+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Wann sollte man den Motor regenerieren lassen?


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard Wann sollte man den Motor regenerieren lassen?

    Hallo liebes Schwalbennest,
    ich wollte mal fragen, wann man denn einplanen sollte den Motor zu regenrieren, also ich meine ob es da eine Zeit oder Kilometerangabe gibt, bzw wie sich das bemerkbar macht ,wenn man den Mal regenerieren sollte.
    Mein S50 stand nämlich ca. 20 Jahre unbenutzt rum. Das läuft jetzt erst mal, aber ich würde gern mal wissen ob es da sinn macht sowas mal zu erledigen. Wenn ja dann mach ich das nämlich gleich übern Winter, dass im nächsten Früher gleich alles fertig ist.
    Was wird bei so einer Regenerierung eigentlich alles gemacht, und was bezahlt man dafür, wenn man den Motor einer Werkstatt gibt, also wenn man's nicht selbst macht?

    MFG Max

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wenn die Lager oder Wellendichtringe kaputt sind ,
    wenn die Lager Gereusche machen , wenn der Motor Öl
    aus der Mitteldichtung lässt , oder die Kurbelwelle nicht
    mehr gut ist.
    -----------------------------------------
    Nach 20 Jahren werden die Wellendichtringe hart geworden sein .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Nach 20 Jahren könnte man mal über die Wellendichtringe nachdenken...DDR Qualität usw........
    Auch wenn sie jetzt wider erwarten noch dicht sein sollten, ich denke in spätestens 1000 Km sind die undicht und die Probleme gehen los. Ich würde es auf alle Fälle mal schon einplanen. Wenn der Motor läuft, neues Öl rein und fahren. wenn es soweit ist (du wirst den genauen Zeitpunkt merken, sei dir da ganz sicher :wink: ) Teile aus dem Regal nehmen und machen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    mit der mitteldichtung das is so ein ding. erst ist da immer tröpfchenweise das öl rausgekommen, aber nachdem ich neues eingefüllt hab und ne Woche gewartet kam auf einmal nüscht mehr raus.
    Schalthebel/Kickstarter sieht bissl ölig aus.


    Ihr habt mir aber immer noch nicht verraten wie teuer das wird. Könntet ihr mal bitte ne grobe Angabe schreiben, so wenigstens aufm 50er gerundet. Ich glaube ja kaum, dass sich das so unterscheidet.

    Passiert eigentlich was wenn man den Motor ohne diese Ausdrückvorrichtung aufmacht. Ich kenne da nämlich zwei Spezialisten, die sich wahrscheinlich liebend gerne über mein Motor hermachen würden, aber ich traue denen irgndwie ne so recht, da die 1. eben diese Vorrichtung ne haben und zweitens ne so wirklich vom Fach sind, sondern eher so ne Hinterhofschrauber, die ca. genauso alt wie ich sind(sprich 16 Jahre).

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Lass lieber über den Winter machen.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Simmerringe undicht werden! Eine Regeneration ist ja relativ Preiswert. Teuer wird es nur, wenn Zylinder und/oder Kurbelwelle fällig werden.

    mfg

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    Die Maschine hat so ungefähr 12000km runter. Sollte man da Zyli+Kolben+KuWe gleich mit wechseln?


    Ps: Wäre endlich mal einer bitte, bitte,bitte so nett hier einen Preis in Euro hinzuschreibn.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Also Lager, Ringe und Dichtungen so ca 30 Euro. Dazu kommen evtl Kleinteile, defekte Teile und Öl.
    Zylinder der neueren Motoren und die KW je 40€, für die alten Motoren keine Ahnung....
    Wenn Zylinder und KW ok sind, kommst du mit 50€ für Teile davon. Bei den alten Motoren ist das einplanen der Kickstarterwelle auch nie verkehrt. Kosten glaube ich so um 20€.
    Das mit den zwei geilen Kumpels würde ich auch lassen. Es gibt zwar so begabte Jungs, aber die sind zu selten, daß man gleich zwei davon hat. Frag lieber mal Deutz, oder Zweirad Steinberg oder so.....
    Nach 12.000 KM sollte KW und Zylinder aber noch gut sein.
    Ach ja und Vorsicht bei eBucht Angeboten für 50 Euronen...
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    und wie lange baut man da dran rum? Und was verdient so ein Werkstattmensch in einer kleinen Werkstatt pro Stunde. Gibts da hier jemand der so einem Gewerbe nachgeht und mir mal alle Kosten(also ohne den Zyli-Kram) zusammenrechnet.

