+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Trichter vom Luftberuhigungskasten abgebrochen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Vivio
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    63

    Standard Trichter vom Luftberuhigungskasten abgebrochen

    Guten Abend Leute,
    mir ist seit einer Weile der Trichter des Luftberuhigungskasten abgebrochen und nun steck der halt immer nur so lose durch die Gummimuffe gehalten dadrauf. Nun frage ich mich ob das auch Auswirkungen auf den Vergaser/Motor hat, denn nun wird ja auch an der jetzt entstandenen Stelle Luft angesaugt. Ich bin auch schon immer der Meinung das meine Schwalbe viel zuviel Sprit nimmt (4L=<100km) und auch immer maximal 58 bis bergab mal 60 läuft. Könnte es was damit zutun haben ?
    lg Raffael
    Simson - Technik die begeistert.

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ja, dann haut nichts mehr hin. Anschweißen und dann versiegeln mit Dichtband oder Silikon.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn du keine möglichkeit zum schweißen hast und noch warten musst, hilft übergangsweise auch einfach Tape zum abdichten. Aber Irgendwann musst du das dichten.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Vivio
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    Okay,
    vielen Dank
    und Werkstatt mäßig bin ich gut ausgerüstet also kein Problem mit dem schweißen.
    Simson - Technik die begeistert.

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Aber Achtung: neben dem Tricter ist der Tank verdammt nah! Also: Benzin ablassen, Deckel von Tank öffnen und ein-zwei Nächte stehen lassen, damit wirklich alle Reste im Tank verdunsten. Wenn du ein Elektroschweissgerät nutzt, solltest du außerdem den Pluspol der Batterie abklemmen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard

    So ein Käse... wenn er den Tank öffnet den Sprit raus lässt und 1-2 Tage wartet, da hat er schneller den Luftberuhigungskasten ausgebaut und 2 Schweißpunkte gemacht. Mal abgesehen davon, dass der Tank durch 2 Schrauben gehalten wird... den kann man abschrauben dann ist auch kein Sprit mehr da und muss nicht abgelassen werden...
    Wenn man auf Nummer sicher gehen will und viel Schiss hat, dann kann man ja auch noch den Vergaser abbauen... dann ist überhaupt kein Sprit mehr in der Nähe.

    Für 2 Schweißpunkte oder auch mehr... würd ich net 2 Tage warten wollen =P

    Grüße Michi

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Vivio
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste
    aber ich denke auch das ich das nicht abwarten mag. Möglicherweise hab ich sogar noch nen ganzen Kasten rum zu liegen wär dann ja auch der Fall das alles runter muss.
    Ich schweiße faulheitsgemäß lieber :P
    Simson - Technik die begeistert.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Logo

    Vorsicht ist besser als Nachsicht...
    Aber der Aufwand lässt sich auch minimieren^^
    Tunnel runter
    Panzer runter
    Tank abklemmen und abschrauben
    Vergaser raus
    Trichter 3 mal punkten
    Siggaflex rein und aushärten lassen
    alles wieder zusammen schrauben

    Ich denke das sind maximal 2-3 Std =P
    Für ungeübte evtl. ne Std mehr^^

    Naja da wart ich ungern 1-2 Nächte bis der Tank ausgelüftet ist =P

    Gruß Michi

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    192

    Standard

    habe das gleiche problem wie du mit dem trichter, meine läuft zu mager wegen falschluft, habe zwar die nadel höher gehangen und das leerlaufgemisch fetter gestellt, aber fahre nur vorsichtig in nicht zu hohen drehzahlen, nur so ein tip aus eigener erfahrung und nur zum kurzzeitigem notfallnachhausekommen anzuwenden
    _-Gruß Patrick-_

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn man den Trichter von vorne (innen) am Rohr festpunktet, muss man überhaupt nichts ausbauen außer dem Gummitopf (Geräuschdämpfer).

    Aufpassen: Das ganze gehört dann mit Dichtmasse schön ringsum zugekleistert. Sonst hat man am Ende mehr Nebenluft als vorher, etwa aus durchgeschlagenen Schweißpunkten oder weil der Trichter sich beim Schweißen verzogen hat. Das Blech ist papierdünn.

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Für die Not kann man auch von außen 2-3 selbstschneidende Blechschrauben reindrehen und mit Tape dichten. So hält der Trichter erstmal.

    Nicht optimal, aber besser als nur Tape.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ansauggeräuschdämpfer: Trichter abgefallen - was nun?
    Von Rasimodo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 15:39
  2. Suche dringend Trichter zwischen Luftfilterpatrone-Luftfilte
    Von Leihulong im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 09:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.