+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Werden in Städten/Siedlungen noch Blitzableiter verbaut?


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard Werden in Städten/Siedlungen noch Blitzableiter verbaut?

    Hallo,
    hoffe hier passt es am ehesten hinein.

    Ich muss einen Vortrag über Blitzschutz halten und der Lehrer hat mich darauf hingewiesen noch über folgendes mehr zu erzählen:
    "Haben heutzutage alle Häuser Blitzableiter und wenn nicht warum?"

    Ja und wenn ich so in meiner Umgebung rumschaue in der Stadt oder Siedlungen, sehe ich kaum Blitzableiter und wenn dann vielleicht noch an alten Gebäuden, aber warum nur?

    Hab mich natürlich übers Internet schon versucht zu informieren, aber jeder schreibt eben was anderes...
    mal dienen die Stahlbetonwände praktisch schon als Blitzableiter; der nächste wieder, doch ein Blitzableiter ist wichtig, so werden Schäden an Dach und Mauer vermieden usw. und so fort...

    Ich habe so den Eindruck, dass kaum noch Blitzableiter verbaut werden, aber warum?
    Wie siehts also heutzutage mit dem Stand des Blitzableiters aus, etwa gar nicht mehr aktuell? Was ich rausgefunden hab, dass bei öffentlichen Gebäuden meist einer vorgeschrieben ist...

    Hat vielleicht jemand Quellen oder weiß selber darüber bescheid?
    Hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen, vielleicht hat ja hier sogar jemand direkt mit dem Thema täglich zu tun...

    Gruß

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Schau' mal hier nach, da gibbet einige PDFs zum runterladen und lesen, zB über Grundlagen des Überspannungsschutzes.
    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Hier gibts auch einiges: http://www.vde.com/DE/AUSSCHUESSE/BL...default_0.aspx

    Mein persönlicher EIndruck ist, dass öffentliche Gebäude auch mit adäquatem Blitzschutz versehen werden, während das bei Privat- bzw. Wohnhäusern eher seltener der Fall ist. In wie weit das genormt / vorgeschrieben ist, weiss ich nicht.

    MfG
    Ralf

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Die höheren Gebäude haben alle Blitzableiter (z.B. Krichtürm). Bei kleineren Gebäuden sieht man das weniger. Interessante Frage übrigends.

    mfg

  5. #5
    Tankentroster Avatar von ricky-guitar
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    am Chiemsee
    Beiträge
    187

    Standard

    Früher waren Blitzableiter wichtig, da die meistens haushalte Strom über Überlandkabel erhilten, die irgendwo beim Dach ins Haus gingen.
    Beim Fernsehen ist es genauso: Die alten Antennen ragten sicher 1-1,5 Meter vom Dach weg.

    Da diese potenziellen Blitzfänger fast nirgensmehr zu finden sind, haben auch die meisten Häuser keine Blitzableiter mehr.

    Ricky

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    aha, also schon mal danke an euch, die Links muss ich mir am Wochenende mal noch näher anschauen, bei vde.com war ich schon, daraus besteht glaube ich mein halber Vortrag

    @ ricky-guitar: Ja das klingt logisch, werde ich denke ich einbauen. Aber auch wenn nichts mehr groß aus dem Dach herausragt kann ein Blitz einschlagen... Dann ist das Haus ja trotzdem noch schutzlos.
    Dass dies so der einzige Grund ist kann ich mir noch nicht so recht vorstellen.

    edit: wenn sich da noch jemand genauer auskennen würde wäre ich natürlich hell erfreut.. :wink:

    Gruß
    von dem, dessen Haus auch kein Blitzableiter hat...

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Berlinska
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    292

    Standard

    Ich würde vielleicht einfach mal beim Bauamt einer Stadt anrufen und fragen, die entscheiden dass glaub ich, ob ein Blitzableiter ran muss oder nicht. Ich denke die haben da am meisten Ahnung.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ein Blitzableiter ist ja nicht nur ein Ableiter.

    Er bietet eben am höchsten Punkt Erdpotential und bietet sich somit dem Blitz an.

    Ist die Anlage defekt ( zB die Erdung abgerostet ) haste keinen Ableiter sondern nen Anzieher.

    Während das Gewitter Spg aufbaut macht der Ableiter auch mit defekter Erdung mit ( dafür reicht die Erdung übers Nasse Dach / noch vorhandenen Kontakten )

    Nur wenn dann der Blitz kommt siehts blöde aus weil er dann erst recht von der Leitung des Ableiters irgendwo ins Haus springt.

    Mach mal ne Umfrage. Wie viele Blitze in Häusern ohne und mit einschlagen.
    Dann kannste ja ne Wahrscheinlichkeit ausrechnen

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    wie, hier ne Umfrage starten?

    der Thread ist denke ich auch recht interessant

    Ich habe mir jetzt die Meinung gebildet, dass kaum Blitzableiter verbaut werden weil:
    - hohe Kosten
    - keine Vorschrift (zumindest in BW)
    - auch mit Blitzableiter erreicht man nie eine 100%ige Sicherheit vor einem Blitzeinschlag
    - weit verbreitete Meinung, dass durch Blitzableiter, Blitze angezogen werden. (sollen sie ja auch !?!?)
    - Gebäude über 20m (Kirchen) und öffentliche Gebäude ist ein Blitzableiter Vorschrift. Wohnt man dort in der Nähe oder ist von hohen Bäumen umgeben, ist das Risiko schon mal etwas reduziert.

    Was sagt ihr dazu Ergänzungen, Verbesserungen?

    Jetzt ist die Frage, reicht es aus einen inneren Blitzschutz zu haben?, denn auch wenn man einen Blitzableiter hat, treten Spannungen im Innern des Gebäudes auf.

    Somit ist der Blitzableiter doch in erster Linie da um Brände im Dachstuhl zu verhindern oder?

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Damit ist eigentlich alles gesagt. Auch sind zum Beispiel im Land der alles Unsinnige regelnden Gesetzesfluten, soweit mir bekannt, an Häusern keine Schneefanggitter am Dachrand mehr vorgeschrieben. Also baut die auch niemand mehr dran. Wie idiotisch. Zu DDR-Zeiten hatte das jedes Haus. So steht direkt bei mir gegenüber ein nach der Wende saniertes Mehrfamilienhaus mit mehreren Eingängen. Neue, glatte, glänzende Dachziegel, ein riesige Dachfläche, und natürlich keine Schneefanggitter.Da stürzen dann bei Tauwetter ganze Schnee- und Eislawinen die Fassade runter, direkt auch vor die Eingänge, aus ca. 8 m Höhe. Ja, hier ist alles möglich.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    habe meinen Vortrag letzte Woche gehalten und auch die genannten Punkten so in etwa verwendet.
    Lief ganz gut, mal schauen was es für ne Note gibt...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung, was kann ich noch werden?
    Von cloud1988 im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 22:18
  2. Soll heute noch verschenkt werden und springt nicht an
    Von Schrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2004, 12:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.