+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Zündung


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    69

    Standard Zündung

    hallo
    habe mir hier jetzt schon mehrere threads zu diesem thema durchgelesen und bin mir immer noch nicht sicher wie ich die zündung eingesteltt bekomme da egal wie ich es versuche keinen zündfunken bekomme
    ich habe für das einstellen alle drei makierungen (motorgehäuse, grundplatte und schwungscheibe)in eins gebracht und habe dann am unterbrecher 0,4 mm eingestellt
    jedoch bekomme ich keinen zündfunken
    kann mir jemand sagen ob ich was falsch mache oder was noch fehlerquellen seien könnten ???
    danke schonmal im voraus für antworten
    mfg kai

  2. #2
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    servus,

    die 0,4mm kannst de erstmal vernachlässigen die ergeben sich eigentlich wenn de die zündung richtig eingestellt hast und zwar muß der unterbrecher 1,4mm vor OT beginnen sich zu öffnen!!!!!!!!!
    du hast bestimmt den fehler gemacht das er bei 1,4mm vor OT schon 0,4mm offen ist stimmts?

    mfg votan

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    69

    Standard

    du das kann ich gar nicht genau sagen
    kannst du mir denn sagen woher ich weiß wann ich die 1,4 mm vor dem ot habe ???

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Kai,

    schau beim net-harry www.moser-bs.de, der hat das alles ordentlich beschrieben.
    Um einen Zündfunken zu bekommen, muss die Zündung nicht exakt eingestellt sein, da reicht ein "ungenau" oder "inetwa" aus.
    Der Kontakt muss ordentlich schliessen und öffnen. Damit sollte schon bei herausgedrehter Kerze und "ankicken" per Hand ein Funke erkennbar sein.

    Wenn das nicht ist, dann erst mal Kontakt, Kondensator, und Zündspule prüfen /tauschen.

    Erst wenn Du den Zündfunken hast, dann kommt es für's Anspringen und einen ordentlichen Motorlauf auf den korrekten Zündzeitpunkt an.

    Peter

  5. #5
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    ja am besten mit ner messuhr.oder du guckst ma bei www.moser-bs.de unter zündung einstellen für dummis oder wie das dort heißt ist also nicht persönlich gemeint.
    alle anderen bitte nicht lesen:
    es geht auch einen sauberen schraubendreher in das zündkerzenloch zu stecken dann am polrad rechtsrum solange derehen bis der schraubendreher am weitesten rauskommt und dann den unterbrecher so einzustellen das er gerade anfängt zu öffnen!


    ich weis das das pfusch ist und nicht so gemacht werden sollte aber in der not frisst der teufel fliegen!

    mfg votan

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    69

    Standard

    also danke an euch beide nochmal
    jedoch funktioniert das seltsamer weise immer noch nicht
    ich hab das mit nem schraubendreher ausprobiert jedoch ohne erfolg
    das seltsame is auch bevor ich meinen rahmen lackiert und den tank entrostet habe hatte ich noch einen zündfunken also kann es eigentlich nicht an der zünspule und nicht am unterbrecher liegen der ist überings auch neu

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    @ votan

    Du hast wohl selber beim net-harry nicht gelesen oder

    Nicht im OT muss der Kontakt öffnen, sondern vorher --> schau genau

    Peter

  8. #8
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    aha neu lackiert dann wirds wohl eher an der elektrik liegen!
    die massepunkte von der zündspule usw. müssen auch kontakt haben sonst wird nix draus.
    kannst de bissl freikratzen und dann mit polfett "konservieren"!


    mfg votan (bin auchn Kai nur ma so am rande)

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    69

    Standard

    is ja cool
    ich hab aber die elektrik wieder so angeschlossen wie sie war das problem ist auch noch das ich nicht mehr die zündspule auf der grundplatte habe
    sonder so eine am rahmen
    Angehängte Grafiken

  10. #10
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    @zschopower

    oh sch.. da habe ich vergessen das er nochn stück nach links drehen muß
    gut das des sagst sorry.
    aber ich brauch net harrys anleitung auch nicht lesen denn ich hab ne messuhr

