+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 78

Thema: Bremsbacken und Trommeln


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard Bremsbacken und Trommeln

    Hi,
    ich habe seit ich meinen Vogel besitze, eine bescheidene Bremsleistung bei der Vorderbremse. Der Vorbesitzer meinte dazu nur: Naja, die Simmen erziehen halt zum vorrausschauenden Fahren.
    Jedenfalls hab ich die Beläge und die Trommel angeschliffen, den Tipp mit der auflaufenden Bremsbacke wollte ich auch befolgen, aber anscheinend was einer der Vorbesitzer auch schon so schlau. Es sind jedenfalls schon 2 verschiedene Unterlegbleche drin.

    Als nächste Aktion wollte ich mir die guten EBC-Bremsbacken zulegen, leider gibts die aber nicht bei Dumcke und bei AKF sind sie nicht lieferbar.

    Bringt es was, die originalen Asbestbeläge, die ja eigentlich nicht aushärten, durch neue Bremsbacken zu ersetzen? Hab gehört, dass die nicht soo gut sein sollen.

    Den Tipp mit dem anderen Bremsschild wollte ich erstmal nicht befolgen, weil ich keins hab und es finanziell auch nicht so reinhauen sollte. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich damit wesentlich verbessert, derzeit kann ich die Schwalli schieben wenn ich mit voller Kraft die Bremse ziehe.

    Danke euch schon mal.

    EDIT:
    Die Trommel war ganz glatt geschliffen und es war vllt. 1mm abgenutzt.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    Ich hab nun verschiedenste Vorderradbremse versucht... Unterlegbleche... Nocken einseitig etwas abschleifen... Trommel mi schleifpapier... außenliegender Bremshebel...

    bringt alles anfangs immer etwas verbesserung... hält aber nicht lange... zum einen passen sich die Bremsbeläge irgendwann an bzw sind runtergebremst, so dass Unterlegbleche und Nocken abschleifen dann nix mehr bringt... und der außen liegende Bremshebel macht das bremsen nur vom kraftaufwand leichter... das war's aber auch.
    Vorderradbremse muss einfach gut gepflegt, gewartet und nachgestellt werden, dann bringt die genug kraft

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Was wäre denn das noch an Pflege? Ich würde demnächst den Nocken nochmal mit etwas Kupferpaste beschmieren, aber das wird ja nichts an der Bremsleistung ändern. Der Kraftaufwand ist mit eigentlich erstmal relativ egal, aber bremsen muss sie halt. Den Druck bringe ich mit meiner Hand schon auf.

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Also ich bin eigentlich von den EBC-Backen ziemlich begeistert. Mussten allerdings noch ein wenig angepasst werden, aber Bremsen eigentlich am besten. Ist immer ein wenig ungewohnt wenn ich von der 2er Schwalbe, die MZA Backen verbaut hat auf meine Halbautomatik umsteige, in der die EBC-Backen vebaut sind :-)

    Ansonsten regelmäßig die Trommel mit Bremsenreiniger ausspülen. Dadurch wird die Bremsleistung auch erheblich verbessert.
    Hast Du Bremse beim Einbau denn auch zentriert?

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Sie ist zentriert, und sauber hab ich sie natürlich auch gemacht. Ich würde mir die EBC-Backen schon holen, aber woher?
    Ich frag mal bei AKF nach wann es die wieder gibt.

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    Ostoaseham welche

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Heros,

    normalerweise gibt es die bei Dumcke auch - habe dort vor ein paar Wochen erst selber welche bestellt. Sonst ruf' doch mal an. Dumcke hat einen Topservice.

    Im Schwalbebuch gibt es auch noch den Hinweis, dass man die Bremsleistung mit einem mit Spiritus getränkten sauberen Tuch verbessern kann, in dem man die Backen damit reinigt...

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Der Spiritus sollte die gleiche Funktion haben wie der Bremsenreiniger.

    Habe Dumcke eine Mail geschrieben.

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ich kann auch nur bestätigen, dass die Bremsbacken von EBC am besten von denen sind, die aktuell gefertigt und verkauft werden (wurden). Auch wenn man die Aufnahmebohrungen abgefeilt oder entgraten werden mussten, damit die Sicherungsclipse überhaupt montiert werden konnten.

    Der Großhandel (z.B. MZA) kann aber aktuell keine EBC-Bremsbacken an die Händler liefern. Es soll wohl von seiten EBC erhebliche Qualitätsprobleme beim Alu-Guss gegeben haben. Vereinzelt sollen Bremsbacken von EBC, beim Bremsen gebrochen sein. Das ist er Grund warum die meisten Händler keine EBC-Backen mehr haben! Wann EBC die Sache wieder im Griff hat und den Großhandel wieder beliefert steht aktuell noch in den Sternen.