    Is übrigens ein M53, also alter Motor. Gehört sich ja so bei S50.
    Warum eigentlich die Kickstarterwelle wechseln, die funktioniert eigentlich noch ganz gut. Was solln an der kaputt gehn?

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Wann sollte man ihm überholen... dies wurde ja schon geklärt.
    Def. , ungewöhnliche Geräusche, Lagerspiel, Undichtigkeiten....

    Kosten. Ein Motor kann wenn man Glück hat sich mit 50euro an Material zufrieden geben. Es können aber schnell 100-200euro werden (Material).
    Natürlich kann man den Preis mit schlechten Nachbauteilen auch drücken.
    Stundenlöhne unterscheiden sich auch stark, da ist eine Menge drin zwischen 20euro und 100euro.

    Was sollte gemacht werden? Neben korekten zerlegen und zusammen fügen werden die Lager gewechsel und ausdistanziert, Dichtungen und Simmerringe werden neben div. Sicherungsblechen ebenfalls getauscht.
    Die Kurbelwelle , alle Zahnräder, Wellen, Kupplung und alle anderen Teile die in so einem Motor sind werden begutachtet (hier fehlt auch einigen das wissen dazu). Im Idealfall (Kostenbegrenzung) wird bei nicht tausch der Zylinder, Kolben, Kolbenringe vermessen.
    Die Kupplung und das Getriebe sollten voreingestellt werden.

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Ich kann dir nur www.zweirad-steinberg.de empfehlen. Die Preise sind alle auf der HP angegeben.

    Eine Regenerierung ist nie verkehrt, schon gar nicht wenn das Teil 20 Jahre stand!

    mfg

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von biker_max
    Warum eigentlich die Kickstarterwelle wechseln, die funktioniert eigentlich noch ganz gut. Was solln an der kaputt gehn?
    Das Zahnsegment. Das haut sich mit der Zeit beim ankicken platt und tauschen kannst du es nur durch Motorspalten. Manchmal ist auch nur die welle krum getreten. Bei den neueren Motoren ist das besser gelöst.
    Ach ja, spalten sollte man nur mit der Trennvorichtung, weil es einfach besser für alle an der Spaltung beteiligten und allen Teile ist, sonst hätte man sie auch nicht erfunden. Ja, es gibt immer welche, die sie nicht brauchen........ und die das auch glauben.......... bis gerade an DEM Motor mal was schiefgeht........
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    93

    Standard

    hallo, nach wievielen KM sollte man die KW wechseln? Woran sieht mann ob die KW defekt ist? mfg

  13. #13
    Bxx
    Bxx ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Budapest, Ungarn
    Beiträge
    144

    Standard

    Zum Thema: Kurbelwellenwechsel

    Ich habe u.a. eine S51 B1-3, damit habe ich schon mehr als 41 T Km runter. Im Motor sind noch alle Teile original, nur die Dichtringe wurden gewechselt.
    Ich habe eine Simmie mit 5 T Km gesehen, die schon ziemlich rasselte.

    Ich wollte damit sagen, es hängt davon ab, wie man früher seine Maschine trieb.
    Wenn der Motor rasselt, muß kontrolliert werden, entweder Kolben+Ringen+Nadellager, oder Kurbelwelle.
    Das Radialspiel des Pleuels darf höchstens 0,03 mm sein, ein Seitenspiel bis 2 mm ist normal.

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Sperling4-3
    hallo, nach wievielen KM sollte man die KW wechseln? Woran sieht mann ob die KW defekt ist? mfg
    Ob die KW im Arsch ist sieht man weniger, als man es mehr durch zunehmende Geräuschkulisse am Motor hört. Spätestens wenn dann ständig Metallspäne als Popel in der Zündkerze hängen, sollt man vielleicht mal über einen Wechsel nachdenken.
    Kurbelwellen halten, je nach Fahrweise und Beanspruchung, so etwa zwischen 20000 und 40000 km. Kann aber eben bei falscher Fahrweise oder Schmiermangel auch schon eher oder aber wenn alles optimal ist auch später der Fall sein. Da steckt man halt nicht so drin. :)

    Ich kenn mich aus!

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Am besten im ausgebauten Zustand kontrollieren ,
    die Toleranzen sind ja vorgegeben ,
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Nach wie vielen Kilometern sollte man den Motor Regenerieren lassen?
    Von TerenceHill im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 19:25
  2. s51 Motor regenerieren lassen
    Von Turbo Johnny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 13:43
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 14:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.