Motor ausbauen Kr51/1

  • Hallo zusammen,
    will heute meinen Motor aus der Schwalbe ausbauen, da ich morgen damit zur Schwalbenklinik fahre, um den zu regenerieren!
    Muss ich das auf was bestimmtes achten? Wie gehe ich am Besten vor?
    Gibts ne Anleitung irgendwo? Oder ist das so leicht, dass man keine braucht? :mrgreen:
    Danke Till

  • Hallo,
    ist nicht wirklich schwer
    - Verkleidung soweit abbauen dass du an die Schrauben der Motorhalterung hinten rankommst
    - Öl ablassen, Deckel ab, Lüfterrad ab, Polrad ab, Grundplatte demontieren
    - Vergaser & Krümmer abschrauben
    - Kette demontieren (nur vom Kettenritzel, Kettenschloss danach gleich wieder verschließen)
    - Motorschrauben lösen und nach vorne wegnehmen


    Das sind so die Punkte aus dem Kopf. Evtl. auftretende Probleme sind eigentlich vor Ort leicht zu lösen. Du brauchst nur einen Polradabzieher als "Spezialwerkzeug"!

  • Hmm machst des am besten zu Zweit.
    Dann kannst den Motor besser halten. Geht aber auch allein, mit etwas verrenken. Hmm beachten?


    Je nachdem ob du die Zündung ausbaust oder nicht, musst am Zündschloss die Kabel dafür abziehen.
    Dann Hinterrad lösen damit de die Kette abbekommst.
    Vergaser kannst dranlassen, nur sämtliche Bowdenzüge abmachen. (Auch Kupplung)
    Dann Seitendeckel rechts ab, Kette runter, und die Schrauben für die Motorhalterung lösen. Ich hab zuerst die hintere abgeschraubt, dann oben die am Zylinder, dann isses einfacher.


    und Tadaa.


    was vergessen? hmm


    mfg der Jens


    Edit: Aja, siehste, an den Krümmer hab ich nicht gedacht.Den musst auch abschrauben

  • Das Polrad musst Du nur abbauen, wenn Du die Kabel, die vom Motor weggehen, nicht am Zündlichtschalter abklemmen, sondern die Grundplatte der Zündung ausbauen willst.
    Den Draht vom Leerlaufkontakt schraubst Du auf der rechten Motorseite, sobald der Lichtmaschinendeckel und das Luftführungsblech demontiert sind, ab.

    Grüße
    Gerhard

  • Danke für die Antworten...
    Konnte die KAbel an der Klemmverbinfung lösen und musste zum Glück nicht das Polrad entfernen...
    War gestern bei der Schwalbenklinik hat 280€ gekostet für Regenerieren...
    Dabei sind:
    Neue Ratsche
    Zylinder mit Kolben
    Kurbelwelle
    Kettenkasten
    Gleitstange
    Kickstarterwelle gebraucht
    2x Reifen Heidenau
    Bremsbacke



    Ist das n fairer Preis? Was meint ihr?

  • Hi,
    Kurbelwelle: ca. 46,00 €
    Ratsche: 8,50 €
    Kickstarterwelle ( gebraucht ) vielleicht 7,00 €
    Gleitstange: 4,30 €
    Kettenkasten ( Bakelit ) : 10,00 €
    2 Reifen K36: 45,00 €
    Bremsbacke: 6,00 €
    Kolben + Zylinder ( kein Replika ) : 57,00 €

    Summe : 183,80 €

    Regeneration Motor Material:

    Dichtungen, Simmeringe, Lager: 33,00

    Dichtmaterial, Schraubensatz, Kleinteile: 10,00 €

    Arbeitslohn: 53,20 €

    Noch Fragen, Hauser ? :roll:

    Gerhard

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!