+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Der Durchzug oder wie misst man die Kompression


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard Der Durchzug oder wie misst man die Kompression

    Moin,

    meine S51 läuft nun. Im Vergleich zu meiner Schwalbe und zu einer weiteren S51 aber hat sie deutlich spürbar weniger Durchzug. Die Garnitur ist eine alte, von einem Schlachtmotor dessen Vorleben mir unbekannt ist.

    Der Tacho kann mir derzeit nichts anzeigen. Auf der Straße merke ich, dass die Kiste länger braucht, um auf Tempo zu kommen. Von der Zündung und dem Vergaser her scheint alles gut zu sein. Und nun zur Grundfrage:

    Kann man die Kompression des Motors, bzw. der verbauten Garnitur am Druck der Auspuffgase gut beurteilen und daraus etwas für den Durchzug schließen? Meine Messmethode ist da recht subjektiv; Handinnenfläche bei laufendem Motor dicht vor Auspufföffnung gehalten.

    Gruß!
    Al

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Ich würd sagen dass das nix bringt! Kommt auch sehr auf den Auspuff an etc. Dann teste lieber mal bei warmem Motor wie unterschiedlich der Widerstand beim Kicken ist bzw wielange der Motor "nachdreht" beim Kicken. Kommt zwar auch wieder auf den jeweiligen Kickerzustand an aber das ist wenigstens etwas genauer...
    Frag doch mal in ner Werkstatt, ob die dir mal eben die Kompression messen. Ist das einzige richtige Mittel 8)

    Gruß, J-O
    We`re the sultans of swing!

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Die Kompression mißt man mit einem Kompressionsmeßgerät.
    Wird ins Kerzenloch eingeschraubt. Gibts bei Louis.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Und wieviel Bar wären dann nötig für gute Kompression ?

    Gruß
    Robert
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    9 bis 10 Bar sind OK.... :wink:
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Mir reicht manchmal schon eine Bar, um mich gut zu fühlen. :)

  7. #7
    Flugschüler Avatar von kr51
    Registriert seit
    29.06.2003
    Ort
    Hotzenwald
    Beiträge
    389

    Standard

    Caipi und Pina helfen immer an der Bar

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Biermeßgerät gibts auch bei Louis. Zum Anschrauben. Ins Bierloch.

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Mein Gott !!! Alles Säufer und Alkoholiker im Nest !

    Zurück zum Thema !
    9-11 bar sind das Maß der Dinge . Man könnte ja auch mal den Zylinder runter
    nehmen, und sich die Kolbenringe ansehen . Dann mal vorsichtig den oberen
    Ring vom Kolben demontieren und in den Zylinder einsetzen, jetzt den Ring-stoss messen . Ist der bei 0,8mm- oder gar mehr- angelangt (neu:0,2mm), muss 'ne neue Garnitur her.
    Die Garnituren der M501-Motore halten eh nicht so lange, wie die der M53,
    weil die Kolben ein kürzeres Kolbenhemd haben. Letzteres sorgt ja für die
    Führung in der Laufbuchse des Zylinders . Und Führung ist sehr wichtig !

    Ich kenn' mich da aus ! 8)

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von Andi
    Die Kompression mißt man mit einem Kompressionsmeßgerät.
    Wird ins Kerzenloch eingeschraubt. Gibts bei Louis.
    Habs bei der Louise nicht gefunden. Und wenn man es hat, wie geht es weiter? Eingeschraubt und dann mal auf den Kicker getreten, abgelesen, fertig?

    Hat jemand vom HSS so ein Ding?

    Gruß!
    Al

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von domdey
    Dann mal vorsichtig den oberen
    Ring vom Kolben demontieren und in den Zylinder einsetzen, jetzt den Ring-stoss messen.
    Das erscheint mir nicht sehr praktikabel! Die Ringe gehen gerne mal kaputt, wenn man sie montiert bzw. demontiert. Das ist mir selbst mit Vorsicht zu heikel.

    Gruß!
    Al

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Wäre der hier das richtige ?

    http://www.louis.de/?topic=artnr_gr&artnr_gr=10034177

    KOMPRESSIONSTESTER MOTO-DETAIL 14 MM ?

    Gruß
    Robert
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  13. #13
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Mir genügt da ein Tritt auf den Kickstarter um festzustellen, ob die Kompression eines Motors gut oder mies ist, denn

    ich kenn mich aus!

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von robberer
    Wäre der hier das richtige ?

    http://www.louis.de/?topic=artnr_gr&artnr_gr=10034177

    KOMPRESSIONSTESTER MOTO-DETAIL 14 MM ?

    Gruß
    Robert
    Das sollte der richtige sein! Nebenbei hat die Bedienungsanleitung für das Teil auch einige andere Fragen beantwortet.

    Der Tacho geht jetzt wieder, aber ich traue der Anzeige nicht 100%. Die Temponadel klettert nur minimal über 50 km/h. Ein weiteres Indiz für mangelnde Kompression, nicht?

    Zitat Zitat von Dummschwätzer
    Mir genügt da ein Tritt auf den Kickstarter um festzustellen, ob die Kompression eines Motors gut oder mies ist...
    Du nimmst den Gegendruck (Widerstand) beim Ankicken als Maßstab? Da fällt mir ein, man kann auch den Daumen auf das Kerzenloch halten und den Kicker trimmen --> die Kompression wird ebenfalls spürbar.

    Gruß!
    Al

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    Korschenbroich
    Beiträge
    18

    Standard

    Sollte der Motor zum Kompressionstest kalt oder warm sein?

    2Taktgrüsse
    MückenPilot

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Zitat Zitat von MückenPilot
    Sollte der Motor zum Kompressionstest kalt oder warm sein?

    2Taktgrüsse
    MückenPilot
    Warm.
    http://www.louis.de/shop/zusatz/anl/10034177-8.pdf

    Gruß
    Robert
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kompression, Kupplung oder sonstiges
    Von maed im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 17:07
  2. misst komm nicht weiter..
    Von baschdi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.2004, 19:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.