Kondensator wechseln oder nicht?

  • Das ist hier die Frage.


    Zunächst einmal hatte ich mich ja darüber beschwert, dass meine Schwalbe bei längerem Standgas ausgeht. Mit einer Tank- und Benzinhahnsanierung hab ich nun dieses Problem weitgehend beseitigt (Der Vergaser wurde 2 Wochen vorher gereinigt). Dank übrigens an Zschopower für den Tip ;).


    Wenn ich die Schwalbe nun warmgefahren habe ist so lange alles in Ordnung, bis ich den Motor abstelle. Die Schwalbe lässt sich direkt danach nicht mehr antreten und nur noch im 1. Gang (und das tut mir im Herzen weh) anschieben.


    Handelt es sich hierbei um das bekannte Wärmeproblem oder könnte das etwas anderes sein?
    Den Funke am Unterbrecher hatte ich schonmal im kalten und warmen Zustand kontrolliert (siehe http://www.schwalbennest.de/si…e-unterbrecher-80088.html ) Der war soweit in Ordnung.
    Oder bin ich einfach falsch in der Annahme, dass der Unterbrecherfunke ansich nichts mit dem Wärmeproblem zutun hat?



    Vielen Dank schonmal

  • So ich hab heute nochmal allerhand rumprobiert und versucht den Vergaser neu einzustellen.
    Eingestellt hab ich nach Anleitung, Was dabei herraus kam war, dass ich die Dingsluftregulierschraube ca 2 Umdrehungen weiter herrausgedreht habe. Nach dem Einfahren im warmen Zustand sprang die Schwalbe dann auch ganz gut an.


    Im kalten Zustand brauche ich jetzt zum starten auch den Choke ( endlich! ...).


    Nur jetzt stottert der Motor im "angewärmten" Zustand ziemlich rum, was mit dem Choke wieder vergeht.
    Das müsste doch heißen, dass die Schraube wieder ein wenig hineingedreht werden müsste oder?

  • Zitat

    Die Schwalbe lässt sich direkt danach nicht mehr antreten und nur noch im 1. Gang (und das tut mir im Herzen weh) anschieben.


    Wieso tut das im Herzen weh? Doch allerhöchstens in den Oberarmen oder bist du Herzkrank? Was ich sagen will ist, dass der Unterschied lediglich im Kraftaufweand und in der Kraftentwickllung nach Zündung liegt. Im 2. Gang gehts halt leichter, nur dass sie dann untertourig anruckelt.

    Zitat

    Eingestellt hab ich nach Anleitung, Was dabei herraus kam war, dass ich die Dingsluftregulierschraube ca 2 Umdrehungen weiter herrausgedreht habe. Nach dem Einfahren im warmen Zustand sprang die Schwalbe dann auch ganz gut an.


    Das liest sich, als hättest du den Vergaser erst eingestellt und dann warm gefahren. Richtig wird die Schwalbe erst warm gefahren und dann eingestellt. Ein reindrehen der Schraube bewirkt eine Benzin-Anreicherung des Leerlaufgemisches.

  • Ich hab da auch ne Frage zu... Hab meinen Vergaser vorgestern auseinandergenommen, Düsen getauscht, gereinigt, Schwimmerstand mitm Messschieber/ Schieblehre eingestellt und zusammengebaut. Dann wars standgas zu niedrig. Habs richtig eingestellt. Irgendwann hatte ich dann zuviel eingestellt und der Auspuff fing an zu "Spucken" beim Gas geben. Heißt das, ich stell das Standgas im KALTEN Zustand an, fahr dann damit 10 minuten und stell es dann nochma WARM ein? Und das alles so wie es im Schwalbebuch steht?


    lg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!