    Ich hoffe bald!

    Gruß Peter
    Geändert von Restaurator (24.09.2010 um 21:00 Uhr)
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wie bitte soll deine Bremse zentriert sein, wenn da verschieden dicke Bremsbacken bzw. verschieden dicke Beilagen verbaut sind?
    Das ist völliger Schwachsinn und zeugt von technischem Unverstand, nur an der auflaufenden Bremsbacke dickere Beilagen zu verwenden. Zwar entfaltet bei einer Simplexbremse die auflaufende Backe in der Tat eine bessere Bremswirkung als die ablaufende Backe, aber das Ganze funktioniert ja natürlich nur, weil sich die auflaufende an der ablaufenden Backe abstützt. Wenn nur die auflaufende Backe mit der Trommel Kontakt hat, dann hast du auch nur die halbe Bremswirkung, denn die stützt sich dann halt über das Bremsschild nur an der Steckachse ab und die ablaufende Backe greift garnicht mit ins Bremsgeschehen ein. Dann ist das kein Wunder, wenn der Hobel trotz Bremsen einfach weiterfährt oder sich gar mit gezogener Bremse schieben läßt.

    Kauf dir am besten zwei neue (gleichgroße) Bremsbacken und bau die ein.

    Ein hinterers Bremsschild für den Umbau auf außenliegenden Bremshebel findest du günstig immer wieder gebraucht bei Ebay. Auch die anderen Teile manchmal.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    So der Herr Dumcke meinte:
    die EBC Bremsbacken sind zur Zeit von schlechter Qualität, wir haben diese daher aus dem Programm genommen, wir raten die 10133-00s zu bestellen.
    Der Mann ist echt auf Zack.. :)

    Naja, das bestätigt ja deine Aussage, Peter. Ich werde wohl am Montag hier beim lokalen Simsonhändler nach Bremsbacken fragen die MZA-Dinger wird er wohl da haben. Ansonsten bestelle ich die dann beim Dumcke.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Bei der Gelegenheit nochmal der Tipp zum MZA-Sortiment: Alles was mit -00S endet, ist die beste Qualität, die man dort bekommt.

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Mail von Ostoase:
    Hallo, also die Bremsbelege sind nicht wegen der Qualität der Beläge sondern wegen einem übermaß der Belege aus dem Sortiment genommen worden.
    Das eigenartige an der Sache ist, daß diese aufgelegte Produktion ca. 10.000 Stück über 6 Monate über alle Händler verkauft wurden und jetzt wo nur noch ein paar 100 stück auf lager sind merkte man das dieses Maß etwas abweicht(Belag zu stark) das heißt von ca. 10 verkauften Sätzen schleift es bei einem oder gehen schwer hinein.
    Das ist der einzigste Grund warum diese vom Großhandel erstmal nicht mehr erhältlich sind, jedoch haben wir über den Sommer etwa 300 solche Sätze verkauft und etwa 6 reklamationen gehabt weil sie schwer in die Bremstrommel gehen.
    Sollten diese nicht passen können sie jeder Zeit zurückgesendet werden.
    Die Qualität ist gleichbleibend wie immer nur das Maß ist etwas über ..

    Unsere Empfehlung ist und bleibt EBC weil die Bremswirkung gegenüber den anderen angebotenen Belägen einfach unschlagbar ist ..
    Was jetzt?

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Tja, das ist die alte DDR-Mentalität beim Endkunden - man muss nehmen was es gibt, und wenn's nicht passt, wird's stillschweigend passend gemacht. Zurückschicken und reklamieren ist zu anstrengend, deswegen läuft so eine fehlerhafte Produktion lange unbemerkt einfach durch.

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Mir ist es ehrlich gesagt auch bucki, ob ich jetzt die Bremsbacken etwas abfeilen muss, Hauptsache sie bremsen besser.

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    naja für mich kommen da nun zwei punkte zusammen...
    1. Übermaß der Belege (die zwar besser bremsen, aber dann eben ein stück zu groß sind, was ja nicht ein soooo gewaltiges Problem dar stellt)
    2. Brüche beim Alu-Guss

    und letzteres lässt sich nicht wirklich beheben...
    ... ich würde auch eher auf die Meinung von Dumcke hören... irgendwie vertraue ich ihm mehr...

+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maße der Nabe / Werkzeug zum Trommeln ausdrehen
    Von moeffi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 18:18
  2. bremsbacken
    Von antihero im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 02:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.