+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Vergaser kaputtgereiningt ?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard Vergaser kaputtgereiningt ?

    Hallo,

    ich habe seit längerem Probleme beim Ankicken meiner KR 51/1K, meist muss ich sie sogar hunderte Meter anschieben bevor sie anspringt. Dann läuft sie aber gut. Daraufhin hab ich mit Informationen aus dem Schwalbennest versucht der Sache auf den Grund zu gehen, brachte aber leider nicht viel. Also hab ich sie zu jemanden gebracht der sich damit auskennt. Er meinte das, anhand des Kerzenbildes, zu wenig Kraftstoff in den Brennraum gelangt. Dann wurde der Vergaser gründlichst gereinigt und sie sprung beim ersten Kick wieder an. Er hat mir aber noch später angeboten den Vergaser im Ultraschallbad reinigen zu lassen. Gesagt, getan ! Aber nun ist wieder das gleiche Problem wie vorher. Ich selbst hab ihn auchschon versucht so gut wie möglich zu reinigen (Bremsreiniger und Druckluft) hat aber mal wieder nichts gebracht. Sie springt einfach besch***en an und das nur mit anstrengenden Anschieben. Nun meine Frage muss ein neuer Vergaser her, oder gibt es Alternativen ?

    Ach ja hab Kraftstofffilter ca 2 x 3cm durschichtig mit gelben Filtermaterial. Rost befindet sich einwenig im Tank, aber das soll laut aussage eines "Fachmanns" so gering sein das es eine Zeit dauern würde bis sich der Vergaser zusetzt.

    mfg OFFAN

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Was ist mit dem Zündzeitpunk????Alles korrekt eingestellt??

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Was für ein Gaser ist denn drinne ??? Nr steht an der Seite.

    Den Choke nutzt du ??? Also Kicken beim CHoke ziehen und nach 3 mal Kicken mit Choke ohne weiter.

    Richtige Zpndkerze drinnen ??? und die auch auf 0,4mm Elektrodenabstand eingestellt

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard

    Vergaser: 16N1-5
    Kerze: Isolator 260 (hab noch ne 225 irgendwo herumliegen) und die 0.4mm -> Fingernagel muss dazwischen passen?

    Nee den Choke nutz ich net hab schon öfters probiert, aber brachte irgendwie nichts.

    Zündzeitpunkt: Erstmal, wie gesagt sie sprung ja beim 1. Kick an und das ist ca 2 Wochen her und wenn sie läuft, läuft sie gut. Aber wirklich kontrolliert hab ich den ZZP nicht, hab auch kein Polradabzieher, geht das auch anders ?

    aber schonmal danke im vorraus

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Hat der Choke genug Spiel ??? Ansonsten mußte ihn einfach benutzen.

    Choke ziehen... Kicken und nachm 3ten Choke wieder weglassen und weiterkicken.

    Ne 225 wäre besser und die 0,4 mm sind 0,4 mm... wie dich nen Fingernagel ist weiß ich nicht... ist ja auch unterschiedlich

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard

    ich probiere es mal, sollte aber meiner Meinung nach nicht die Regel sein. 225er hab ich jetzt auch verbaut.

    ...bis dann

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Na ja... wenn du den Kaltstart eben nicht bei kalten Motor benutzen willst dann mußte ihn halt vorher warm machen... Also ne Standheizung einbauen.

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Wir hatten auch mal eine Schwalbe, die erst dann ansprang und richtig lief, als der blöde Benzinfilter, der da gar nicht reingehört, wieder draußen war. Da war immer eine Luftblase drin, so dass kein Benzin mehr durchfließen konnte.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von ZahnpastaRhymes
    Registriert seit
    12.03.2007
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    36

    Standard

    Hallo,

    ...du sagst, dass das Kerzenbild so aussieht, das dein Vogel zu wenig Sprit bekommt, und eben schlecht anspringt. Vermute, das falsche Luft ziehen die Ursache dafür ist. Vergaserflansch überprüfen. Zylinderfußdichtung noch ok?
    Um die Zündung zu überprüfen, und wohlmöglich den eigentlichen Fehler hinter der Zündplatte zu beseitigen (Simmerring), benötigst du einen Polradabzieher (ebay).

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard

    Hallo,

    hab Dichtungen schon mal ausgetauscht und der Vergaserflansch geht noch. Das Problem lag garnicht am Vergaser hab die Elektrode an der Zündkerze einfach noch weiter zusammengedrückt und nun läuft sie beim ersten Kick. Für mich ist das nicht ganz verständlich, denn der Zündfunke kam ja ob nun mit 0,5mm, 0,4mm oder 0,3mm. Das Gemisch wird im Zylinder verdichtet und gezündet durch den Zündfunken, der ja bei allen genannten Abständen da ist, warum Springt sie dennoch nicht an ? Warum nun genau 0,4mm ?

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von OFFAN
    ...Warum nun genau 0,4mm ?
    ...weil das in der Betriebsanleitung so vorgegeben wird. Ist der Abstand größer, gibt's (aufgrund der Höhe der Hochspannung) keinen Funken mehr, ist der Abstand kleiner gibt's häufig Kerzenbrücken zwischen den Kontakten und Zündung ist auch tot.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard

    Vielen Dank für eure Hilfe nun läuft sie wieder wunderbar und ich muss jetzt nicht mehr mit der Schwalbe zur arbeit anschieben, sondern kann einfach hinfahren. Das erhöht meine Lebensqualität!

    danke und tschüss.

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Kifferliesel
    Wir hatten auch mal eine Schwalbe, die erst dann ansprang und richtig lief, als der blöde Benzinfilter, der da gar nicht reingehört, wieder draußen war. Da war immer eine Luftblase drin, so dass kein Benzin mehr durchfließen konnte.
    moin leute
    hab auch ne schwalbe die lief immer 1a wollt ihr was gutes tun und hab ma den vergaser gereinigtund wieder auf vordermanngebracht und nen benzinfilter rein gebaut jetzt läuft sie zwar immer noch gut aber nach längerer vollgas fahrt geht sie aus so bald man an ne kreutzung kommt und in den leerlauf schaltet hab dann hier geschaut und den beitrag gesehen. meine frage is jetzt: Kann das auch am filter liegen ?und könnt ihr mir noch ma die einstelldaten( abstände) für den schwimmer des vergasers16N1-12geben
    ne antwort wär nett gruß florian

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Zum Einstellen des Schwimmers findest Du hier Hilfe. Dein Problem deutet auch auf fehlenden Kratstoff im Gaser hin.
    Benzinfilter kann Probleme bereiten, da er den ohnehin geringer Druckunterschied herabsetzt. Also besser raus damit und Tank ordentlich gereinigt oder/und versiegelt.
    Gruß aus Braunschweig

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. vergaser-isolierflansch-dichtung-: vergaser 16N1-5
    Von Zwaluw_1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 13:45
  2. Vergaser BVF 16 N 1-12 oder Vergaser Bing 17/15/1104???
    Von schwalbenking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 23:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.