51/1...das "loch" oder der "riss" ist auch nur so klein das man das nicht sieht...das ist halt an der befestigung bei der schweißnaht...ich hab es schon mit zwei komponenten kleber versucht...aber ich werde dann nochmal meinen freund fragen ob er das schweißen könnte...hat jemand sonst noch irgendwelche "tüten" für den tank im i-net gefunden?sonst komm ich um einen neuen tank wohl nich herum...weil gebraucht istja immer sone sache...da weiß man ja auch nicht zu hundert prozent ob der dicht ist...

    dave

  8. #8
    Tankentroster Avatar von sentient
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Trier/Marburg
    Beiträge
    228

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Das würd ich doch eher für die "russische Lösung" halten. Dauerhaft dicht bekommst du einen Riss auf diese Weise (auch mit versiegelung) ganz sicher nicht. Es stellt sich auch die Frage, wie gut sich die verwendete Farbe mit dem Benzin verträgt.

    Natürlich kann man den Tank schweissen oder löten (von was für einem Fahrzeug reden wie hier eigentlich - Simson soll da mehrere produziert haben). Das muss auch nicht unter Wasser passieren, wenn der Tank nur ordentlich ausgespült und ausgelüftet wird. Auch der Erwerb von neuen oder gebrauchten Tanks ist möglich. Welche Lösung für dave nun die beste ist, ist eine Frage des Geldbeutels und der persönlichen Präferenzen.

    Beste Grüße
    Ralf
    Das war eigentlich nur ein Witz. Wenn es das Budget hergibt, kauf dir halt nen neuen oder gebrauchten (aber hier kalkulier schonmal, dass du noch entrostung musst). Ansonsten würde ich probieren, das Ganze zu schweißen.

    Zitat Zitat von dave Beitrag anzeigen
    kr 51/1...das "loch" oder der "riss" ist auch nur so klein das man das nicht sieht...das ist halt an der befestigung bei der schweißnaht...ich hab es schon mit zwei komponenten kleber versucht...aber ich werde dann nochmal meinen freund fragen ob er das schweißen könnte...hat jemand sonst noch irgendwelche "tüten" für den tank im i-net gefunden?sonst komm ich um einen neuen tank wohl nich herum...weil gebraucht istja immer sone sache...da weiß man ja auch nicht zu hundert prozent ob der dicht ist...




    dave
    Eben...probiers es am besten zunächst mal mit schweißen! Das dürfte klappen.
    Geändert von Prof (07.09.2010 um 19:34 Uhr) Grund: Doppelpost

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    schweißen ist ja nur das problem dass da noch gase entstehen können und schweißen, wenn nur dann mit einem schweiß schein...also werde ich das wenn machen lassen...aber löten dürfte eigentlich funktionieren...aber erstmal such ich nach tüten...

    dave

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von dave Beitrag anzeigen
    schweißen ist ja nur das problem dass da noch gase entstehen können
    Ich wiederhole mich: "Das muss auch nicht unter Wasser passieren, wenn der Tank nur ordentlich ausgespült und ausgelüftet wird."

    Und die Geschichte mit den Tüten würd ich auch nicht weiterverfolgen.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    hab gerade mal mit nem schlossermeister telefoniert...schweißen ist zu gefährlich...ein freund von ihm ist son ding mal um die ohen geflogen...und löten geht nicht...da der tank ja aus stahl ist und die temperatur kriegt man nicht hin...also entweder unterwasser oder garnicht wurde mir berichtet...als guck ich ob ich einen neuen krieg oder ob der das für wenig geld neu machen kann...

    dave

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    So ein Schmarren! ... unter Wasser Schweißen ...
    Was iss'n das für ein "Schlossermeister"? Dieser Pfeifenwichs hat wahrscheinlich bloß keine Lust, sich mit solchem Klein-Kram zu beschäftigen. Da braucht's nämlich Jahrzehnte, bis zur ersten Million ...
    Natürlich kann man das Schweißen, und zwar genau so wie der Prof das gesagt hat. Der Onkel hat doch Ahnung.
    Tank ausbauen, Benzin aus dem Tank ablassen und den Tank austrocknen und ablüften lassen. Ein Tag reicht da oder du bläst dem Tank ordentlich einen mit dem Luftschlauch an der Tankstelle, bis alles innen trocken ist. So geht's schneller.
    Man kann das entweder autogen schweißen oder löten. Mit "Löten" ist hier natürlich Hartlöten mit Messinglot gemeint und nicht Rumklecksen mit Lötkolben und Zinn .
    Außerdem kann ein Profi das Loch auch elektrisch mit einem WIG-Schweißgerät zuschweißen. Ich würde es jedenfalls so machen.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    neumünster
    Beiträge
    459

    Standard

    oke...dann werde ich ihm das nochmal erzählen...danke...

    dave

  14. #14
    Tankentroster Avatar von krustenkaese
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    106

    Standard

    uh, mien tank ist auch undicht, hab noch nicht geschat wo, denke aber, dass das gewinde am benzinhahn nicht mehr richtig sitzt.. zum thma neuer tank, kann da denn jmd. von einem berichten, der auch gut hält? hab nun hscon mehrfach gehört, dass die nachbauten nicht besonders robust sein sollen und schweißen immer wieder nötig ist..

    andre

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    @ Krustenkäse: bitte versuche doch Deine Beiträge mit weniger Fehlern, Gross/Kleinschreibung und auch Interpunktion zu versehen, das macht uns das Lesen leichter.
    Von den Nachbautanks hättest Du hier in den letzten zwei, drei Wochen viel Schlechtes lesen können.

    Ich habe schon Tanks weichgelötet, in einem Fall sogar ein Stück Weissblech eingelötet.
    Wenn man vorher wirklich gründlichst leert, ausspült und laaaaaaaaange lüftet, die Lötstelle ordentlich blank macht, dann geht das. Ob das allerdings an der Aufhängung lange den Vibrationen standhält, das ist eine zweite Geschichte.

    Peter

  16. #16
    Flugschüler Avatar von MaxU
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349

    Standard

    Wenn es wirklich nur ein kleines winziges Loch ist, dass man mit bloßem Auge nicht sieht, dürfte eine anständige Versiegelung doch auch reichen oder? Da schlägt man dann auch gleich 2 Fliegen mit einer Klappe.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 07:30
  2. S51 Tank
    Von Jupp im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2004, 14:11
  3. S50 Tank
    Von Matthew im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 20:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.