+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 76

Thema: Gelöst: Aussetzer...Vergaser oder Zündung ?


  1. #1
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard Gelöst: Aussetzer...Vergaser oder Zündung ?

    Moin,
    Seit ein paar Tagen bereitet mir mein Vogel (KR 51/1K) Kopfschmerzen...

    Springt super an, fährt super, aber nach ein paar Minuten Fahrt ruckt es, als ob jemand für eine halbe Sekunde den Kerzenstecker abzieht, häufig mehrfach hintereinander. Danach geht's ohne Probleme weiter. Tritt auch bei allen Drehzahlen auf. Heute fiel mir bei diesen "Aussetzern"auch ein dabei auftretendes schlagendes Geräusch aus dem Motorbereich auf....

    Das Auftreten dieser Aussetzer ist sporadisch, d.h. es tritt auch mal einige Tage nicht auf.

    Folgende Basisdaten:

    - Zündung ist eingestellt
    - gestern neue Kerze verbaut
    - vorgestern Vergaser gereinigt
    - Kerzenstecker und Kondensator ist auch seit einigen Wochen neu

    Meine Frage nun:
    Können das Kolbenklemmer sein ? Habe leider keine Ahnung, wie sich sowas anfühlt...oder spielt mir die Zündung einen Streich, in dem sie einige Umdrehungen keinen Funken spendiert, sprich interne Zündspule defekt ?

    Danke für Eure Hilfe.

    Gruß aus Braunschweig

  2. #2
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    kann es sein, das die Zündung undicht ist, d.h. bei feuchtem Wetter (nicht unbedingt Regen) läuft sie nicht????
    www.opelforum.de

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    194

    Standard

    beim kolbenklemmer fühlt sich das eher so an als ob alles blockiert,denke eher zündung mag net richtig mitspielen

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zum Regen, dann würde das nicht sporadisch immer mal wieder passieren. Auf beim ankicken sollte es dann auch Probleme geben, da ist die Zündungspannung ja noch geringer und der kleine Defekt könnte da andere Ausmaße annehmen.

    Sporadisch muss ja nicht bedeuten das es nur ab und zu passiert, sondern evt. nur in einem ganz kleinen Arbeitsbereich bzw. Zustandbereich (bei enormer wärme z.B.) .

    Zündaussetzter sind so ja schwierig zu bestimmten, denn es ist ja nur kurzzeig und sollte bei der Kontrolle wieder i.O. sein. Schau die mal die Kontacktflächen des Unterbrecher an (übermäßiger Verleiß, verdreckte Zündung) . Auch die Hochspannungsdurchführung.

    Die Geräusche können auch von flascher Gemischzusammensetzung kommen , welches dann unkontrolliert verbrennt (spät , früh, garnicht).
    Dies kommt dann mal vor wenn sich gerade kleine Partikel Dreck durch die Hauptdüse einen ausweg suchen.
    Auch wenn der Tank sauber zuseihen schein, wenn ein zusätzlicher Kraftstofffiler verbaut ist kann Roststaub den Weg in den Vergaser finden.
    Bitte auch mal penibel in die Schwimmerkammer, beim Ausbau bitte !nicht! den enthaltenen Kraftstoff auskippen uns interessiert ob darin irgendetwas ist und sei es noch so klein.
    Schau auch mal (wenn noch verbaut) in den Wassersack deines Benzinhahns.

    Ja sporadische Fehler sind scheiße, da muss man mal genauer hinschauen.

    Obs Klemmer sind, kannst du ja relativ schnell feststellen , Ganiertur runter und schauen. Kostet auch nur ne Fußdichtung (wenn alles tako ist).
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Vielleicht hast du auch einen schlechten Kondensator, Unterbrecher, Zündkerze oder Kerzenstecker erwischt. Kommt manchmal vor, man hat Neuteile verbaut, die noch schlechter sind als die, die man gerade ausgebaut hat...
    Wenn du mit dem Kolbenklemmer auf Nummer Sicher gehen willst, mußt du den Zylinder abnehmen. Meistens finden sich irgenwelche Spuren am Kolben und/oder der Laufbüchse. Das ist auch eine gute Gelegenheit, die Kolbenringe zu tauschen, kosten nicht viel und der Motor sollte auf alle Fälle wieder eingefahren werden, auch wenn die Ringe nicht getauscht wurden.
    Ich vermute aber auch eher auf ein Zündungsproblem, wobei ich den Vergaser mit Schwimmerstand und Nadelventil, sowie die Benzinzufuhr mit Kraftstoffhahn und Sieb nicht völlig ausschließen würde.

    H.J.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das kann schlimmstenfalls leider auch das untere Pleuellager sein, das defekt ist und sich langsam auflöst. Das würde dann auch die schlagenden Geräusche erklären.
    Die Zündaussetzer kommen dann von Brücken zwischen den Kerzenelektroden, die durch feine Abriebteilchen und kleine Metallpartikel verursacht werden.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das ist mir jetzt nicht ganz einleuchtend.
    Wie kommen die Teilchen des Pleuellagers aus dem Kurbelgehäuse an den Kolbenringen vorbei an die Zündkerze? Mit dem Gemisch? Das müßte meines erachtens Riefen im Zylinder geben, eben Kolbenklemmer oder einen schnellen Totalausfall zur Folge haben wegen mangelner Kompression usw. weil die sich ja dann nicht nur ausgerechnet an der Zünkerze fest setzen, sondern auch in den KW-Lagern und auch zwischen Kolben und Zylinder....... oder nicht?????
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die werden durch die Überströmkanäle mit dem Gemisch von unten aus dem Kurbelhaus nach oben in den Brennraum gedrückt.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hast Du schon mal in den Auspuff gesehen ? :wink:
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Danke für die vielen Antworten...

