+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bowdenzüge: fetten oder ölen?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von niax
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    72

    Standard Bowdenzüge: fetten oder ölen?

    Hallo,

    ich hab inzwischen festgestellt, dass ölen der bowdenzüge immer nur ein kurzer spass ist, und das ganze nach wenigern 100km wieder fein fest wird. ein kumpel meinte jetzt mal, dass ich mit fetten besser komme, und hat mir ein kriechfett empfohlen.

    leider hat er nicht dazugesagt, was er damit meinte.

    welches kriechfett könnt ihr mir empfehlen und vor allem, wo bekomme ich es :)

    beste grüße

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ich nehme 1 Teil normales Mehrzweckfett + 2 Teile Getriebeöl.

    Das gibt ne leckere Art Fließefett. Das presse ich dann durch den Baudenzug. Dafür habe ich ne Art Adapter für ne Fettpresse.

    ggf könnte mans auch auf 50 - 80 ° erhitzen und ins flüssige Fett den Baudenzug eintauchen...

  3. #3

    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Hirschfeld b. Elsterwerda
    Beiträge
    8

    Standard

    es is eigentlich ziemlich wurst was du da nimmst die sache sieht so aus öl schmiert besser und ich hab nur gute erfahrungen mit öl gemacht und tu die eigentlich nur jährlich neu durchölen aber fett hat die positive eigenschaft das es wasser ver drengt und sich so kein rost oder sonstiger suut bilden kann
    gez. Mitglied des KRAD Racing Team Hirschfeld Simsoncross seit 2005

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Fett hat vor allen Dingen den Vorteil, dass es im Bowdenzug pappen bleibt und nicht mehr oder minder zügig einfach wieder unten rausläuft.

    MfG
    Ralf

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    194

    Standard

    Ich habe bis jetzt immer Kettenspray von KÖBO zum schmieren der Bowdenzüge genommen.Gehen alle ohne Probleme.

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Am besten wäre wahrscheinlich herkömmliches, pappiges Fett (z.B. Lagerfett) mit ner Presse in die Bowdenzüge zu bringen. Wird auch im Schwalbebuch empfohlen. Allerdings gelingt das wirklich nur mit einem Adapter, den man selbst basteln müsste.

    Die Alternative wäre ein Fettspray. Gibt´s in jedem Motorradshop oder sicher auch im Baumarkt. Kettenfettspray ist wahrscheinlich gar nicht so verkehrt, da es ganz gut haftet. Richtig auffüllen kann man die Bowdenzughüllen damit aber auch nicht.

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo alle miteinander!

    Also wir nehmen im Betrieb immer so ein Spezialfett,
    (dursichtiges Zähes Fett) und streichenn damit den Innenzug ein.
    In dem Fett ist ein Teflonzusatz enthalten, damit der Zug besser gleitet.
    Aber normalerweise reicht ein normales Fahrradkettenspray völlig aus!
    P.S Passt sogar unter die Sitzbank für Unterwegs
    Mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. bowdenzüge fetten/ölen
    Von hoffmamal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 17:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.