+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wasserschaden


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard Wasserschaden

    Ich habe gerade mal ein wenig Ruhe nach den wilden Wochenende und warte gerade auf die Sachverständigen.
    Am Freitag Nachmittag wurde die Solaranlge von unseren Hallendach genommen, weil die Flachdachziegel runter mussten, die hatten nach 6 Jahren immer wieder kleine Leckagen.
    Am Samstag sollten dann neue Bleche auch das Dach, das Unterdachsollte ja dicht sein für die eine Nacht. Die ganze Nacht konnte ich schon nicht ruhig schlafen und bin deshalb auch schon gegen 5,00 Uhr in die Werkstatt gefahren. Als ich die Tür aufmachte ist mir fast das Herz stehen geblieben, eine Tropfsteinhöhle ist ein Scheixxdreck dagegen gewesen.



    Erstmal irgenwelche Folien über die wichtigen Teile, beim Schrank für die Meßmittel kam die Retung zu Spät da waren die Schubladen schon voll gelaufen. Im Büro standen auch schon 2cm, den Server und ein Laptop konnten ich nur noch tropfend bergen, alles was auf den Schreibtisch lag hatte sich schon vollgesaugt.



    Dann viel auch noch der Strom in der hinteren Halle aus, scheixx FI Schutzschalter.
    Nach ersten groben Rettungsmaßnahmen ertmal schnell ein Kumpel aus den Bett geholt und der hat dann gleich Alarm gemacht. Gegen 9,00 Uhr waren die Latten runter und einen Neue Unterdachfolie wieder drauf. Die geplante Dachmannschaft hat dann mit den Blechen weiter gemacht und der Rest hat das Wasser nach draußen gebracht.



    Irgend wann Sonntagmorgen um 2,00 Uhr war dann Pause angesagt und es ging dann Sonntagmorgen weiter. Die Nacht über hat alles geheizt was in Barbis verfügbar war, damit durch Luftaustausch und Wärme die Feuchtigkeit raus geht.

    Sonntag gegen Mittag war schon der Server wieder Einsatzbereit und eine gefühlte Tonne Pappe und Papier entsorgt. Im großen und ganzen ist es noch mal gut ausgegangen. Fast alle Meßwerkzeuge sind zerlegt, getrocknet und wieder zusammen gebaut und kalibriert, das haben die Frauen gut hin bekommen.


    Der schlimmste Schaden ist eigentlich an ein paar Formen entstanden die auf Paletten lagen, der Guß hat sofort das Wasser auf genommen. Auf den Bild ligen 160 Stunden Arbeit.


    die restlichen Schäden werden sich zeigen.

    Also traut nie eueren Unterdach

    Gruß
    Frank
    Geändert von Harzer (04.11.2013 um 16:20 Uhr)

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Myke
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    740

    Standard

    Oh mein Gott . Gut nur, dass du in Barbis so ein gutes soziales Netzwerk hast!!!!!

    Myke
    Alt ist nicht immer schön!

  3. #3
    Flugschüler Avatar von SwallowKing
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Mayen
    Beiträge
    275

    Standard

    Ach Du Scheiße!

    Na da kommt ja richtig Freude auf.

    Verstehe ich das richtig - es ist über die komplette Dachfläche Wasser runtergetropft?

    Hoffentlich kriegt Ihr das Wasser so schnell wie möglich wieder raus.

    Christoph

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Oh mann ! Das ist ja der Supergau schlechthin.
    Da kannst Du echt froh sein, dass Du fleißige Helferlein hattest.

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Mein Beileid, das erinnert irgendwie an Suhl.( Hatte Zelt mit fließend Wasser)
    Ich hoffe Du kannst die Formen retten.
    160 Stunden sind ne lange Zeit.

    Frank
    Simson-Freunde-Limburg.de

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Zitat Zitat von SwallowKing Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig - es ist über die komplette Dachfläche Wasser runtergetropft?
    Hoffentlich kriegt Ihr das Wasser so schnell wie möglich wieder raus.
    Das Dach von der alten Werkstatt 200m² fließt auf das Dach von der neuen Halle 250m², wo die Ziegel runter waren.
    Was ich am Freitag nicht gesehen habe, beim abdecken war ich nicht dabei, das die Halter für die Solarplatten ca.200 Stück nicht auf die Latten geschraubt waren sondern nur auf die Schalung und da konnte das Wasser munter dürch die 6mm Löcher laufen. Es lief dann in die Isolierung und von dort auf die Dampfsperre, mitten in der neuen Halle läuft ein Träger quer durch und dort ist die Dampfsperre geteilt und das Wasser lief dann am Träger in die Werkstatt der untere Teil lief dann unten in die Mauer.

    Morgen kommen die Trockner und wollen versuchen die Isolierung zu Trocknen. Im Büro liefen über Nacht schon zwei Trockner, da können wir alle paar Stunden die Behälter aus schütten.

    Die Bürodecke kommt am Wochenende raus mit samt Isolierung und über den Büro liegen 60er Spannplatten, die sogar schon unsere Ragale durch aufquellen verbogen haben.

    Ich glaube von den Spaß haben wir länger was, zum Glück laufen die Maschinen und den Rest kriegen wir auch noch hin.

    Das Soziale Netzwerk hat bestens Funktioniert, auch ohne Facebook, Samstagvormittag waren genug Leute da und mehr Material als wir verarbeiten konnten. Essen und Trinken kam Automatisch, gerade die letzte Suppe gelöffelt.

    Was noch ärgerlich ist, wir hatten am Donnerstag und Freitag eine Musterform auf der Maschine um sie dort zu vermessen. die Maße haben wir auf Fotos festgehalten, die Fotos sind nun schöne Aquarelle. Was für eine Vorahnung, ich wollte die Maße am PC erfassen und für die Zukunft festhalten, deshalb hatte ich auch nach einen Bildbearbeitungsprogramm gefragt.


    Gruß
    Frank

    Ab Morgen wieder in kurzen Hosen, verdammt warm hier drin.

    @Frank: 160 Stunden Maschinen Laufzeit, die Gravur läuft rund um die Uhr, die Zeit holen wir wieder raus.

    An Suhl hatte ich am Samstag auch mal zwischdurch gedacht, als wir Pfingstsonntag Abends unter dem Schleppdach standen.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von BamBam
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    Irgendwo im Niergendwo
    Beiträge
    171

    Standard

    Au Backe, ich lese das erst jetzt. Puh noch mal Glück, im Unglück. Schön auf solch fleißige Helfer zurück greifen zu können. Da haste dir bestimmt erst mal nen doppelten gegönnt .

    Enrico
    Ick hab doch keine Ahnung . Und davon viel.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schön das es noch Leute gibt die einem sofort Helfen -
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Über die Hilfe bin ich auch überaus Dankbar gewesen, bei uns auf dem Dorf ist das aber Selbstverständlich. Es waren auch einige Beleidigt, das sie nicht gerufen wurden. Die werden aber auch zur Dankes Party eingeladen.
    Gestern haben die Trockner bekonnen die Isolierung zu trocknen und am Wochenende kommt die Decke in den Büros raus. Der Betrieb läuft fast wieder Normal bei Sommerlichen 30°. Die Gießformen sind auch zerlegt und entrostet.

    Gruß
    Frank

  10. #10
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Mensch Frank, da machste ja was mit. Hoffentlich wird der schaden von der Versicherung schnell und korrekt reguliert.

    Viele Grüße und alles Gute

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden
    Von unsystematic im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.05.2004, 11:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.