+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: Tankanzeige/Uhr KR51/2 - gibt es sowas?


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    ein durchlaufzähler wär aber nicht so ne gute idee, da recht kompliziert.

    ja, an die zündung anschließen wär gut, auch wenns die batterie nicht schnell "leersaugen" würde. aber ich editiers mal!

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Akrapovic Beitrag anzeigen
    die kosten beliefen sich auf um die 10€ + versand.

    :)

    mfg Danny
    Das halt ich für äußerst unwahrscheinlich. :-) Der Sensor müsst ja schon sehr sensibel sein um die Unterschiede zu messen. Kann mir nicht vorstellen dass der Druckbereich so groß sein soll. Dazu müsste man auch vor dem Benzinhahn einen Abzweig schaffen. Wie wäre es denn mit einer Art Pegelwächter. Naja möglicherweise gäbe es dabei Bendenken mit Strömlingen innerhalb des Tankbehälters


    EDIT: ich hab was im Bootsbereich gefunden Hebelgeber f

    Hinzu käme dann noch das Anzeigeinstrument. Die Schwierigkeit liegt sicherlich in der Bauform des Tanks. Aber mit 10 € kommt man da nich hin.
    Geändert von olympiablau (05.05.2010 um 12:51 Uhr)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Das Problem mit den Durchflusszählern ist nur, dass die Dinger einen so mickrigen Durchfluss wie bei uns hier einfach nicht hinreichend genau zählen.

    Nein, die Taktik mit dem durchsichtigen Schlauchabzweig ist schon die richtige. Das DUO macht's vor.

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ich hab noch etwas gefunden. Damit kann man vielleicht was basteln. Vielleicht kann man ja n Tankdeckel dafür umbauen. Dann bräucht man keine Löcher in den Tank flexen.Füllstandanzeiger-Tankgeber/Sensor f.125cc/150cc Roller | Virtual Village - DE

    dazu dann vielleicht dies hier? http://www.scooter-discounter.com/ar...nkanzeige.html
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #21
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Bei der schrägen Form des Schwalbetanks dürfte so ein Konstrukt genau dann versagen, wenn's interessant wird - bei fast leerem Tank.

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Naja ein paar Modifikationen müsste man sicherlich vornehmen.Möglicherweise wäre Form und Länge des Gestänges anzupassen. So aus der Ferne würde ich mal behaupten dass es klappen könnte. Zumindest könnte es klappen, dass der Schwimmkörper soweit in den Tank ragt, dass man bis zum obersten Punkt des Röhrchens käme. Die Tankanzeige würde dann "leer" anzeigen wenn man in den Reservebereich kommt. Ich denk das wäre akzeptabel. Interessant ist ja eigentlich auch der Bereich darüber.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #23
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Dazu müsste man auch vor dem Benzinhahn einen Abzweig schaffen. Wie wäre es denn mit einer Art Pegelwächter. Naja möglicherweise gäbe es dabei Bendenken mit Strömlingen innerhalb des Tankbehälters
    der abzweig muss doch nicht vor den banzinhahn... wer erzählt denn so was... darum ja das poti, zum einstellen und zum ausmessen, welches instrument man nimmt.
    so kann man den abzweig in die spritleitung setzen.

    und strom fließt da gar nicht im tank, denn der sensor ist ja vergossen und mit ner membrane versehen. zudem kann sich benzin in der leitung nicht mal entzünden, weil da kein zündfähiges gemisch entstehen würde(zu kalt und zu wenig luft).

    ich weiß nicht, was son sensor kostet, das stimmt, das wird wohl auch der größte kostenfaktor sein.
    aber ein instrument kostet 1 bis 4 euro, ein poti, ein elko und die kabel zusammen 2€.
    dann müsste man nur noch so nen sensor möglichst billig bekommen.

    und sooo klein ist der druck nicht mal.
    das wär n druckbereich von ungefähr 0,03 bis 0 bar, bei der fläche wären das ungefähr 3 bis 0 gramm.
    sowas lässt sich auftreiben.

    und dann hätte der TE auch ne elektrische anzeige, so wie er es wollte.
    mit der tankform, das ist kein problem, denn auch moderne motorräder haben da nichts, was die tankform ausgleicht. wenn der tank halbleer ist, zeigen die tankuhren von anderen motorrädern nur noch 1/4 an.

    mfg DJ

  8. #24
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Akrapovic Beitrag anzeigen
    der abzweig muss doch nicht vor den banzinhahn... wer erzählt denn so was... darum ja das poti, zum einstellen und zum ausmessen, welches instrument man nimmt.
    so kann man den abzweig in die spritleitung setzen.
    Das erzähle ich, weil ich denk, dass der Sprithahn evtl. ne druckmindernde/regulierende Eigenschaft haben könnte. ;-)

    Zitat Zitat von Dr. Akrapovic Beitrag anzeigen
    und strom fließt da gar nicht im tank, denn der sensor ist ja vergossen und mit ner membrane versehen. zudem kann sich benzin in der leitung nicht mal entzünden, weil da kein zündfähiges gemisch entstehen würde(zu kalt und zu wenig luft).
    Hat keiner behauptet. Das bezog sich auf meinen Pegelwächter-Vorschlag. Da hättest Du nämlich stromführende Teile direkt in der Suppe zu hängen. Sicherlich liegt da keine Hochspannungsleitung dran, aber naja....

    Die Drucksensoren die ich bisher gefunden hab, waren Ölresistent. Ob die Benzin vertragen weiss ich net. Jedenfalls liegen die bei 20 €.
    Nix für Ungut....meine Idee is sowieso besser . *scherz*
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #25
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    achso meintest du das.
    nein, der benzinhahn hat keine druckmindernde wirkung. nicht mal ein benzinhahn mit wassersack.
    denn es kommt dabei auf die flüssigkeitssäule über dem sensor an. und die ist da, ob mit oder ohne hahn und wassersack

  10. #26
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Stümmt........da hast Du auch wieder wahr.

