Suche Käferschrauber im Ruhrgebiet

  • hoi,
    ich will mir nen käfer kaufen, hab aber nicht soo die ahnung von den dingern. vielleicht gibts hier einen kundigen schrauber, der den käfer mal anschauen könnte. ich wohne in wesel, wo auch der käfer steht ;)
    wär echt super toll.
    grüße Egon

  • hach träum, ich hatte selber mal 2 käfer (meine ersten beiden autos) das waren geräte, echt super. alles selber geschraubt. beide 40ps und einen spritverbrauch von um die 13 liter. ein käfer davon hatte sogar ein gebläse. *schwärm*


    sorry, aber ich wohne in nordbayern das ist wohl etwas zu weit zum kommen.

  • hallo Egon,
    wohne zwar im Norden, habe aber seid Jahren einen Mex an dem ich auch alles selber schraube. Könnte Dir sicher ein paar Ratschläge geben. So schwierig ist die Begutachtung nicht. Wichtigstes Thema ist der Rost. Also möglichst wenig von den selbigen. Wobei sich alles schweißen läßt. Aber es ist besser ne gute Basis zu haben. Was für einen Käfer möchtest Du kaufen. 1302/1303 finde ich persöhnlich nicht so toll. Das sind echte Spritfresser. Wobei man natürlich einen anderen Motor einbauen kann. Vom 1303 sind mittlerweile schon fast alle weggerostet. Gut finde ich die Käfer bis Ende der 60er Jahre. Die sind unverwüstlich. Der Mex ist auch ziehmlich solide. Leider wurden die Mex allerdings oftmals nicht ordentlich gepflegt. Der 34PS Motor vom Mex ist der allerbeste. Verbrauch maximal 8,5 Liter Normal (Stadt) und läuft ohne Ende (bisher 170 TKM) Einziges Problem ist Ölundichtigkeit. So richtig dicht ist wohl kein Käfer...
    vg
    Matthias

  • hi,
    es ist tatsächlich ein 1303L ;) baujahr 73.
    möchte den für ne h-zulassung fit machen.
    die trittbretter sind recht angerostet. werd ich neu machen, sowie die stoßstangen sind auch von innen mit rost versehen, da sie vor nem jahr sehr billig erneurt wurden. motor schnurrt wie nen kätzchen 1300ccm. es tropft nahezu kein öl unten (steht dort schon mehrere wochen und keine flecken drunter ;)).
    zunächst wurde er von einen mann von 1904 und dann von einer frau von 1934 gefahren. vor 2 jahren hat das dann nen hifi-typ gekauft und das ding als "soundbox" mißbraucht. der hat auch porschedämpfer und koni federn reingemacht, die ich wieder gegen originale tauschen werde. 195er reifen sind auch drauf und kommen ebenfalls runter.(original chrom radkappen sind dabei).
    er hat ein stahlschiebedach, keinen rost an den frontscheinwerfern zu erkennen. der lack ist angeblich der originale(son metallic grün). wenn dem so ist, ist es auch wahrscheinlich das der wirklich erst 85000 runter hat. könnte ja auch einmal rum sein. 12V.


    es ist natürlich rost zu erkennen auch unten, aber keine durchrostungen und auch nicht arg viel. halt son paar kleine macken an kanten etc. die sich aber bestimmt recht gut ausbessern lassen.
    ich muss nu mal mit dem original lenkrad ne 2. probefahrt machen. das lenkspiel ist meiner ansicht nach ok. bremsbacken sind angeblich neu (bemst ganz gut).
    hat aber kein tüv angeblich wegen ner fehlenden nummer auf den koni-federn. die sitze haben kopfstützen. sind so teilweise leder und inner mitte son schwarzer stoff.
    die innenverkleidung hatte der komplett neu gemacht. das sit son schwarz-grauer "hifi-typ" stoff. recht dürftig verklebt.


    grüße Egon :smokin:

  • *schmacht* sogar ein 1303L, ist ein gutes stück. ich hatte auch mal einen 1303L in weiss. meiner war auch 73´. die käfer rosten gerne hinter den trittbrettern durch. aber das teil kann man komplett zerlegen wenn man genügend platz hat. manche käferfans haben sich das chassis verzinken lassen.


    mein traum war es immer so ein teil mit einem willibald typ4 motor. äusserlich nichts verändert aber unter der haube porsche technik. :D :D

  • also die Trittebretter sind nicht das Thema. Neue anschrauben und fertig. Wichtig sind die Schweller. Kannst aber erst beurteilen, wenn die Trittbretter ab sind. Ganz wichtig ist der Rahmenkopf. Hier wird ne Sanierung richtig teuer. Also genau mit Taschenlampe anschauen. Wie gesagt, der 1303 ist ne Rostlaube, den mußt Du Dir ganau anschauen. Ich würd ihn wegen des Verbrauchs nicht nehmen (11-12 Liter sind normal!) Wobei man den Motor natürlich tauschen kann. Außerdem sind die Ersatzteile recht teuer, da vieles vom Mex nicht paßt. Das Fahrwerk ist komplett anders (Vorne sind Federbeine und Zahnstangenlenkung). Aber viele Leute finden den 1303 wegen der gewölbten Scheibe toll. Alles geschmackssache. Das mit den mangelnden Ölflecken hat nun natürlich nichts zu sagen. Wenn er steht leckt er meistens nicht. Problematisch sind die Simmerringe und evtl. Übergänge am Ölkühler. Die sind logischerweise nur unter Druck, also während der Fahrt belastet. Eigentlich leckt ein Käfer immer (Frag mal ältere VW Monteure). Es darf nur nicht zu viel werden. Vor dem Tüv Motor waschen und dann gibts auch keine Probs.

  • Da werden erinnerungen wach. Ich habe meine ersten Fahrversuche auf einem "Jeans"- Käfer gemacht, kennt den noch einer( den Jeans Käfer mein ich). Orange war das gute Stück. Was war das für ein Gefühl mit dem Auto durch die Stadt. Gut der Fahrlehrer war dabei, aber egal. Ist schon mehr als 20 Jahre her aber mir scheint als wärs gestern gewesen.
    Gruss Schrauber

  • also am rahmen ist definitiv nichts durchrostet. der vergaser sifft halt.
    das stahlschiebedach ist in top-zustand.
    zu 99%iger wahrscheinlichkeit moosgrünmetallic originallack.
    was würdet ihr preislicht dafür ausgeben. der fahrersitz hat nen fiesen schlitzer und ist mit kopfstützen. somit wohl nicht original.


    danke schonmal und grüße Egon :smokin:

  • hallo,
    für einen Top 1303 mit TÜV neu dürfte der Preis bei max. 2000 Euro liegen.
    Ohne TÜV dann entsprechend weniger. Wobei ich würde nur mit Mängelliste kaufen. Sonst ist der Preis ja nicht mehr kalkulierbar...


    (ich dachte der 1303 hätte schon Kopfstützen. War doch die modernste Käferversion...)

  • Hi Egon



    Das aller wichtigste für die Erhaltung ist, dass die Regenablauföffnungen in der A- Saeule immer offen sind, sonst steht da das Wasser.... Also bei jedem Ritt durch Matsch einmal mit nem Draht unter das Auto!!!


    Duofahrer, der einen 66 er 1200 Käfer restauriert hat und so zu den Mopeds kam, weil sie billiger sind... (und es manchmal schon bereut hat)


    Duofahrer

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!