    @schwalbe91 aus welchen rasenmäher hastn die ausgebaut?
    glaube ni das das damit was wird ehrlich gesagt!
    bau mal die richtige zündspule ein dann wirds was.

    mfg votan

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das sieht mir aus wie die zündspule einer vape-zündung. ohne es genau zu wissen behaupte ich mal, dass du damit keinen zündfunken generiert bekommst. also benutz die originale 12V zündspule

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    69

    Standard

    ich weiß vom vorbesitzer das die schwalbe damit gelaufen ist
    wie gut ist die frage
    meine problem ist aber das ich nicht weiß welche die originale ist
    auf meiner grundplatte sind nämlich 3 spulen verbaut und keine zündspule
    und so ne silberne 6v (kurz/lang) weiß ich nicht wie ich die dranbekommen soll und wie gesagt nen zündfunken hatte ich schonmal mit der zündspule

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Naturbursche88
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Wolgast
    Beiträge
    191

    Standard

    naja die andere Zündspule wirst schon irgenwo unterbekommen..

    Du mußt (wenn der schraubendreher ganz oben ist) den Unterbrecher auf 0,4mm auf stellen und wenn du das Polrad so drehst, dass alle Makierungen übereinstimmen, muß der Unterbreche zu sein
    Und wenn du denn dein Polrad ganz klein bisschen nach rechts drehst muß er gerade aufgehen...
    Dann müßtest du wieder nen Funken haben (wenn du vorher auch einen hattest!!)

    MfG Nb88

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von Naturbursche88
    (wenn der schraubendreher ganz oben ist) den Unterbrecher auf 0,4mm auf stellen
    man hier wird ja alles durcheinander geworfen was mit der zündungseinstellung zu tun hat?!

    der unterbrecher wird nicht im OT auf 0,4mm eingestellt. das ist die maximale öffnung (unabhänig von der kolbenposition). "zufällig" liegt sie in der nähe vom OT,.....

    Zitat Zitat von votan
    die 0,4mm kannst de erstmal vernachlässigen die ergeben sich eigentlich wenn de die zündung richtig eingestellt hast
    auch das ist nicht so ganz richtig. man stellt erst den unterbrecher ein, auf seine 0,4mm, dann denn ZZP. anscliessend kann man den u-kontakt vieleicht noch mal nachjustieren.
    richtig ist aber das zumindest ein zündfunken kommt wenn der unterbrecher auf und zu geht. auch bei falschem ZZP und kontaktabstand.

    Zitat Zitat von votan
    das er nochn stück nach links drehen muß
    das "nochn stück" sollte auch schon sehr genau sein, und gemessen werden. grade wenn man als anfänger an seinem ZZP rumstellt. aber auch sonst.

    mfg
    Lebowski

  15. #15
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    und noch eine sache wird hier durcheinandergeworfen... unterbrecherzündanlagen brauchen immer 12V zündspulen! auch wenn das moped mit 6V läuft.

    und wie ich schon sagte, ich weiß nicht, ob diese zündspule prinzipiell geeignet ist, auch u-zündungen zu bedienen. wenn es funktioniert... ok, wenn es nicht funktioniert (wie bei dir), würde ich mir an deiner stelle zumindest mal von nem anderen simsonfahrer eine leihen und probieren.

    gruß aus kiel

    und@ votan: die geschichte mit dem zündungseinstellen war ja wohl vorn und hinten nichts, oder?

  16. #16
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    @totoking
    ach ja das liebe bier stand da wohl meiner ausdrucksweise en bissel im weg
    aber das mitn schraubendreher funktioniert jahrelang selber so gemacht und hat immer geklappt.

    mfg votan

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 Zündung Umbau (Unterbrecher Zündung auf Vape Zündung)
    Von simson racer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 12:50
  2. KR51/2: E-Zündung oder doch lieber U-Zündung?!
    Von wollvieh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 11:54
  3. Original-Zündung oder E-Zündung (12V)?
    Von Muschelmaurer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 20:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.