    Aber wie gesagt, der Sensor müsst schon ziemlich empfindlich sein für das bisschen Druck denk ich. Wie die zusätzlichen Vibrationen sich dann noch auswirken......???
    Los Du baust ne Tankanzeige mit Deinem Verfahren und ich eine mit meinem.
    Anschliessend wird abgerechnet und an den TE für viel Geld verkauft



    Stop!!! Mir kommt da gerade ein Geistesblitz (manchmal passiert sowas).
    Weisst Du was ein Goethe Barometer/Thermometer ist?
    Ich glaub Du müsstest Deine Anzeige täglich kalibrieren. Zumindest wenn der Luftdruck sich ändert.
    Geändert von olympiablau (05.05.2010 um 16:47 Uhr)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  11. #27
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Los Du baust ne Tankanzeige mit Deinem Verfahren und ich eine mit meinem.
    Anschliessend wird abgerechnet und an den TE für viel Geld verkauft



    Stop!!! Mir kommt da gerade ein Geistesblitz (manchmal passiert sowas).
    Weisst Du was ein Goethe Barometer/Thermometer ist?
    Ich glaub Du müsstest Deine Anzeige täglich kalibrieren. Zumindest wenn der Luftdruck sich ändert.

    1. wenn ich jetzt nicht das geld für suhl bräuchte, würde ich da glatt mitmachen, allein schon, um wieder was zu basteln
    --> beide ideen sind ja nicht verkehrt, aber die umsetzungen recht verschieden...

    2. nein, nachkalibrieren muss er nicht, weil das ding den druck misst, den das benzin auf den sensor ausübt(schweredruck), da hat der luftdruck keinen einfluss(wenn ich dich jetzt richtig verstehe).
    wenn, dann müsste man höchstens auf die temperatur des benzins einstellen(dichteänderung). aber das fällt wohl nicht ins gewicht.

    aber der luftdruck selber hat auf die dichte keinen einfluss, solange das benzin nicht gasförmig vorliegt.

    mfg Danny

  12. #28
    Kettenblattschleifer Avatar von junktschep
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Beiträge
    697

    Standard

    Hier noch mal ein paar Links zum nachbauen oder zum Überlegen:

    Argumente dagegen:
    Benzin Anzeiger nachrüsten? : Honda Motorrad

    Lösungsansätze:
    Diskussion: Zweiradforen.de - Das BikerPortal!/
    3 Links aus der Diskussion:
    BE1
    Das Spritmesser Modul
    Possi's Webseiten - Spritmesser
    Wer ander'n eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät!

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Akrapovic Beitrag anzeigen
    2. nein, nachkalibrieren muss er nicht, weil das ding den druck misst, den das benzin auf den sensor ausübt(schweredruck), da hat der luftdruck keinen einfluss(wenn ich dich jetzt richtig verstehe).
    wenn, dann müsste man höchstens auf die temperatur des benzins einstellen(dichteänderung). aber das fällt wohl nicht ins gewicht.
    so tief steck ich jetzt auch nicht in der Materie drin, aber meinst Du wirklich, dass der Luftdruck bei Deinem Prinzip völlig zu vernachlässigen wäre? Ich kopiere hier mal aus Wikipedia:
    Flüssigkeitsbarometer bestehen aus einem mit einer Flüssigkeit gefüllten, senkrechten Rohr, das am oberen Ende luftdicht verschlossen ist. Das untere Ende taucht in ein Vorratsgefäß, das ebenfalls die jeweilige Flüssigkeit enthält. Durch ihr Eigengewicht fließt die Flüssigkeit aus dem Rohr, wobei am oberen Ende ein Unterdruck entsteht. Der Luftdruck wirkt dem entgegen, so dass die Flüssigkeitssäule bei einer bestimmten Höhe zur Ruhe kommt.

    Das wird zwar nicht wahsinnig viel sein, allerdings dürfte der Messbereich bei Dir auch sehr klein sein. Deshalb denk ich schon, dass die kleinste Änderung sehrwohl ins Gewicht fallen könnte. Naja Versuch macht kluch.

    @junkschep das BE1 Ding sagt mir am meissten zu
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  14. #30
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    ich denke mal, dass das system, was du da beschreibst, aber nicht abgeschlossen ist. sonst hätte der luftdruck keinen einfluss.

    son druckmesser misst die KRAFT, die auf ne bestimmte fläche wirkt.

    aer jetzt haste mich auch stutzig gemacht^^
    ich frag mal wen, der sich damit auskennt(ich ja anscheinend nicht, trotz physik-leistungskurs )

  15. #31
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Bei Galileo hamse eben erklärt warum es knallt wenn man nen Luffalon zum platzen bringt. Hat überhaupt nix mit dem Thema zu tun, war aber total schön.


    das beschriebene System ist ja gerade nen abgeschlossenes. Naja zumindest an einer Seite.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  16. #32
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    das beschriebene System ist ja gerade nen abgeschlossenes. Naja zumindest an einer Seite.
    entweder das system ist abgeschlossen oder nicht. aber wenns nur an einer seite abgeschlossen ist, ist es doch offen.

    ein abgeschlossener luftballon lässt keine luft raus. ein "nur am stutzen offener" luftballon lässt trotzdem die luft raus, WEIL er eben nicht komplett abgeschlossen ist...

    ich kenne nen physik-studenten, den frag ich

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RC Schwalbe - gibt's sowas?
    Von vespaschieber im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 12:17
  2. Kugellagersuche: 12X42X13 Wo gibt´s denn sowas?
    Von STORM im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 11:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.