+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: habicht will nach vergaserreinigung nicht mehr anspringen!


  1. #1

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard habicht will nach vergaserreinigung nicht mehr anspringen!

    hallo alle zusammen,
    ich hab mir vor ein paar wochen eine simson habicht zugelegt. super ding und auch in einem guten zustand. der vorbesitzer hatte schon erwähnt, dass der vergaser mal gereinigt werden sollte, aber eigentlich lief sie die ersten wochen einwandfrei. mit der zeit hat sie beim gasgeben nicht mehr gezogen und irgendwann ist garnichts mehr gegangen.
    daher hab ich den vergaser ausgebaut und nach internet-anleitung von vorne bis hinten gereinigt, ausgeblasen und schwimmer eingestellt. danach hab ich den vergaser wieder eingebaut und irgendwie springt der motor nicht mehr an!?
    habt ihr eine idee, wo der fehler liegen könnte?
    ich bin gespannt auf eure antworten!

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zündfunke kommt also?

    Vergaser: http://simson.24.eu/index.php?main=p...gaser#reinigen
    - Kolbenschieber ist richtig eingehangen?
    - Teillastnadel hast du auch wieder eingebaut
    - Startvergaserkolben dicht?
    - Bowdenzüge am Vergaser haben genügend Spiel?
    - alle Düsen sind fest?
    - Sprit läuft in die Vergaserwanne oder Nadelventil vielleicht kaputt?

    Wenn du sicher bist, dass der Vergaser richtig zusammengebaut ist, könntest du jetzt:
    - Spritfluss messen (mind. 200 ml/min)
    - Zündzeitpunkt prüfen (vielleicht Halbmond abgescherrt?)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Erst ging gar nichts, dann hast du den Vergaser gereinigt, und jetzt geht immer noch nichts?

    Dann wird's wohl eher nicht am Vergaser liegen.

  4. #4

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    also, vorher lief der motor und alles war gut, nur sobald ich gas gegeben habe hat er nicht mehr gezogen.
    jetzt bekomm ich noch nicht einmal mehr den motor an
    aber ich überprüf nochmal die oberen punkte, vielleicht ist es ja einer davon.
    wo seh ich nochmal ob der zündfunken kommt? sorry, für die doofe frage, aber ich bin echt ein grünschnabel ;-)

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Hier kannst du bisschen was zum Thema Zündung, Zündungsarten, einstellen etc. nachlesen: SIMSON

    Die Prüfung erfolgt mittels rausgeschraubter, im Kerzenstecker steckender Zündkerze. Die Masse der Kerze hälst du dabei an den Motor und lässt den Motor von einem Helfer kicken (oder mit etwas geschick kickst du selbst während du die Kerze hälst). Bitte verwende zum Kerze halten eine gut isolierte Zange damit du dir nicht wehtust (Strom tut manchmal weh). Die Zündung sollte dabei auf Stufe I oder II stehen, ist klar ;-)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  6. #6

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    saugeil! danke für die informationen. ich meld mich, wenn ich den wurm gefunden habe :-)

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Die Zündkerze kann man auch geschickt am Zylinderkopf "einklemmen". Dann kann man sich den evtl. Schlag komplett sparen

    Wenn das deine erste Vergaserreinigung war, würde ich dir empfehlen die Düsen nochmals zu überprüfen. Mir ist es schonmal passiert, das alles schön sauber aussah, aber im Endeffekt hatte ich Dreck in die Hauptdüse reingedrückt. (keine Druckluft zur Hand)

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Das mit dem Zündfunken ist doch nun wahrlich keine Wissenschaft. Da braucht man weder Zange noch irgendwelche Klemmverrenkungen am Zylinderkopf. Man passt einfach auf, dass man den Stecker nicht am Metall berührt und gut isses.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    obwohl wir immer noch auf ein video warten, in dem jemand die güte der zündfunken per finger im kerzenstecker testet.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  10. #10

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    mmmh...jetzt hab ich lange dran rumgeschraubt. nochmal den kompletten vergaser geöffnet und gründlich ausgeblasen...alles führsorglich wieder zusammen gebaut und den kolbenschieber diesmal richtig zusammengebaut. jetzt springt zumindest der motor wieder an. anfangs ist sie auch wieder losgefetzt, aber nach 30m war wieder kein zug drauf und sie hat nicht auf's gas reagiert. so ein mist!
    mein resumé bis jetzt:
    -zündfunke kommt!
    -kolbenschieber ist richtig eingebaut (ich habs trocken mit dem gasgriff getestet und seitlich reingeschaut, das sah gut aus!)
    -Teillastnadel ist drinnen
    -Startvergaserkolben (schon der choke, oder!?) sieht intakt aus und ist vernünftig eingeschraubt
    -Bowdenzüge am Vergaser haben genügend spiel
    -alle Düsen hab ich fest angezogen
    -Sprit läuft einwandfrei in die Vergaserwanne
    -Nadelventil sieht intakt aus!
    -Spritfluss ist über 200 ml/min
    -Zündzeitpunkt hab ich nicht geprüft, aber da sie anspringt, wirds nicht daran liegen


    habt ihr eine idee, woran es liegen kann? ich bin langsam ratlos!
    hab ich beim vergaser was vergessen oder könnte es auch was anderes sein, so wie schwarzer_peter schon vermutet hat?
    oder könnte ich das ganze einfach beheben, indem ich den vergaser an der gasschieber-anschlagschraube und an der leerlaufluft-regulierschraube vernünftig einstelle?


    danke für die hilfe und hoffentlich finde ich bald das problem ;-)

  11. #11
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von hanna habicht Beitrag anzeigen
    daher hab ich den vergaser ausgebaut und nach internet-anleitung von vorne bis hinten gereinigt, ausgeblasen und schwimmer eingestellt.
    Da du nach eigenen Angaben den Schwimmer eingestellt hast, würde ich genau darauf tippen. Wie hast du denn den Benzinpegel in der Vergaserwanne nach deiner Einstellung überprüft?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Startvergaser Bowdenzug hat auch genügend Spiel?

    Dann könnte es sein, dass der Getriebeseitige Simmerring kaputt ist und der Motor dadurch überfettet. Das findest du raus, indem du mal am Öl riechst. Riecht es nach Benzin, ist der Simmerring vermutlich kaputt.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Na das halte ich jetzt für eher unwahrscheinlich.
    Wie sieht denn der Auspuff aus und was ist mit dem Lieblingstankdeckelbelüftungslöchlein?

  14. #14

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Da du nach eigenen Angaben den Schwimmer eingestellt hast, würde ich genau darauf tippen. Wie hast du denn den Benzinpegel in der Vergaserwanne nach deiner Einstellung überprüft?
    hi peter, ich hab den schwimmer auf 29mm und 33,5mm eingestellt (genau wie hier YouTube - Einstellen vom Schwimmer beim Simson BVF Vergaser). aber wie stelle ich den benzinpegel in der vergaserwanne fest?

    wegen dem rest schau ich gleich mal, woran es liegen könnte...

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Such mal nach "Senfglasmethode" Dabei ersetzt du die Vergaserwanne durch ein Senfglas und kannst den Pegel millimetergenau nachvollziehen...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 2-er Schwalli will nicht mehr anspringen
    Von Schüler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 22:16
  2. Nach Motoraustausch will Sie nicht mehr anspringen
    Von Chris-SHA im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 13:47
  3. Nach Vergaserreinigung springt der Habicht nicht an
    Von Pavel_HH im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 19:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.