    @Deutz: Der Auspuff ist sauber :wink:

    Das erste Mal trat es tatsächlich bei Regen auf (vor ca. 1 Woche), und dann immer wieder sporadisch (heute zB nach ein paar hundert Metern) - und dann war's wieder gut für die letzten 2km nach Hause.

    Zündkerze schließe ich aus, da es mit der alten wie mit einer neuen auch passiert.

    Werde mir am WE die betroffenen Komponenten sowie den Zündzeitpunkt ansehen - habe auch das Gefühl, dass dieser sich relativ schnell in Richtung Spätzündung verstellt.

    Tja, irgendwann werde ich wohl doch auf VAPE aufrüsten - denn jetzt vielleicht nochmal probehalber 'ne neue Zündspule verbauen hab' ich auch keinen Bock drauf...

    Gruß aus Braunschweig

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich werde den Teufel tun und Dir in Dein
    Handwerk reinreden , aber mal nach Feuchtigkeit
    im Zündschloss nachgesehen ,
    manchmal ist ein neuer Kerzenstecker auch
    nicht heil , habe ich schon öfter gehabt , gerade
    bei den einzer Motoren acht ich immer auf die
    Zündkabelenden , besonders die Seite vor der
    Zündung.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Ich werde den Teufel tun und Dir in Dein
    Handwerk reinreden ,
    War da nicht so ne schwarze Schwalbe in Suhl, die von einem namenhaften Nestuser verkabel wurde und dann aufer Ausfahrt mit Zündprobleme dank Kabellosigkeit streickte?

    duck und wech
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Hi,
    was hast Du denn für eine Garnitur drauf ? Hast Du Dir nicht letztens in einem Internetshop eine neue bestellt, wozu dann irgend jemand meinte, die wären Schrott ? Falls es noch origial Zylinder & Kolben sind: Standzeit bis dato ? Mein Bauchgefühl lässt mich eher auf Motorprobleme schließen, da bei bloßen Zündaussetzern eigentlich keine (schlagenden) Geräusche auftreten dürften. Wären die nicht, würde ich prompt auf die Zündung tippen.

    Grüße aus DD

    PS.: Ich muss ein bissel grinsen, wenn ich lese, dass auch Du keinen Bock mehr hast, probehalber eine neue Zündspule zu verbauen ... Woher kommt mir dass nur bekannt vor ... ? :wink:

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die ShopGaniertur war von einem M501.
    Die M53 ffür die Schwalbe gibts nicht neu!?!
    Türlich kann auch eine Zündung schlagende Geräusche verursachen.
    Das was dein Bauch dir flüstert...... iss mal wieder was.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja, Airhead, Du kannst ruhig schmunzeln, aber nach 17 Jahren Erfahrung (mit Unterbrechungen) und einigen zig tausend Kilometern auf dem Bock entwickelt man so etwas. Und ich kann Dir sagen: Es wird zunehmend zuverlässiger. Man weiß genau, was schon mal alles war, und wie es sich angehört hat. Womit soll denn die Zündung um sich werfen, um Geräusche zu machen ? Erklärst Du mir das mal näher ? Ich bin ein höchst leidgeprüfter Unterbrecherzündungspilot (jetzt nicht mehr), und geklappert bzw. geschlagen hat noch nie etwas, wenn die Zündung mal wieder gestreikt hat. Dabei ist der Motor weiß Gott nicht der jüngste und macht einer Schraubenkiste einige Ehre.

    Grüße aus Dresden

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    ...War da nicht so ne schwarze Schwalbe in Suhl, die von einem namenhaften Nestuser verkabel wurde und dann aufer Ausfahrt mit Zündprobleme dank Kabellosigkeit streickte?

    duck und wech
    ...jaja, duck Dich und hau' ab....

    Mach' mich nur fertich....ich armes Würstchen...
    Als ob ich dem Meisenmann (=Besitzer der schwarzen Schwalbe) nicht angeboten hätte, einige Steckverbindungen neu zu machen. Aber wie das halt so ist...wochenlanges Arbeiten am Möp und dann kommt der Motor vonner Regeneration zurück - und dann muß alles ganz schnell gehen, weil man Erfolge sehen will...und Fahren...

    Zu meinem Hobel: Und ja, Motor und Garnitur ist noch originol, lief bisher gut...also warum was ändern ?

    Naja...wie gesagt, werde die Zündanlage am WE mal näher in Augenschein nehmen...

    Gruß aus Braunschweig

+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergaser oder zündung
    Von kingdan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 20:04
  2. Vergaser oder Zündung?
    Von packesel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2003, 11:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.